Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Probleme Hühnerhälse- und Rücken

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Probleme Hühnerhälse- und Rücken

    Hallo alle miteinander,
    hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
    Crazy, mein 9Monate alter Labbi, fängt gerade an zu barfen. Er frisst mir das rohe Fleisch auch ohne Probleme. Folgendes Problem haben wir mit Huhn: 1. die Hühnerhälse schluckt er ohne zu kauen hinunter. Mit der Verdauung hat er allerdings keine Probleme.
    2. die Hühnerrücken kaut er zwar ordentlich, die verdaut er jedoch nicht, d.h. es sind die Knochen noch im Kot zu sehen.

    Wo ich die Hühnerteile kaufe, kann man sie mir nicht grob wolfen und bei meiner Maschine zu Hause wird es dann zu fein.

    Also ich hoffe auf eure Ratschläge.
    Vielen Dank
    Susanne

    #2
    Hallo Susanne

    Versuch es mal mit Hähnchenflügeln. Wenn Du die fütterst halte die Dinger fest, damit Dein Hund kauen muss!!
    Pass aber auf die Finger auf!
    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
    Mail ->

    Kommentar


      #3
      Re: Probleme Hühnerhälse- und Rücken

      Original geschrieben von Unregistered
      2. die Hühnerrücken kaut er zwar ordentlich, die verdaut er jedoch nicht, d.h. es sind die Knochen noch im Kot zu sehen.
      Hallo Susanne,
      Mach dir keine Sorgen. Die Verdauung muß sich erst umstellen, wird schon.
      Wir füttern auch erst seit ein paar Monaten roh. Die Mädels sind jetzt 10 Monate jung. Anfangs hatten sie auch immermal Knochen im Kot und nachts Knochen erbrochen. Waren mitunter unruhige Nächte, bin dann immer mit aufgestanden ... . Ich habe dann reduziert (nur 1 bis 2 mal die Woche), bis das Ganze sich normalisiert hat. heute keine Probleme mehr, sie hauen alles weg, was sie zwischen die Zähne bekommen.
      Gib ihm und seinen Körper Zeit, es regelt sich im Allgemeinen von selbst.

      lg

      Kommentar


        #4
        Liebe Ursula,

        habe nur Angst wegen der unverdauten Knochen, dass er sich damit nicht den Darm verletzt. Die Knochen sind ja mitunter doch sehr spitz. Kann das nicht passieren? Das ist nämlich meine einzige Sorge.
        LG Susanne

        Kommentar


          #5
          Hallo Susanne!

          Was mir noch dazu einfällt:

          Wie wär's mit Putenhälsen, statt der Hühnerhälse? Die sind größer und Dein Wuffi wird sie deshalb höchstwahrscheinlich kauen (müssen).

          Man könnte auch vorher mit nem Fleischklopfer auf die Hälse und Flügel hauen, damit die Knochen brechen. Das würde das Kauen mehr oder weniger ersetzen.

          Lieben Gruß

          Alexa
          Lieben Gruß!

          Alexa mit den Langnasen Kenya, Higgins und Inara

          Kommentar


            #6
            Original geschrieben von Unregistered

            Die Knochen sind ja mitunter doch sehr spitz. Kann das nicht passieren? Das ist nämlich meine einzige Sorge.
            Hallo Susanne,

            Ja, dann würde ich das erstmal so machen, wie Alexa vorgeschlagen hat.

            lg

            Kommentar

            Lädt...
            X