Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches Gemüse füttern ?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Welches Gemüse füttern ?

    Hallo,

    ich füttere meinem DSH vorwiegend Fleisch.
    Mein Tierarzt hat mir jetzt geraden umzustellen
    auf 1/3 Fleisch, 1/3 Gemüse, 1/3 Reis od. Nudeln.

    Jetzt meine Frage: welche Gemüse darf ich füttern?

    Vielen Dank für eure Unterstützung

    Jürgen

    #2
    Hallo!
    Eigentlich kannst du alles mögliche füttern: Salat, Broccoli, Möhren, Rüben, Kürbis, Bund Suppengrün, Zucchini, Löwenzahn ...
    Allerdings keine Nachtschattengewächse wie Tomaten und Auberginen, keine Avocados, Kohl vertragen die meisten Hunde nicht.
    Auch Banane und Äpfel fressen meine gerne. Allerdings sollten Obst und Gemüse fein geraspelt oder am besten püriert werden, da ein Hund die Zellwände nicht richtig aufschließen kann. (ich hoffe das war jetzt ganz korrekt ausgedrückt )

    Immer nach einiger Zeit wechseln, dann merkst du genau, was dein Hund am besten verträgt.

    Bei Reis und Nudeln scheint mir 1/3 zuviel zu sein. Auf jeden Fall würde ich es nicht mit der Fleischmahlzeit zusammengeben.

    Hat dein Hund irgendwelche speziellen Probleme?

    Anmelden ist ein guter Vorschlag von Grit, ist wirklich ein sehr nettes Forum hier

    LG nettsch

    Kommentar


      #3
      Hallo Jürgen, du kannst auch noch Schlangengurken, rote Beete, Spinat (1x die Woche) Mangold, Fenchel, Chinakohl, Eisbergsalat, ab und an mal Rosinen (1El), Weintrauben, Melonen, Birnen, zum Futter geben. Nur 1/3 Fleisch finde ich total wenig, normalerweise sollte Fleisch 50 - 70 % der Nahrung ausmache. Welche Probleme hat dein Hund? Was für eine Rasse? Wie alt ist er? Liebe Grüße Ute die hofft, das du dich anmeldest, dann kannst du total viel nachlesen und in verschiedenen Rubriken nachfragen.
      Liebe Grüße Ute und Rasselbande

      .

      Kommentar


        #4
        Hallo Jürgen, ich kann Dir leider Deine Frage nicht beantworten, aber ich habe das Problem daß meine DSH außer Fleisch und Fisch nichts anderes frißt und habe morgen einen TA Termin. Hatte die reine Fleischfütterung bei Deinem Hund nachteilige gesundheitliche Konsequenzen? Wäre Dir für Antwort dankbar.
        Gruss Barbara

        Kommentar


          #5
          gemüse / reis nudeln kartoffel

          hallo barbara,
          ich möchte dich hier kurz ansprechen !
          mein hund hat 4 wochen fleisch und gemüse bekommen und der
          bluttest hat einen etwas erhöhten nierenwert ergeben =
          max 25 bei ben 33 - und so hat der ta geraten ich sollte auch
          kartoffel / reis / nudeln verfüttern.

          wenn deine hunde jetzt schon kein gemüse gefressen haben,
          haben sie denn dann nur fleisch gefressen oder noch flocken be-
          kommen oder reis etc.

          berichte doch bitte, falls du ein blutbild machen läßt !
          danke


          jutta

          Kommentar


            #6
            Hallo Jutta,
            Iris hat bis ca. 2-3 Wochen vor ihrer 1.Läufigkeit Reis, Hafer-
            flocken, Bananen und Äpfel relativ gut gefressen, das war Anf. November, seitdem verweigert sie das alles weitestgehend. Frißt nur Fleisch, Knochen und Fisch. Ich war heute beim TA beim HD Röntgen, Hüften supergut und auch so sieht sie gut aus.Der TA fand ein Blutbild nicht für nötig,jetzt habe ich heute Bioflocken mit Gemüse von Happy Dog gekauft,mit Fisch gemischt, das hat sie gefressen,könnte aber auch sein daß es der Hunger ihr reingetrieben hat da sie wegen der Narkose nüchtern bleiben mußte. In letzter Zeit kratzt sie sich wieder häufiger und hat auch am Bauch und den Innenseiten der Oberschenkel Haarverlust gehabt, da meint der TA das könnten Milben sein, gibts dagegen ein gutes Rezept?

