Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dalmatiner - Ernährung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dalmatiner - Ernährung

    Hallo,

    in 2 Tagen zieht eine 3 jährige Dalmatiner Hündin aus dem Tierheim bei mir ein.
    Natürlich möchte ich von Anfang an barfen. Ich habe gelesen, das man auf Grund des Stoffwechsels bei Dalmis, einiges beachten sollte. Wegen des hohen Puringehaltes bei Rindfleisch, sollte man auf dieses verzichten. Bedeutet das, kein Pansen, Maul- u. Schlundfleisch? Lamm u. Geflügel wäre ok. Milchprodukte auch. Außerdem sollte der Fleischanteil reduziert werden u. Gemüseanteil erhöht werden. Wieviel Fleisch sollte man einer Dalmatiner Hündin am Tag füttern?
    Vielleicht gibt es ja noch mehr Sachen, auf die ich achten muß u. ihr habt ein paar Ratschläge für mich.

    Liebe Grüße Maria

    #2
    Dalmi Ernährung

    Über die Ernährung der Dalmis wurde hier schon sehr viel geschrieben. Am Besten du gibst den Suchbegriff Purin ein -
    da müsste eine Flut von Informationen kommen. Ich brafe jetzt meine Dalmi-Hündin ein halbes Jahr und komme von allen Ernährungsformen jetzt am Besten zurecht. Habe Sally auch aus dem Tierheim. Sie ist jetzt 7Jahre alt. Zuerst sollte sie Dose und Trockenfutter bekommen - hat sie schlecht vertragen. Dann hab ich für sie gekocht - gab auch Probleme mit der Verdauung. Nun
    endlich - seit ich brafe - kaum noch Probleme. Ich füttere Rindfleich/Huhn/Pute/Fisch. Wenn du bei google den Suchbegriff
    Gicht eingibst bekommst du die Purintabellen. Danach richte ich mich. Es gibt nicht nur Purinreiche Fleischsorten sondern auch Purinreiche Gemüse. Kannes Enzym Ferment Getreide soll bei der Verdauung förderlich sein. Das bekommt Sally an Rindfeischtagen. Leber meide ich. Einmal die Woche bekommt sie Rinderherz. Es ist ein ausführliches Theme. Wenn du spezielle Fragen hast, kannst du mir mailen: affectionately-birgit@planet-interkom.de.
    An Gemüse verfüttere ich Kürbis/Staudensellerie/Fenchel/Salat/Zucchini/
    An Obst Apfel/Birne/Banane
    An Ölen Distel/Oliven/Walnuß/Leinöl
    Im Winter zusätzlich Lebertan/ Fischöl/ VitE Kapseln.
    Morgens gibts bei uns immer 200-250g Fleisch.
    Abends Gemüsepampe püriert mit Flocken (Hafer/Dinkel/CornFLakes(ungesüßt). Dahinein kommt immer abwechseld ein Eßl Öl jeden Tag ein anderes.
    Ein Tag in der Woche ist ein Fastentag, daher es gibt nur Gemüse.
    So ungefähr jeden 3.Tag gibt einen Kalbsknochen oder Hühnerhälse für die Calziumversorgung. Ersetzen kannst du das mit Eierschalen.
    Ich hoffe, ich konnte dir ein bischen weiterhelfen.
    Viel Spaß mit deinem Dalmi
    Viele Grüße von Biggi+Sally
    Grüße von Biggi und Zaubermaus Angie
    ------------------------------------------
    Sally für immer tief im Herzen

    Kommentar


      #3
      Dalmi Barfen

      Hallo Maria,

      ich habe auch eine Dalmihündin aus dem TH. Sie ist jetzt 10 und richtig gebarft wird bei uns seit einem Jahr. Sie bekommt alles, wobei ich darauf achte, dass der Gemüseanteil mindestens oder doppelt so hoch ist wie der Fleischanteil. Der Fleischanteil ist am Tag nicht höher als max. 250 g. Wobei die Hündin für ihre Rasse sehr klein ist. Der hohe Gemüseanteil eigentlich wegen dem Alter.

      Gruß Martina+Pfoten
      Alle Bedingungen ändern sich ständig (.....)
      niemals denken, diesmal sei es perfekt vollendet.
      Es gibt kein Ende.

