Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Püriertes Gemüse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Püriertes Gemüse

    Hallo,

    es würde mich interessieren, ob bei eingefrorenem pürierten Gemüse die Vitamine sich nach dem Auftauen verflüchtigen?
    Bis vor ein paar Wochen habe ich zu den Mahlzeiten das Gemüse frisch püriert. Dann ging jedoch mein Mixer kaputt, weshalb ich dann meine Küchenmaschine einsetzte. In dieser kann ich eine größere Menge (Aufwand-Nutzen) pürieren. Das Pürierte habe ich in kleinere Portionen in Tupperdosen eingefroren welche jedoch 4-5 Tagen reichen. Sind da noch Vitamine enthalten?

    Vielen Dank für eure Antworten
    Eva & Jacky

    #2
    Hallo eva,
    da sind auf jeden Fall mehr vitamine drinnen,als wenn Du frisches Gemüse einige Tage im Kühlschrank lagerst,weil Du es nur nach und nach verbrauchst.
    Das Tiefkühlgemüse von iglo wird gleich nach der Ernte schockgefrostet,da sind gut 90% der Vit. erhalten.
    Genauso muß man es halt auchmachen,frisch kaufen und gleich verarbeiten.
    Liebe Grüße,Irene und die Filas

    Kommentar


      #3
      Hi Eva

      Kannst Du keine kleineren Dosen nehmen. Grundsätzlich friere auch ich das Gemüse ein. Allerdings reicht bei mir eine Dose für zwei Tage. Ich bin mir zwar nicht sicher, aber 4-5 Tage im Kühlschrank, da werden die Vitamine schon leiden.
      Was hast Du denn für einen Hund??
      Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
      und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
      Mail ->

      Kommentar


        #4
        Hallo Elke,

        wir haben einen kastrierten Dalmatinerrüden den ich jetzt 1 1/2 Jahre barfe.
        Ich werde jetzt nach kleineren Döschen schauen und doch eingefrieren, ist ja auch viel bequemer. Doch schockgefrieren kann ich leider nicht. Wäre das die Voraussetzung um die Vitamine zu erhalten? Hoffentlich nerve ich euch nicht.
        Auf jeden Fall vielen DAnk für eure Antworten.

        Grüßle
        Eva & Jacky

        Kommentar


          #5
          Hallo Eva,

          ich habe mir zum Einfreieren der Gemüseportionen aus der Apotheke die Behälter geholt, die man sonst für Urinproben nimmt.
          Schraubgefäße, die etwa 3 - 4 Eßlöffel voll fassen und billiger sind als Tupperdöschen.

          Kommentar


            #6
            Hi Eva

            Ich hab' Dosen vom Walmart, da waren pro Packung 6 Stück drin und es geht 0,5l rein.
            Schockfrieren mache ich auch nicht (wie geht das eigentlich??), wird ganz normal eingefroren.
            Die Idee von Christa ist auch nicht schlecht, wahrscheinlich aber für größere Hunde zu klein.
            Ich habe zwei Kurzhaar-Collies, also in etwa identische Größe und Gewicht. Mal gibt es eine Dose für beide pro Mahlzeit, mal teile ich den Inhalt auf zwei Tage auf.
            Ich hab' insgesamt 16 Dosen (auch noch andere), die dann so ca. 3 Wochen reichen. Würde bei Dir dann mind. 4 Wochen ausmachen.
            Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
            und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
            Mail ->

            Kommentar


              #7
              Hallo Elke,

              leider haben wir keinen Walmart.
              Dosen mit 0,5 LIter Inhalt habe ich, doch da ich nur püriertes Gemüse -das Fleisch bekommt er als Brocken- darin habe, dauert es zu lange bis es aufgebraucht ist. Ich werde mir mal die Döschen aus der Apotheke "anschauen". Trotzdem vielen Dank!

              Grüßle
              Eva

              Kommentar


                #8
                Hi Eva

                Ich hab' da auch nur das Gemüse drin. Fleisch gibts auch extra. Wie gesagt bekommen meine 'ne halbe Dose zusammen am Tag.

                Gibts bei euch nicht so Billigläden?? Es gibt die Dosen auch kleiner, so ca. 0,2l. Müssen ja nicht so vakuummäßig schließen. Achte doch mal auf die Anzeigen von Aldi, Plus, Lidl oder Plus, die haben hin und wieder auch 5er-Packs im Angebot. Oder auch Tschibo. Muss ja kein Luxus-Tupper sein.
                Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                Mail ->

                Kommentar


                  #9
                  Bei Woolworth gibt es ein sechserpack mit kleinen Dosen für 1 oder 2 euro. Ich benutze die für mein Wellifutter.

                  Ansonsten eben wie schon gesagt diese 55Cent Läden.

                  Viele Grüße Nicole

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo, hallo

                    ich bin neu hier und hab den Beitrag hier mitverfolgt und mir ist zum Thema "schockgefrieren" eingefallen, dass es dabei darum geht, die Sachen möglichst augenblicklich tiefzukühlen. Das schafft man mit einer normalen Tiefkühltruhe zwar nicht, aber man sollte meines Wissens die Dosen mit dem frisch pürierten Gemüse möglichst großflächig in der Truhe verteilen, damit sozusagen die Kälte von allen Seiten schnell eindringen kann. Und zuviel auf einmal einfrieren ist auch nicht gut, auch für die Sachen nicht, die bereits tiefgekühlt sind, da denen die Kälte entzogen wird bzw. sie durch die anderen Sachen erwärmt werden. Ach, ja, und ich tät möglichst flache Dosen besorgen, weil man eben die Sachen darin sowohl schneller abkühlen als auch gleichmäßiger wieder auftauen kann. Zum Thema möglichst billige Dosen, irgentwie hab ich mal gehört, dass es "Dosen-Kunststoffe" gibt, die mehr oder weniger bedenklich sind, weil manche irgendwelche Weichmacher oder sonst was abgeben können. Aber ich kenn mich damit leider nicht genauer aus. Weiß von euch da jemand zufällig bescheid?
                    Viele Grüße,
                    Katrin

                    Kommentar


                      #11
                      gemüse einfrieren

                      Hallo Ihr lieben

                      Da bei mir auch immer so viel aus dem eigenen Garten anfällt, Kürbis, Möhren, Kolrabi usw, püriere ich alles ganz frisch mit Kräutern ect und fülle damit ganz normale ein Liter Gefrierbeutel.
                      Läßt sich gut wieder auftauen und wer möchte, kann diese, soweit noch heile, auch wieder auswaschen und wieder verwenden.

                      Liebe Grüße Donna, Henry und Heinz

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X