            Liebe Grüße

            Barbara:bubbly:

            Kommentar


              #7
              hallo barbara,
              juckreiz kenne ich leider auch (bei uns mit pusteln) dadurch
              habe ich jetzt auf rohfütterung umgestellt. wir waren auch schon
              beim spezialisten und ich muß sagen, daß ich nichts mehr von
              fertigen flocken etc. halte (für unseren hund ist es nichts - er bekommt auch keine haferflocken). auch in getreide sollen oft
              milben stecken die den juckreiz bewirken.
              ist es richtig, daß du bist jetzt noch kein gemüse gegeben hast.
              (unser hund frißt nicht gerne obst) aber fenchel
              wirsing:bubbly: etc. - alles wird kurz abgekocht und das wasser
              verwende ich auch noch für ihn.
              die allergie festzustellen ist schwierig und braucht geduld.
              eine ausschlußdiät ist genau das richtige.

              sehr interessant ist, daß deine hündin (nach der 1. läufigkeit -
              also hormonumstellung) sich mit den freßgewohnheiten anders
              verhält.
              warst du schon mal bei einer thp die klass. hom. arbeitet.
              das würde mit sicherheit was bringen.

              grüße von schokobaer in behandlung bei einer thp und
              jutta

              Kommentar


                #8
                Original geschrieben von Babs u. Iris
                Hallo Jutta,
                Iris hat bis ca. 2-3 Wochen vor ihrer 1.Läufigkeit Reis, Hafer-
                flocken, Bananen und Äpfel relativ gut gefressen, das war Anf. November, seitdem verweigert sie das alles weitestgehend. Frißt nur Fleisch, Knochen und Fisch. Ich war heute beim TA beim HD Röntgen, Hüften supergut und auch so sieht sie gut aus.Der TA fand ein Blutbild nicht für nötig,jetzt habe ich heute Bioflocken mit Gemüse von Happy Dog gekauft,mit Fisch gemischt, das hat sie gefressen,könnte aber auch sein daß es der Hunger ihr reingetrieben hat da sie wegen der Narkose nüchtern bleiben mußte. In letzter Zeit kratzt sie sich wieder häufiger und hat auch am Bauch und den Innenseiten der Oberschenkel Haarverlust gehabt, da meint der TA das könnten Milben sein, gibts dagegen ein gutes Rezept?

                Liebe Grüße

                Barbara:bubbly:
                Hallo Barbara, wenn der Hund nur Fleisch frißt hat er einen Eiweißüberschuß, der zu Juckreiz und Hautveränderungen führen kann.
                Du solltest deiner Süßen das Fleisch etwas kürzen und dann mit Gemüse runterstellen, nach 15 min wegnehmen fals sie nicht gefressen hat und bei der nächsten Mahlzeit wieder hinstellen. Hat sie nur wenig gefressen trotzdem nur den Rest zur nächsten Mahlzeit. Angie meinte anfangs auch sie müsse nur das Fleisch rausholen und den Rest stehen lassen. In der Zwischenzeit firßt sie sogar Gemüse mit Joghurt ohne Fleisch mit gutem Appetit.
                Es ist echt für die Ausgewogenheit wichtig, das dein Hund nicht mehr als ca 70 - 80 % Fleisch bekommt.
                Anregungen kannst du dir auch unter:
                http://combi.agri.ch/dierauer/Futterplan.html
                holen

                Alles Liebe Ute
                Liebe Grüße Ute und Rasselbande

                .

