Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Nur Hühner- Putenhälse und Karkassen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Nur Hühner- Putenhälse und Karkassen?

    Ich wollte fragen, ob man einen Welpen nur die im Titelgenannten Fleischsorten füttert.
    Oder wie füttert man denn sonst? Was? Wie berechnet man etwa wie viel?

    Danke im Voraus...

    Gruss von der überaus neugierigen
    Isabelle *gg*

    #2
    Hi Isabelle

    Auch ein Welpe sollte abwechslungsreich ernährt werden, also auch andere Fleischsorten bekommen.
    Bei einem Welpen sollten so ca. 4% des Körpergewichts gegeben werden. So pauschal kann man das aber nicht sagen, denn es kommt auf den Hund an. Die erste Zeit muss man halt beobachten, ob der Hund abnimmt oder stark zulegt. Ein Welpe sollte immer schlank und nie kugelrund sein!!

    Wenn Du erst mal angemeldet bist, kannst Du im Mitgliederbereich viel über Welpen-Barf nachlesen.
    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
    Mail ->

    Kommentar


      #3
      Ja :-)
      Muss aber leider, leider noch warten mit anmelden ;-( Wäre ich doch nur einen Monat älter *gg*

      Naja...pressieren tut es ja nicht...aber die Welpenernähring finde ich sooo spannend *gg*....

      Zur Menge...die 4% nehmen vom ausgewachsenen Gewicht oder vom derzeitigen? Wie macht man es denn bei Mischlingen?

      Kommentar


        #4
        Hallo Isabelle,

        immer vom derzeitigen, egal welche Rasse, es ist ja von Hund zu Hund verschieden. Es gibt im Barfshop eine Broschüre zur Welpenernährung, vielleicht kannst du dir die bestellen oder dir sogar einen Gutschein zu Weihnachten schenken lassen. Wäre eh ne tolle Idee, wenn du barfen möchtest, da findest du auch viele wichtige Zusätze.

        Eine wichtige Faustregel für mich ist, so abwechslungsreich wie möglich (Rohes Fleisch mit Knochen (RFK), Fleisch, Innereien, Fisch, Milchprodukte, Eier, Gemüse, Obst, Öle, Kräuter) zu füttern, so kann man Über-/Unterversorgung gut austarieren. Das gilt sicher auch für einen Welpen. Dem würde ich ruhig proteinreicheres Futter geben und auf eine gleichmäßige Kalzium-Zufuhr achten. Habe auch von einem nahrhaften Welpenbrei gehört, werde mal nach der Zusammensetzung suchen.
        Liebe Grüße
        Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

        Kommentar


          #5
          eine kurze Frage was sind Karkassen?

          Kommentar


            #6
            Original geschrieben von Unregistered
            eine kurze Frage was sind Karkassen?
            Hallo,

            schau mal hier:

            http://www.strolchis-seite.de/nahrun...schsorten.html

            Da findest Du alles, was man füttern kann, auch Karkassen.

            Kommentar


              #7
              Hallo...ich danke euch:-)

              http://www.strolchis-seite.de/nahrung/huhngross1.html Da sind Karkassen zu sehen:-) *hoffentlichgehtlink*

              Nun noch eine Frage...was genau meint man unter Kalziumquelle?

              Wie sollte denn etwa der Plan eines Welpen der grösse Golden(mix.) aussehen? Wie muss man den erwachsenen Plan ändern?

              Ich hoffe ich nerve euch nicht mit den dummen Fragen *gg*

              Kommentar


                #8
                Du bist mir wohl zuvor gekommen *gg*

                Gruss Isabelle

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Isabelle,

                  hab mal im Mitgliederbereich gesucht, hier das Ergebnis:

                  Das mit dem Welpen-Barf ist wohl ein komplexes Feld, wäre gut, wenn du dir die Broschüre besorgst bzw. dich anmeldest (weiß, dauert noch).

