Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Futterumstellung bei altem Hund?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Futterumstellung bei altem Hund?

    Hallo,
    mein Hund wird jetzt 14. Hat Probleme beim Treppensteigen und Bein heben. Morgens kriegt er Dosenfutter und abends Trockenfutter. Das Trockenfutter enthält Weizen, deswegen wollte ich das auf ein weizenfreies Futter umstellen. Er verträgt viele Futtersorten jedoch nicht. Seit Wochen schon frisst er auch sehr viel Gras.
    Denkt ihr eine Umstellung macht Sinn oder lieber sein lassen?
    LG

    #2
    Ganz ehrlich?
    Wenn er nicht alles verträgt und du jetzt jahrelang Futter mit Weizen gefüttert hast und ihm das bekommt, warum dann jetzt wechseln?

    Wenn er allerdings neuerdings viel Gras frisst, scheint er doch Verdauungsprobleme zu haben. Das spricht dafür, dass ihm irgend etwas nicht bekommt. Das kann allerdings genausogut das Nassfutter wie das Trockenfutter sein oder Kauartikel oder, dass er zu lange nüchtern ist oder auch eine Gastritis oder sonst ein gesundheitliches Problem hat.

    Ich würde nicht an allen Schrauben gleichzeitig drehen. Vielleicht mal sehen, dass nur eine Sorte gefüttert wird, dann mal schauen, dass er nicht zu lange nüchtern ist, also 3x statt 2x füttern...
    LG Geli
    Mit Herzerwärmer Bruno und Herzerfrischer Yoshi
    Ich halte keine Hunde, ich lebe mit ihnen.

    Kommentar


      #3
      Weizen soll nicht gut sein bei Arthrose. Und davon kann man ausgehen, dass er das hat.

      Kommentar


        #4
        Die Lektine im Weizen können Entzündungsreaktionen fördern. Wenn dein Hund Arthrose hat, wie unterstützt du ihn? Omega-3-Fettsäuren, B-Vitamine, Glucosamin Chondroitin, Zeel, Kukurma, CBD-Öl....?
        Es ist bei so einem alten Hund eine Abwegungssache, ob eine totale Futterumstellung mehr nutzt oder schadet.
        Wenn du bislang noch nichts gegen seine Arthrose unternommen hast, würde ich mal das Gelenkflex von DHN zusammen mit dem Omega-3-Öl geben. Das ist eine gute Kombination, die sicher schon was bringt. Hat er Schmerzen, kann man noch weiter mit CBD Öl und/oder Traumeel und Zeel unterstützen. Hat er starke Schmerzen, braucht es Schmerzmittel vom Tierarzt.
        Zuletzt geändert von Geli.; 07.05.2020, 17:15.
        LG Geli
        Mit Herzerwärmer Bruno und Herzerfrischer Yoshi
        Ich halte keine Hunde, ich lebe mit ihnen.

        Kommentar


          #5
          Er bekommt Glucosaminol und Vitamin B. Traumeel, Zeel und Schmerzmittel haben keinerlei Besserung gezeigt.

          Kommentar


            #6
            Trockenfutter ist schon sehr schwer verdaulich und wenn er Gras frisst zeigt das schon das irgendwas nicht stimmt.
            Ich würde selber kochen, und zwar erstmal Schonkost um zu gucken ob sich das Grasfressen bessert. Wenn Du vorkochst und portionsweise einfrierst hält sich der Aufwand m.E. in Grenzen.
            Liebe Grüße von Regina mit Pico. Kara, Suc und Lili für immer im Herzen.

            Kommentar


              #7
              Die Probleme mit dem Kot bei Trockenfutter hatte er auch schon 10 Jahre bevor er anfing mit Gras fressen. Selber kochen ist mir viel zu umständlich und teuer. Mein kleines Gefrierfach brauche ich auch selber. Das opfere ich nicht für den Hund.

              Kommentar


                #8
                Hi

                wenn Du nicht selber kochen kannst, wäre der Umstieg auf ein hochwertiges Dosenfutter doch vielleicht eine Möglichkeit? Wenn er mit dem Trockenfutter so viele Probleme hat, finde ich das am naheliegendsten. Dosenfutter ist nicht so stark verarbeitet wie Trockenfutter und evt werden damit seine Verdauungsprobleme besser und es ist einfach, eine weizenfreie Dose zu finden.
                GHrüßchen
                Hanna

                Du warst als Hund der beste Mensch,
                den man zum Freund haben konnte.