                Kommentar


                  #9
                  Hallo liebe Jutta und Ute,

                  vielen Dank für Eure Hilfestellung, ich hab Iris das Fleisch jetzt ziemlich klein geschnitten und auch nur noch die Hälfte gegeben,jetzt frißt sie es auch mit den Flocken.Die verträgt sie ganz gut, zumindest im Moment. Iris hatte ja letzten Sommer im Alter von 6 Monaten plötzlich ein Ekzem bekommen, vielleicht war das so ein Hotspot, daraufhin hatte ich sofort das FeFu weggelassen, sie hatte auch immer Schuppen auf dem Fell. Das hat sich alles sehr gebessert, sie hat ein schönes glänzendes Fell und am Bauch/Oberschenkel wächst es gut nach. Bloß mit dem Gemüse hapert es leider sehr. deshalb hab ich ihr ja die Bioflocken gekauft weil da eines drin ist. Bananen mag sie auch nicht, aber Apfel nimmt sie nun, aus purem Futterneid weil ich Abends im Bett immer einen esse,jetzt kriegt sie ihren eigenen,darf man eigentlich keinem erzählen was man da so alles macht sonst wird man noch ausgelacht, zumindest von den lieben Zeitgenossen die nicht diese Liebe zu den Tieren haben.

                  Liebe Grüße

                  Barbara:bubbly:

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Barbara, pürierst du das Gemüse? Es sollte eigendlich immer püriert sein damit es vom Hund verwertet werden kann. Mit etwas Öl drin und ein paar Flocken und kleingeschnittenem Fleisch schmeckts dann auch dem Mäkler. Nur Flocken sind auf Dauer auch nicht so optimal, das Gemüse ist ja trotz "Bio" denaturiert. Hotspots und Ekzeme können auch durch eine Getreideunverträglichkeit entstehen. Beobacht jetzt mit den Flocken genau ob nicht wieder Schuppen oder so kommen. Öl sollt su in jedem Fall zugeben, am Besten kaltgepreßtes Olivenöl, Lachsöl, Kürbiskernöl (ist bei meinen beiden der absolute Renner) und so. Alles Liebe Ute.
                    Vielleicht möchtst du dich doch im Forum anmelden, da kanst du echt viel interessantes in allen Bereichen lesen.
                    Liebe Grüße Ute und Rasselbande

                    .

                    Kommentar


                      #11
                      [Allerdings keine Nachtschattengewächse wie Tomaten und Auberginen]

                      hallo nettsch!
                      warum keine nachtschattengewächse füttern?

                      liebe grüße, katja

                      Kommentar


                        #12
                        immer nur ein Gemüse oder auch durcheinander?

                        Hallo ,

                        ich gebe meinem immer verschiedene Gemüse durcheinander. Ist das eigentlich ok?

                        Ich koche es noch, da wir ja erst am Anfang sind, er Gemüse gekocht gerne mag und gut veträgt.

                        Ich habe heute zum Beispiel einen Pott voll: Möhren, ein paar Erbsen, Fenchel, einige Kartoffeln und Sellerie gekocht, mit einem Schuß Olivenöl.
                        Ist das so in Ordnung? Ich denke mal, wenn ers veträgt und es ihm schmeckt, ist das ok, oder?

                        So, nun mach ich mich mal daran, das ganze portionsweise einzufrieren ( nicht daß ihr denkt, ich koche sowas jeden Tag )

                        Ciao Tanja
                        Ciao Tanja mit dem Emmy-Tierchen und Giacco im Herzen, dem Renn-Griechen , der Knalltüte Gioia, Pümchen und Findus

                        Kommentar


                          #13
                          Re: immer nur ein Gemüse oder auch durcheinander?

                          [QUOTE]Original geschrieben von Tanja H.
                          [B]Hallo ,

                          ich gebe meinem immer verschiedene Gemüse durcheinander. Ist das eigentlich ok?
                          Klar ist das okay!

                          Ich koche es noch, da wir ja erst am Anfang sind, er Gemüse gekocht gerne mag und gut veträgt.

                          Ich habe bei Kira auch mit rohen, pürierten Karotten angefangen...Dann mochte sie die nicht mehr (iss ja auch kein Hase! *grins*)... Bis ich sie in unserem Dampfgarer gegart habe....
                          Ich habe heute zum Beispiel einen Pott voll: Möhren, ein paar Erbsen, Fenchel, einige Kartoffeln und Sellerie gekocht, mit einem Schuß Olivenöl.
                          Ist das so in Ordnung? Ich denke mal, wenn ers veträgt und es ihm schmeckt, ist das ok, oder?

                          Klar ist das ok *freu* Solange du ihm nicht all "zuviel" Kartoffeln fütterst...

                          LG

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X