Ankündigung

Einklappen

Neuindizierung der Suche

Beim letzten Aufbau des Suchindexes kam es zu einer Lücke ab dem Jahr 2017. Wir lassen den Index nun neu aufbauen. Der Prozess dauert allerdings mindestens mehrere Tage. Es wird also in den nächsten Tagen wieder zu vorübergehenden Beeinträchtigungen der Suche kommen.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Mineralien und Vitamine - Ergänzungsmittel für Junghund

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mineralien und Vitamine - Ergänzungsmittel für Junghund

    Hallo,

    meine Tierärztin hat mir empfohlen bei der Barf-Fütterung meines Junghundes, der etwas über 4 Monate alt ist, ein Mineral- und Vitamin-Ergänzungsmittel hinzuzufügen.

    Ich möchte hier keine Grundsatzdiskussion vom Zaune brechen. Mir geht es eher um Eure Erfahrungen.

    Die meisten Mineralienmixe haben nämlich Calcium dabei und da ich die Ca-Versorgung mit gewolften Hühnerhälsen decke, kann ich das nicht gebrauchen. Wir rechnen die Futterpläne immer sorgfältig aus.

    Habt Ihr da einen Tipp?

    (Ich kann mich dumpf erinnern, dass ich vor 20 Jahren, als ich meinen ersten Hund als Welpen barfte Schindeles Mineralien gab.)

    Liebe Grüße

    Andrea

    #2
    Die gibt es immer noch.
    Carpe Diem - Hannah and her Motley Crew

    Kommentar


      #3
      Ich halte das für überflüssig, wenn du auf gute Nahrungsmittel achtest.
      Petra , Kathi und Djana
      mit Lucy und Filou im Herzen

      Kommentar


        #4
        Hallo, ich habe auch gerade angefangen mich mit dem Thema Barfen auseinanderzusetzen und stehe da noch ganz am Anfang (deshalb bin ich auch auf dieses Forum gestoßen). Ich hab bei dem, was ich bis jetzt so gelesen habe schon viele unterschiedliche Meinungen dazu gelesen (aber eher Artikel), also so ein paar Erfahrungswerte würden mich auch interessieren.

        Kommentar


          #5
          Hi

          leider kann ich keine Erfahrungen mit Mineralienmischungen beisteuern, aber mein Gedanke war immer, wenn ich so barfe, wie Swanie das empfiehlt, dann müßte der Hund alles bekommen. Es gibt halt so unterschiedliche Meinungen, wie gebarft werden soll, daher dieser Hinweis " wie Swanie", dann da gibt es Fleisch mit ausreichendem Fettanteil ( ok, das sind keine Mineralien, ist aber wichtig), da gibt es ausreichend Innereien ( lassen viele leider weg und in Leber, Niere, Milz und co stecken so viele wichtige Stoffe in hoch verdaulicher Form), da gibt es Knochen für die Mineralien und da gibt es Algen und Kräuter, die ebenfalls nicht unerheblich Mineralien in verdaulicher Form mit sich bringen und da gibt es Gemüse mit immer einem Teil grünen Blättern, die auch Wichtiges liefern wie sekundäre Pflanzenstoffe, Mineralien und zB Vit K.

          Und dann gibt es natürlich die unzähligen, aber pottnatürlichen Zusätze ( teilweise auch Mineralien) für alle Arten von Problemen wie Kollagenhydrolisat oder Muschelextrakt für Gelenkprobleme, organischen Schwefel ( MSM) für Entzündungen und Schmerzen uvm ( der ist auch ein wichtiges Mineral) oder die ebenfalls mineralreichen Algen wie die jodliefernde Kelpalge u.a.

          Meine wurde ab dem 5. Monat so gefüttert und damit 16 Jahre alt, ich hatte nicht den Eindruck, dass sie einen Mineralmangel hatte, aber das ist natürlich subjektiv.
          GHrüßchen
          Hanna

          Du warst als Hund der beste Mensch,
          den man zum Freund haben konnte.

          Kommentar


            #6
            Hallo
            ich sehe das wie Hanna, verstehe aber Andreas Unsicherheit... Auch ich habe momentan (zum ersten mal) einen Welpen und wäge viel ab und versuche bei klaren Verstand zu bleiben.

            Dennoch, wenn man ausreichend Knochen gibt, vielleicht auch dabei mal Abwechslung rein bringt, bekommen die Hunde doch was sie brauchen an Mineralien?!? Auch mal einen Markknochen, Gelenkknochen, Sandknochen, etwas vom Lamm und Rind... Fisch, (wie Sprotten) mit Gräten sind auch prima.

            Es gibt Leute die ohne Knochen barfen, sie haben Angst das diese ihren Hunden schaden; für sie sind die Mineralfertigmischungen gedacht. Das ist sicher nicht nötig wenn wir den Hunden ein abgerundetes Futterangebot machen.

            Es gibt auch eine Überversorgung an Mineralien die den Tieren schaden kann... Lieben Gruß, Silke

            Kommentar


              #7
              .....und meist sind die echt überladen damit...wird übel, wenn man schon super nach Swanie füttert und dann noch das Pulver dazu- das ist zuviel des Guten....viel zu viel
              Schudert man aber oder füttert nur (minderwertige) Mixe oder schlecht zusammengesetzte, dann würde ich es durchaus empfehlen, aber dann nach prio etweder die Optimixe, da kann man nämlich wählen und gucken wie man barft und was am meisten Sinn macht (es gibt 3 zur Auswahl)- gibt aber sicher noch andere
              lieben Gruß Mona mit Tosca, Joy, Shani und Katze Enya

              www. gekreuzsiegt.de

              Kommentar


                #8
                Speziell Mischungen mit zusätzlichem Calcium sind bei einem ausgerechneten Futterplan nicht notwendig. Was ich den trächtigen Hündinnen und den Welpen durchaus noch gerne gebe sind entweder die oben schon erwähnten Schindeles Mineralien oder das Ultra Spur, das sind Mikromineralien aus Kohle - leider in der Zwischenzeit nicht mehr pur erhältlich wie vor 25 Jahren sondern mit Getreide/ Hefe als Rieselhilfe versehen.
                LG Claudia
                "Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen." Maxim Gorki

                Kommentar


                  #9
                  An das Ultra Spur erinnere ich mich schwach. Da ist aber kein Calcium drin, oder?

                  Kommentar


                    #10
                    Nein, soweit ich weiß nicht. Die heutige Deklaration lässt aber sehr zu wünschen übrig.
                    LG Claudia
                    "Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen." Maxim Gorki

                    Kommentar


                      #11
                      Ich kann dir empfehlen einfach mal alle deine Barfbestandteile in einen Futterrechner zu schmeissen und zu checken ob etwas was fehlt. Ich benutze den kostenlosen von https://www.dr.ueke.de/hund_login .

                      Bei mir haben ein paar B Vitamine und Mineralstoffe gefehlt. B Vitamine kann man gut natürlich mit Buchweizenkeimpulver (da nehmen wir die Marke Raab) ergänzen und die Mineralstoffe mit Elements von Danuwa oder Barfkultur.

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X