Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Fleischbearbeitung

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fleischbearbeitung

    Ich stehe ganz am Anfang und habe daher auch jede Menge Fragen .

    Besser wäre es ja stückig zu füttern, da habe ich aber bei einem meiner Zwerge keine Chance. Ist es jetzt besser Fleisch und Pansen bereits gewolft zu bestellen oder wäre es besser das selber zu faschieren?
    Ich überlege auch mir eventuell einen Fleischwolf zu kaufen, mit dem ich dann auch gleich das Gemüse zerkleinere oder ist das nicht sinnvoll?
    Wenn ja, welche Geräte verwendet ihr?

    Liebe Grüße
    Isabella mit Emma und Franzi

    #2
    Also mein Zwerg frisst auch nix am Stück. Ich kaufe das alles gewolft. Fleisch, Innereien...
    Ehrlich gesagt, würde ich mir das auch nicht antun, Pansen zu wolfen oder noch schöner Blättermagen.

    Wenn du das Gemüse nur durch den Fleischwolf drehst, ist es nicht fein genug zum verwerten. Das muss gemixt werrden.

    Mein Tipp. Geld für den Fleischwolf sparen, Fleisch gewolft kaufen und dafür einen guten Mixer fürs Gemüse kaufen.

    Ich dünste das Gemüse, das ist bekömmlicher und mixe das dann mit einem Stabmixer durch.
    LG Geli
    Mit Herzerwärmer Bruno und Herzerfrischer Yoshi
    Ich halte keine Hunde, ich lebe mit ihnen.

    Kommentar


      #3
      Würde ich auch so machen wie Geli es vorschlägt. Meine Nase frisst zwar beides, aber definitiv lieber am Stück. Ich wechsel da ab, aber selber wolfen würde ich, solange ich das Angebot hier habe, nicht. Bliebe ein gutes Angebot für gewolftes Fleisch aus, wäre das was anderes.
      Gemüse wird hier, wenn es im Napf landet, auch fein püriert. Allerdings frisst Sami durchaus auch mal ganze Möhren oder blätterweise Chicoree. Obst ist süß und wird wie nahezu alles Süße eher ungern genommen, höchstens mal ein bisschen was in der Gemüsepampe. Manchmal habe ich Äpfel oder Birnen, die ihr taugen, da nimmt sie dann gerne auch Schnitze von




      Liebe Grüße von Kira

      Kommentar


        #4
        Also ich kaufe überwiegend Fleisch am Stück, weil ich sehen will, was ich da füttere. Schneide alles selber in gulaschgroße Stücke.

        Brauche eigentlich nur ein separates Schneidebrett, ein gutes Messer, Einweghandschuhe und einen Stabmixer für's Obst/Gemüse.

        Liebe Grüße,
        Tatjana mit Isabeau und Luca für immer und ewig im Herzen (20.05.2004 - 07.12.2018)

        Kommentar


          #5
          Das ist sehr hilfreich, vielen Dank an Euch!
          Auf den Fleischwolf bin ich auch gekommen, weil ich keinen gescheiten Mixer gefunden habe. Dann werde ich beim Mixer mal weiterschauen.

          Liebe Grüße Isabella

          Kommentar


            #6
            ich halte es wie luca2004 zum einen weil ich wissen will wie das fleisch/Pansen ist - meist ist es im stück auch bessere qualität als gewolft/stückig.
            blättermagen kaufe ich gewolft. morgens bekommt piieta ja eine fleisch- bzw. pansenscheibe im stück, + anschliessend die restliche gemüsepampe, abends gibt es alles kleingeschnitten. alles wird angetaut und dann portionsweise wieder eingefroren
            seit neuesten kaufe ich testweise sowohl den innereien-mix (50% Rinderleber, 20% Rinderniere, 20% Rindermilz, 10% Rinderlunge) als auch (für abends) den gewolften fertigmix (50% Muskelfleisch, 15% Pansen, 5% Blättermagen, 15% Brustbeinknochen, 5% Leber, 5% Herz, 2% Niere, 2% Milz, 1% Lunge). herz kaufe ich stückig.
            die fertigmixe weil ich es mir etwas leichter machen möchte, die ganzen stücke weil piieta morgens ja ganze scheiben (fleisch bzw. pansen) bekommt. ausserdem "klaue" ich einen teil der morgenportion die es dann als leckerli zwischendurch gibt.
            alles wird angetaut und dann portionsweise wieder eingefroren und zwar flach (in platten), lässt sich besser stapeln.
            das gemüse wird entweder gedünstet mit dem stabmixer oder roh mit meinem inzwischen fast 15.jährigem magicmaxx püriert. meist mache ich mehr und friere es in eiswürfelschalen ein, für piieta (8 kg schwer) genügt 1 würfel pro portion. ach ja, den innereien-mix friere ich auch so ein.
            manchmal gibt es auch babygläschen (gemüse)
            hoffe, ich habe es nicht zu umständlich beschrieben.
            grüssle und viel spass und erfolg
            jutta
            jutta mit piieta. luna, lola, andor, slawa, lisa, arco und daisy im herzen
            -----------------------------------------------
            meine email: hexenkobel[ät]aol.com

            Kommentar

            Lädt...
            X