Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Kot fressen!?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hallo,

    eine Handvoll Haferflocken, die Kernigen, wöchentlich über pürriertes Obst oder Joghurt/Käse und mein Hund lässt Pferdeäpfel unbeachtet liegen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joschi
    antwortet
    Trofu

    Hallo Griba67!!!
    Dankeschön jetzt weiß ich mehr, schade das sie noch nicht davon überzeugt ist. Obwohl ich habe auch lange dafür gebraucht.
    Und seid dem ich roh füttere, hat sich bei der Lady so vieles nur Positives geändert.
    Sie kommt ja aus schlechter Haltung und bekam nur einmal am Tag eine kleine Tasse zu fressen ist ein Retriever und wog wie wir sie bekommen haben nur 15 Kg. Und jetzt wiegt sie 28 kg und sieht aus wie ein Hund. Hatte eine schwere Bauchspeichel Entzündung und wo ich noch Trocken Futter gegeben habe, hatte sie oft Durchfall. Seitdem ich roh füttere hat sie einen super Stuhlgang und ist satter. Sie hatte damals kaum Haare, (wurde immer geschoren von den Vorbesitzern) und jetzt hat sie tolle haare. Mus auch im Winter nicht mehr so schnell frieren. Die o und x Beine bekomme ich nicht mehr weg, aber man merkt sie ist glücklich.
    Gruß Monika

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joschi
    antwortet
    Trofu

    Hallo Griba67!!!
    Auf der ersten Seite von Nicole da steht das und ich komme damit nicht klar.
    Grus Monika

    Einen Kommentar schreiben:


  • Joschi
    antwortet
    Torfu

    Hallo ihr lieben!!!
    Bitte jetzt nicht lachen, was ist denn Torfu???
    Meint ihr das Torfu was wir auch manchmal essen? Das fast so aussieht wie Schafskäse?
    Bitte nicht lachen vielleicht meint ihr ja auch ein Trockenfutter was bei euch zu Kaufen gibt, oder ich habe jetzt erst davon gehört.
    Danke schon mal für die Antwort.
    Gruß Monika

    Einen Kommentar schreiben:


  • Margret B.
    antwortet
    Kot fressen

    Hi Nicole

    Pferdekot ist ein sehr beliebtes Nahrungsergänzungsmittel für Hunde. Es sind ja vorverdaute Pflanzen, die den meisten Hunden offenbar trefflich munden. Am beliebtesten sind leicht gefrorene Pferdehaufen, wir sprechen dann von "Pralinen".
    Wir sind hier eine Gruppe von Hundefreunden, darunter auch eine Tierärztin, die ihre Hunde gewähren lassen, wenn sie sich an einem Pferdehaufen gütlich tun! Das gehörte sicher schon seit Urzeiten in den Menuplan der Haushunde und kann keineswegs schaden.
    Wenn Du abends praktisch nur Fleisch fütterst und weder einen wesentlichen Anteil Gemüse noch Getreideflocken beigibst, braucht Dein Hund doch irgendwoher auch noch Pflanzenkost!

    Warum sich Sorgen machen!
    Lass ihn gewähren!

    (Wenn man bei Hunden von Kotfressen spricht, ist in der Regel das Verzehren des eigenen Kots gemeint. Und das wäre dann schon etwas ganz anderes.)

    Margret

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pam
    antwortet
    Hallo,
    seit dem ich hier mal gelesen hab, dass Pferdekot u.U. sehr gefährlich sein kann, da es ein Entwurmungsmittel für Pferde gibt, das für Hunde sehr giftig ist, darf Häppy kein Pferdekot mehr fressen. Vorher hab ich das nie unterbunden.
    Gruß,

    Einen Kommentar schreiben:


  • neufikuvacz
    antwortet
    Hallo Nicole,
    meine Hündin Pepper frißt leidenschaftlich gerne Pferdeäpfel und vor allem Menschenkot!!!!!! Bei Pferdeäpfeln lasse ich sie fressen, da sie sie nicht gierig in sich hinein saugt, sondern nur nascht. Bei Menschenkot verbiete ich es ihr, sofern ich sie dabei erwische. Interessant ist auch, dass sie die Äpfel von unseren eigenen Pferden, die im Offenstall und auf der Wiese stehen und ausser Heu und Gras noch etwas Müsli bekommen, meistens verschmäht. Dagegen werden olle Gammeläpfel von Reitstallpferden (Strohfütterung) noch nach 1 Woche von der strasse gekratzt.
    Seit einigen Wochen bekommt sie 2 x tägl. Vitamin K1 und ich habe den Eindruck dass ihr Pferdeäpfel nun nicht mehr so gut schmecken. Sie frisst kaum noch davon. Nur bei Menschenkot habe ich noch keine Vergleichswerte............
    Mein Rüde Sam bekommt das gleiche Futter wie Pepper und der frisst so gut wie nie Kot, egal von wem.
    Vielleicht versuchst du es mit K1 einmal??? Außerdem könntes du ja noch ein Vitamin und Mineralstoffpräparat zum Futter geben, wenigstens eine Zeit lang.

