Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Futterzusatzstoffe / Darmerkrankung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Futterzusatzstoffe / Darmerkrankung

    Hallo,
    unser 5-jähriger Collierüde leidet zur Zeit an einer Darmentzündung (Fissuren/Fisteln/sek. Tumore) und wird mit Immunsuppressiva behandelt - mit allen damit verbundenen Nebenwirkungen (Ekzeme, Serom...). Es handelt sich dabei um eine Autoimmunerkrankung - die in Schüben verläuft.
    Ich barfe seit ca. 2 Jahren. Derzeit kann ich ihm nur ALLES püriert geben - auch Fleisch. Auf Knochen müssen wir ganz verzichten.
    Das Immunsystem liegt nun ziemlich am Boden. In der nächsten Woche werden die Medikamente abgesetzt. Mit welchen Zusatzstoffen könnte ich sein Immunsystem wieder normalisieren. Was könnte ich statt Knóchen geben - er verträgt kein Calciumcitrat - keine Milchprodukte - daneben auch keinerlei Getreide. Zur Zeit ernähre ich ihn eigentlich nur mit Pferde-, Lamm- und Putenfleisch gemixt mit Kartoffeln, Möhre, Salat, etc. (Gemüse/Obst verträgt er gut). Als Zusatzstoffe gebe ich Bierhefe, Meeresalgen, verschiedene Öle und Heilerde (Propolis in Form von Honig habe ich auch versucht - hat er nicht vertragen - evtl. wegen dem Honig??).
    Was könnte ich sonst an Zusatzstoffen geben - die ihm helfen könnten. Gibt es irgendwelche gut abgestimmten Vitamin/Mineral-Präparate für Hunde die gebarft werden. Ich bin hier seeeeehr unsicher und der Tierarzt rät mir lediglich zu einer Umstellung auf Fertigfutter.
    Ich bin für jeden Tip sehr dankbar !!! und freue mich auf Antworten (...auch wenn Ihr keine Erfahrungen mit der Erkrankung habt!!!)
    VG
    Petra

    #2
    Re: Futterzusatzstoffe / Darmerkrankung

    Original geschrieben von Unregistered
    Ich bin für jeden Tip sehr dankbar !!! und freue mich auf Antworten (...auch wenn Ihr keine Erfahrungen mit der Erkrankung habt!!!)
    Hallo Petra,
    habe persönlich keine Erfahrung.
    Vor 4 Wochen lernte ich aber eine Frau kennen. Sie hatte ähnliche Probleme und ihr Hund auch. Es ging beiden wohl eher schlecht als Recht. Sie nimmt seit März Nahrungsergänzungsmittel z.B. Kamut, Spirulina Plus und noch etwas, irgend eine Grundversorgung.
    Sie gibt davon auch der Hündin. Sie meint, was für Menschen gut ist, kann für Hunde nicht schlecht sein. Also die Hündin (10.5 Jahre) ist top fit. (hatte wohl massive Probleme)

    Schicke mir doch mal deine tel #. Dann kann ich sie weiterleiten. Sie wird dich bestimmt zurückrufen und ihr könnt euch mal unterhalten. Währe ne Möglichkeit

    Grüße

    Kommentar


      #3
      Hallo Petra,

      anstatt Calciumcitrat kannst Du gemahlene Eierschalen verwenden.
      Propolis sollte man bei einem empfindlichen Magen/Darm-Verdauungssystem nicht auf nüchternen Magen geben.

      Kommentar


        #4
        Darmerkrankung / Zusatzstoffe

        Danke,
        für Eure Antworten!
        Ich habe es schon mit Eierschalen probiert - reicht es aus, die Eierschalen in einer Gewürzmühle zu mahlen. Sie sehen so recht fein gemahlen aus? Im Mixer reicht es nicht. Die Eierschalenteile hatte ich im Kot wiedergefunden.
        Sollte ich überhaupt Propolis geben oder ist es bei Darmerkrankungen eher nicht angezeigt?

        Was ist Kamut? und wie wirken Spirulina Plus? Ich würde gern in Kontakt mit der anderen betroffenen Hundehalterin treten, traue mich aber nicht meine Tel-Nr. hier im Forum preiszugeben. Kann ich Dir mailen? Ich bin kein Mitglied hier und habe das erste Mal gepostet.

        Viele Grüße
        Petra

        Kommentar


          #5
          Hallo Petra,

          leider kann ich Dir keine Tipps geben aber ich habe auch einen Rüden 10j. mit einer Darmerkrankung, er hat eine Chronische Darmentzündung warscheinlich schon seit Jahren. Ich habe ihn im Februar übernommen weil er ins Tierheim sollte, Besitzerin verstarb und die Kinder wollten ihn nicht.

          Momentan bekommt er nur Kartoffeln, Reis 2/3 und Fisch + Geflügel 1/3 alles gekocht, Frischkäse, Renalin Tropfen weil er auch Probleme mit dem Pinkeln hat,

          Ich würde ihn gerne aufs barfen umstellen wenn unsere Kontrolluntersuchung vom Kot einigermaßen in Ordnung ist. Die wird diese Woche gemacht nach 3 Monaten mit diesem Futter.
          Leider bin ich hier doch sehr unsicher aber nach Ergebnis werde ich mich mit meiner TÄ zusammensetzen aber leider setzen die wenigsten sich mit dieser Fütterung auseinander.

          Sehr gut hat er aufgebaut nachdem ich angefangen habe ihm Kanne Enzyme und Brottrunk gegeben habe.

          Viele Grüße Nicole

          Kommentar


            #6
            Darmentzündung / Petra

            Hallo Petra,
            ich kann Dir leider keine Tips geben, wüsste aber sehr gerne, ob man Dir sagen konnte, woher die Entzündung kommt?
            Kann Dir leider nicht privat mailen, bin auch kein Mitglied und kann mir Deine Email-Adresse nicht darstellen ...