      Isaak Stern

      Kommentar


        #4
        Hallo Maria,

        ich habe auch einen Dalmi, der seit über einem Jahr BARF bekommt.

        Hinzufügen möchte ich nur noch, dass du den Urin auf Kristalle untersuchen lassen solltest. Wenn du von Anfang an weisst, ob sie welche hat oder nicht, kannst du entweder die Nahrung darauf einstellen oder du kannst normal füttern. Wobei bei mir die normale Fütterung trotzdem einen hohen Gemüseanteil hat, aber ich fütter auch Rindfleisch, ohne Probleme.
        Herzliche Grüße
        Susanne mit Diego, Mowgli, Angel und Waldemar

        Kommentar


          #5
          Hallo,

          Ich habe mal meinen alten Beitrag hier rausgekrammt. Also irgendwie komme ich bei meiner Hündin mit der Fütterungsmenge nicht zurecht. Ich habe mich am Anfang an die Angaben von http://www.dalmatiner-in-nrw.de/Tipp...utterung_.html gerichtet. Aber meiner Hündin hat diese Menge nicht ausgereicht. Ich habe dann den Gemüseanteil erhöht. Nun ist sie zwar wesentlich ausgeglichener, aber jetzt habe ich das Problem, das sie 3 mal am Tag einen riesen Haufen macht. Und der Vierte folgt in der Nacht. Keine Ahnung, wann ich das letzte mal durchgeschlafen habe.
          Wieviel Eßlöffel püriertes Gemüse füttert Ihr Euren Hunden, daß ich mal einen Anhaltspunkt habe. Meine Hündin wiegt 25,5 kg und sie ist mit diesem Gewicht im normalen Bereich.

          Liebe Grüße Maria

          Kommentar


            #6
            Hallo Maria,

            ich habe den Artikel bei "Dalmatiner in NRW" ganz zu Anfang meiner Barf Fütterung geschrieben- weil Andrea ungefähre Gramm Angaben wollte stehen sie da. Aber ich habe sowieso angefangen ihn zu überarbeiten.
            Ich habe glaube ich auch geschrieben, daß BARF eine ganze Menge an persönlicher Nahrungszusammenstellung bedeutet.
            Meine Norma hat zum beispiel die doppelte Menge von Tessi bekommen- unser kleiner Welpe frißt jetzt schon mehr als Tessi.
            Tessi wird mittlerweile praktisch getreidefrei ernährt- Carlsson bekommt weiter Getreide- so er es frisst, dennn er ist ein unglaublicher Mäkel...
            Norma bekam auch immer Getreide, sonst nahm sie zuviel ab.

            Als grobe Mengen bekommt Tessi (21 kg) ca. 250g Fleisch am Tag und ca. 200g Gemüse und andere Komponenten, Joghurt etc. Carlsson bekommt mit 11 Wochen ca. 500g Fleisch, 200g Gemüse und Getreide noch, etc.
            Norma (23 kg) bekam mehr Gemüse und auch ca. 250g Fleisch mit Getreide.
            Knochen gebe ich bis auf die großen Gelenkknochen gar nicht.
            Das ist dann sicher noch etwas anderes in der Menge.
            Du siehst bei drei Hunden gibt es auch drei unterschiedliche Mengen...

            Also am besten findet man den persönlich für sich richtigen Weg.
            Probier es aus.

            Liebe Grüße von Steffi mit Contessa und Carlsson
            Liebe Grüße von Steffi mit den Zauberwesen Contessa und Carlsson und Normi in unseren Herzen

            ..." Du kannst Dir keinen bessren Kameraden wünschen, der Dich im Glück und Unglück nimmer läßt allein.
            Willst du die Schritte in zum Paradiese lenken- bedenk: dort werden auch die Tiere sein.

            Kommentar


              #7
              na dann werde ich mal den Fleischanteil etwas erhöhen u. weniger Gemüse. Das wären dann 380-400 g Fleisch. Empfinde ich schon als sehr viel. Mal sehen ob die Haufen dann kleiner werden u. Kira dann auch nicht mehr in der Nacht raus muß.