                Kommentar


                  #9
                  Gutes Dosenfutter ist aber noch teurer als selbst gekocht.
                  LG Geli
                  Mit Herzerwärmer Bruno und Herzerfrischer Yoshi
                  Ich halte keine Hunde, ich lebe mit ihnen.

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo

                    da du immer noch Gast-Mitglied bist, solltest du dich vielleicht mal in folgendem Thread melden, damit du bald als Voll-Mitglied im ganzen Forum lesen & schreiben kannst

                    https://www.gesundehunde.com/forum/forum/gästebereich/gaststube/103500-für-gastuser-ich-möchte-mitglied-werden
                    LG Tammy & die Kn(a)utschnasen Enya & Macy & Fyne
                    Jule tief im ♥-en immer dabei ♥♥♥♥♥♥

                    Kommentar


                      #11
                      @Hanna:
                      Hochwertiges Dosenfutter ist mir zu teuer und mir ist das auch zu viel Müll und Geschleppe mit den vielen Dosen.

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Namenloser

                        Was hast du denn für ein Trockenfutter?
                        Vielleicht kann Dir hier jemand ja eine Alternative nennen, die preislich im Rahmen ist.
                        Die Meisten hier füttern allerdings entweder frisch oder hochwertiges Nassfutter.
                        Zum Thema Müll: Es gibt auch recht gute Alternativen in Folie verpackt. Nicht günstig, aber im Endeeffekt auch nicht teurer als TA Kosten wenn es wirklich am falschen (unbekömmlichen) Futter liegt

                        Hast Du ihn mal untersuchen lassen wegen dem Gras Fressen?
                        Also z.B. Kotprobe, oder Test auf Unverträglichkeiten,...
                        Viele ältere Hunde haben einfach Probleme, daß sie Dinge nicht mehr vertragen, die in jüngeren Jahren problemlos gingen.

                        Warum hast Du Schmerzmittel gegeben?
                        Hat er gelahmt oder so?
                        Schmerzmittel schlagen gerne auf den Magen und das führt dann auch wieder zum Gras fressen.

                        lg

                        Martina
                        Erkläre mir, und ich werde vergessen.
                        Zeige mir, und ich werde mich erinnern.
                        Beteilige mich, und ich werde verstehen!
                        (Konfuzius 551-479 v. Chr.)

                        Kommentar


                          #13
                          Es gibt auch gutes Feuchtfutter in Würsten ( wegen Müll)
                          Und für ein Hund sollte gutes Feuchtfutter nie am Geld scheitern !
                          Lg Ute & Wölfe

                          Kommentar


                            #14
                            @Fledermaus:
                            Aktuell bekommt er ein Trockenfutter mit Getreide, also wird auch Weizen drin sein und das nicht wenig. Ist was Billiges aus dem Supermarkt.
                            Ich kenne selber Alternativen die preislich im Rahmen sind. Das wäre dann aber immer noch eine Futterumstellung.
                            Wegen dem Gras fressen habe ich ihn nicht untersuchen lassen.
                            Schmerzmittel bekam er wegen dem schlechten Laufen.

                            Kommentar


                              #15
                              Wenn die Schmerzmittel das Laufen nicht verbessert haben, ist eine Möglichkeit, dass es die falschen Mittel waren. Nicht jeder Hund kommt mit jedem Medikament klar bzw. nicht jedes Schmerzmittel lindert die Schmerzen bei jedem Hund.
                              Gab es schon Kortison (Prednisolon)? Dein Hund ist 14, da würde ich mir um Nebenwirkungen, die das Leben verkürzen, keine Gedanken mehr machen. Wichtig ist, dass die Schmerzen genommen werden und der Rest des Lebens auch lebenswert ist. Ein Leben unter Schmerzen ist furchtbar.
                              Auch Prednisolon kann auf den Magen schlagen, schlimmstenfalls muss man dann halt auf Spritzen ausweichen.
                              Hast Du denn bei einer eventuellen Futterumstellung schon ein bestimmtes Futter im Auge? Weißt Du inzwischen ("viele Sorten ausprobiert"), welche Bestandteile nicht enthalten sein dürfen?
                              Liebe Grüße,
                              Birgit mit Charly und Chico an der Seite und immer im Herzen mein Knopfauge Paul, mein liebes Mäuschen Mandy, die sanfte, ruhige JoJo, die schöne Lisa und mein kluges Pünktchen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X