            Gruss,
            Kerstin

            Kommentar


              #7
              Re: Darmerkrankung / Zusatzstoffe

              Hallo Petra,

              Eierschalen reichen für eine Calciumversorgung aus. Das Teile der Schalen bzw. der Kot davon härter wird, heißt nur, daß der Hund alles das, was er nicht braucht oder verwerten kann, wieder ausscheidet. Meine bekommen auch Eier roh ganz mit Schale, da sind dann auch Stücke im Kot wiederzufinden.

              Propolis wirkt immunsteigernd und entzündungshemmend, ist ein natürlich AB. Wieso meinst Du, daß es Dein Hund nicht vertragen hat. Du kannst sogar Propolis auf eine offene Wunde geben, diese entzündet sich nicht und heilt schneller und besser ab.

              Infos zu Kamut findest Du hier

              Spirulina ist die blaugrüne Meeresalge. Gibt es bei Swanie im Shop in super Qualität: Über 50 Vitalstoffe, alle 8 essenziellen Aminosäuren und 10 nicht-essenzielle Aminosäuren, über 2.000 lebensnotwendige Enzyme sind in der cirka 0,3 Millimeter großen Spirulina enthalten. Hinzu kommt die ungesättigte Fettsäure Gamma-Linolensäure, die zur Gruppe der Omega-6-Fettsäuren gehört. DHN Spirulina sind auf Schwermetal- und Pestizidgehalt gestestet und von bester Humanqualität

              Kommentar


                #8
                Re: Darmerkrankung / Zusatzstoffe

                Original geschrieben von Unregistered
                Kann ich Dir mailen?
                Hallo Petra,

                ja, kannst du.

                juschi@falkensee.de

                Wie gesagt, habe ich die Frau auf unseren Spaziergängen getroffen und weil's so gut klappt mit den Hunden (hat auch einen amstaff mix), treffen wir uns jetzt jede Woche.
                Sie könnte ein Buch schreiben. Vielleicht kann sie dir weiterhelfen oder einfach ein paar Anregungen geben.

                Viel Glück

                Kommentar


                  #9
                  Hallo,
                  danke für die Infos!
                  An Kerstin: die Darmentzündung ist eine Autoimmunerkrankung - die also auch immer wieder aufflammen kann. Über die Entstehung von Autoimmunerkrankungen ist nichts gesichert bekannt. Es wird vermutet, daß verschiedene Stressoren (z.B. verschiedene Eiweiße - insgesamt viele verschiedene Nahrungskomponenten) eine Rolle spielen.
                  Aus diesem Grund soll ich derzeit auch nur wenige Nahrungsbestandteile füttern. In der weiteren Diskussion sind: Bakterien / Viren, aber auch Streß von außen z.B. Überforderung des Hundes.

                  An Cordula: ich werde die Calciumversorgung zunächst mit Eierschalen abdecken. Danke!
                  Propolis habe ich bisher als Kombi mit Honig zusammen gekauft und unserem Hund so gegeben. Da ich derzeit immer nur EINEN neuen Nahrungsbestandteil zufüge und am nächsten Tag den Kot entsprechend kontrolliere, bin ich dazu gekommen, daß er zumindest diese Kombination nicht verträgt, weil er Durchfall hatte. Vielleicht liegt es aber auch am Honig??!
                  Etwas Angst habe ich aber auch bei Propolis, weil es die Immunabwehr unterstützt. Da unser Rüde eine Autoimmunerkrankung hat, traue ich mir nicht so richtig, da etwas anzuregen. Vielleicht geht es dann in die falsche Richtung??? Auf der anderen Seite könnte er gerade nach der Behandlung mit den Immunsuppressiva etwas gepäppelt werden - aber sanft, Schrittchen für Schrittchen - mehr traue ich mir nicht. Geht das mit Propolis aus dem Online-Shop? Oder sollte ich etwas weniger davon geben?
                  VG
                  Petra

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo

                    eine Bekannte bei uns im Reitstall hat auch solche massiven Probleme mit Ihrem Hund. Es sah alles recht hoffnungslos aus. Das alles ging soweit, daß der Hund schon fast kein Fell mehr hatte. Darauf hin hat sie sich an die Fa. IWEST gewendet.
                    Diese Firma vertreibt Ihre Mittel zwar hauptsächlich fürs Pferd, aber hilft genauso super bei weniger Dosierung beim Hund.
                    Sie beraten einen bestens am Telefon und klügeln mit tierärtzlicher Hilfe aus, was am Besten für den Hund wäre. habe es selbst schon ausproobiert, zwecks schwerer HD. Ein Anruf ist es auf jeden Fall wert.
                    Gruß Nicole

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Petra,

                      Durchfall nach Honig kann auch daher kommen, daß der Hund Giftstoffe so schneller ausscheidet. Oder evlt. ist noch mehr als Honig und Propolis in Deinem Präparat, z.B. Konservierungsstoffe oder ähnliches?

                      Bei Propolis wird ja das Immunsystem unterstützt/gestärkt, anders bei den Chem. Produkten, die das Immunsystem anregen. Dies ist ja bei Propolis nicht der Fall. Versuchen würde ich es auf jeden Fall, wie Du schon schreibst langsam und alles sehr vorsichtig und nacheinander. Das Propolis aus dem Shop hat 1a Qualität.

                      In der weiteren Diskussion sind: Bakterien / Viren
                      Auch dagegen wirkt Propolis gut.

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Nicole,
                        danke für den Tip - ich werde dort einmal anrufen.
                        LG
                        Petra

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X