    Viele Grüße

    Monika mit Sam und Pepper

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hi,

    Chayenne ist 16 Monate alt und sie frass hauptsächlich Pferdekot in der Zeit, in der ich abends gebarft habe. Bevor ich das Teilzeitbarfen angefangen habe, hat sie keinen Kot gefressen und jetzt auch nicht mehr, seit ich wieder aufgehört habe. Ich gehe davon aus, daß ihr Vitamine gefehlt haben.

    Gruss
    Nicole

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hi all,

    also ich hab nicht 2 Wochen lang Herz gegeben, es gab auch Muskelfleisch. Aber vermutlich hab ich nicht die richtige Zusammensetzung herausgefunden bislang und es fehlte mir auch ein geeignetes Vitamin-Mineral-Präparat. Ich möchte schon weiter teilweise frisch geben, halte mich dann aber lieber an mein Hundekochbuch, welches ich zum Geburtstag bekommen habe.

    Danke für die Hilfe und sorry, wenn ich trotzig geklungen habe. Das täuscht manchmal beim schreiben...

    Nicole

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Original geschrieben von Pfaff N.
    Tja schade, daß keiner Rat weiss. Ich füttere jetzt wieder nur Trofu und siehe da, das Kot fressen hat aufgehört. So dolle ist BARF eben doch nicht und man sollte nicht alle FEFUs verteufeln.

    Gruss
    Nicole
    Hallo Nicole,

    hier wissen sehr viele Rat und geben ihn gern.
    Allerdings müssen wir dann etwas mehr über den Hund und Deine Fütterung wissen.
    Wie Päm Dir schon geantwortet hat, ist immerzu Herz nicht so sinnvoll. Auch das Angebot an Faserstoffen und Energielieferanten sollte stimmen und ist mit Kräutern/Öl und / oder Gemüse, Salate nicht gegeben bzw, nicht genau genug aufgelistet, um helfen zu können.

    Du klingst so ein wenig trotzig, so als ob wir Dich zum Rohfüttern gedrängt hätten, und nun hast Du uns aber gezeigt, daß Fefu besser ist.
    Du mußt ganz allein entscheiden, wie Du Deinen Hund ernähren willst.
    Wenn Du Hilfe für ausgewogene Ernährung mit Frischfutter wünscht, dann sag es, - wir raten Dir gern.
    Wenn Du, besonders aber Dein Hund, mit Fefu glücklich und auch gesund ist, dann ist das doch okay.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    kot fressen

    Hallo Nicole,

    also ich bin mir nicht 100%ig sicher, aber soweit ich weiß ist das Kotfressen ein Anzeichen für Vitaminmangel(laut TA).......also ich weiß ja nicht ob Du genügend Obst fütterst aber ich würde es mal versuchen, Pancho und ich fressen abends zusammen immer Obst was gerade da ist, mal nen Apfel mal Banane oder Birne hin und wieder trauben.....

    LG Ivi

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pam
    antwortet
    Hallo,
    es ist sicher sehr einseitig, zwei Wochen lang jeden Abend Herz zu füttern.
    Man kann Kotfressen auch mit der Gabe von Luvos Heilerde verhindern.
    Und wer TroFu geben möchte, kann das ja tun. Es gibt auch viele Hunde, die damit sehr alt werden und fit bleiben. Wir verteufeln hier nix, sondern machen uns Gedanken darüber, wie man den Hund naturnah und artgerecht füttern kann. Und es gibt hier sehr viele Hunde, die große Probleme und schlimme Krankheiten hatten, denen es durch Umstellung auf Barf besser geht. Das spricht für sich.
    Gruß,

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Tja schade, daß keiner Rat weiss. Ich füttere jetzt wieder nur Trofu und siehe da, das Kot fressen hat aufgehört. So dolle ist BARF eben doch nicht und man sollte nicht alle FEFUs verteufeln.

    Gruss
    Nicole

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hi,

    also ich hab bislang nur mit 500g Packs (TK) aus dem Futterladen gearbeitet. Eine Woche gabs abends Rinderherz, eine Woche Hühnerherz und eine Woche Muskelfleisch. Jeweils mit Kräutern, Öl und/oder Gemüse, Salate.

    Mein Hund wiegt 10kg und bekommt morgens Canidae Trofu. Bei der reinen Trofu-Fütterung ist sie so gut wie nie an Kot interessiert gewesen, also nicht in dem Ausmass wie jetzt eben. Ich gebe auch Harzer Käse und grünen Pansen.

    Gruss
    Nicole

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hallo Nicole,

    gib uns doch bitte ein paar mehr Informationen zu deiner Fütterung und Deinem Hund.
    Was genau gibst Du, wenn Du roh fütterst?

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X