              Liebe Grüße Maria

              Kommentar


                #8
                Original geschrieben von Maria
                Und der Vierte folgt in der Nacht.
                Hallo Maria,

                kannst du vielleicht die Abendmahlzeit später geben? Vielleicht fütterst du abends so früh, dass es schon nachts raus muss? Nur so eine Idee.

                Noch als Vergleich:
                Mein ca. 30 kg Rüde bekommt ca. 800 g Fleisch oder Fleisch/Knochen plus ca. 500-600 Gemüse.

                Also habe keine Angst, deine Menge zu erhöhen, sofern deine Maus gesundheitlich keine Probleme hat. (Kristalle)
                Herzliche Grüße
                Susanne mit Diego, Mowgli, Angel und Waldemar

                Kommentar


                  #9
                  Hm, wo ich das grad so lese.. is vielleicht ne dumme Frage, aber

                  soll man bei Dalmatinermischlingen auch darauf achten??


                  Lg Nici+Lara
                  Nici mit Murphy
                  und Sammy und Lara im Herzen

                  Kommentar


                    #10
                    @Susanne

                    das ich die Abendmahlzeit zu früh gebe, daran habe ich auch schon gedacht. Sie bekommt eine kleine Portion gegen 8.30 Uhr u. dann die Große am Nachmittag. Wenn es nach Kira geht, wäre die Portion schon am Mittag fällig. Was wäre denn die beste Zeit für die Abendfütterung? Wäre es vielleicht sinnvoll, morgens das Gemüse und am Abend das Fleisch zu füttern?

                    Liebe Grüße Maria

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Maria,

                      bei mir gibt es die Abendmahlzeit um ca. 20 h. Danach ist dann Nachtruhe. Die Hunde schlafen tief und wollen nicht mehr raus.
                      Ich teile die Tagesportion ungefähr in zwei gleiche Teile, also morgens Fleisch/Gemüse und abends Fleisch oder Fleischknochen mit Gemüse.

                      Ist vielleicht nicht so optimal, denn ich habe schon gelesen, dass Andere bewusst morgens weniger füttern als abends. Es gibt dafür auch Gründe, die ich jetzt aber nicht weiß.

                      Meine kommen gut damit klar, jedenfalls merke ich nichts Gegenteiliges.
                      Sie ruhen ja vormittags auch, und können somit das große Frühstück gut verdauen.


                      Hallo Nici,

                      du hast einen Dalmimischling...Deine Frage finde ich gar nicht dumm, habe aber keine Erfahrung damit.
                      Du könntest ja einfach das Selbe tun wie Dalmibesitzer: Urin testen lassen.
                      Wahrscheinlich weiß niemand genau, wie die Gene diesbezüglich bei einem Mischling verteilt sind.
                      Herzliche Grüße
                      Susanne mit Diego, Mowgli, Angel und Waldemar

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Susanne!

                        Ja stimmt.. bei ihr weiß man eh nie, wer die Oberhand hat.. der Dalmi oder der Dobi
                        Bei nächster Gelegenheit werd ich das machen lassen :-)


                        Lg Nici+Lara
                        Nici mit Murphy
                        und Sammy und Lara im Herzen

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Susanne,

                          bekommt dein Dalmi wirklich 800g Fleisch am Tag???
                          Also unser Jacky wiegt auch 30 kg, aber er bekommt gerade mal höchstens 300g am Tag, sonst würde er bald nicht mehr durch die Türe passen. Ist dein Dalmi kastriert?

                          Viele Grüße
                          Eva und Jacky

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Eva,

                            nein, Diego ist nicht kastriert. Dein Jacky? Auch ein Dalmi?
                            Herzliche Grüße
                            Susanne mit Diego, Mowgli, Angel und Waldemar

                            Kommentar


                              #15
                              Hey Susanne,

                              ja mein Jacky ist kastriert. Wenn er wüßte wieviel dein Diego essen darf...... Er könnte immer futtern.
                              Das blöde ist nur, dass ich ihm seinen Gemüseanteil auch nicht erhöhen kann (2 Eßl.) da er sonst Blähungen bekommt.
                              Er tut mir jetzt richtig leid.
                              Naja, einen schönen Abend noch
                              Eva & Jacky

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X