                  Also unter "Welpenbrei" versteht man wohl verschiedene gehaltvolle Fleisch- oder Milch-Getreide-Mixe (eben Breie), wie z.B.:

                  1. Ziegenmilch, Gersten- u. Haferschmelzflocken, Natural Rearing Gruel (das ist eine besondere Kräutermischung, siehe Barfshop), Apfel

                  oder

                  2. Fleisch , Gemüse , Obst , Innereien , Eier , Lebertran , Vit e + b , Knofi , Seealgenmehl , Eier

                  Man füttert den Welpen 4mal am Tag, das kann so aussehen:

                  morgens: Welpenbrei 1
                  mittags: Welpenbrei 2
                  nachmittags: gewolfte Hühnerhälse
                  abends: gewolfte Hühnerhälse oder Rindfleisch mit gemahlenen Eierschalen

                  Man kann noch Zusätze geben, wie: wöchentlich 2 Eigelb mit gerieb. Schale, Seealgen, Hagebuttenmehl, Öle, Knoblauch-Kräuter-Mischung, Lebertran, Kalziumcitrat

                  Andere geben keine bis wenig Zusätze, wie: Blütenpollen , ab und an Hagebuttenpulver und die Kräutermischung von Swanie

                  "Kalziumquelle" ist eben die Quelle, aus dem der Hund seinen Ka-Bedarf deckt, also vorwiegend Knochen (in Hühnerhälsen ausreichend enthalten); wer die nich füttern möchte braucht eine andere Quelle, also geriebene Eierschalen oder Kalziumcitrat (hochdosiertes Kalzium, müsste es auch im Shop geben).

                  Unter www.barfers.de -> Ernährung findest du auch was zur Welpenernährung, da kannst du auch nochmal nachlesen.
                  Liebe Grüße
                  Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

                  Kommentar


                    #10
                    Ich danke dir:-)

                    Auf barfers habe ich das Teil zu den Welpen(Seite) schon hundertmal durchgelesen aber schlauer werde ich nicht *binwohlblöd* :-(
                    Und noch zum Barfershop....ich komme aus der Schweiz ubd ich kann mir nicht vorstellen das man dort von der Schweiz aus bestellen kann:-( und wenn dann wird es sicher wahnsinnig teuer mit dem ganzen Porto *dagegenbin*

                    Das mit dem Brei 2 würde ich wenn es Zeit ist noch mal genau nachfragen in welchen mengen und, und, und.

                    wARUM gibt man denn die Hühnerhälse gewollft(und dwird das im Schlachthof gemacht)? Ich dachte man kann die so geben wie sie gerade sind *gg*

                    Puh...ist doch schon ziemlich kompliziert die ganze Ernährung *gg*

                    Danke, danke, danke, danke

                    Isabelle die das Fleisch in Deutschland kaufen würde da es in der Schweiz mehr als doppelt so teuer ist ;-)

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo,

                      also Hühnerhälse wolfen zur besseren Verdauung (muss man schon selber machen, außer man hat eine seeehr hilfsbereite Quelle - ist eher selten, denn hier geht's ja auch nur um Geld machen mit Resten/ Abfällen), aber klar gibt man die auch so. Würde schauen, wie alt der Welpe ist und wie groß, denke, so ab 3 Mon. täglich für die Zähne und erste Kauübungen genau richtig. Aber wie gesagt, wenn ich einen Welpen hätte, müsste ich mich auch erst richtig informieren.
                      Liebe Grüße
                      Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

                      Kommentar


                        #12
                        Ja das ist klar...es ist ja auch noch sehr weit weg...das wir einen Welpen holen...vielleicht eben auch erst in etwa 9Jahre....(max.).
                        Aber ich finde man kann sich gar nicht früh genug informieren...und das nicht nur zum Thema Ernährung;-)

                        Ich danke dir und allen anderen sehr...das ihr mir so super geholfen habt.

                        Noch ne kurze Frage *gg* Wie wolfft man Hühnerhälse(und Co.)?

                        Isabelle

                        Kommentar


                          #13
                          Na, im Fleischwolf...

                          9 Jahre ist ja noch lange hin. Warum dauerts noch so lange?

                          Gruß,
                          „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Isabelle,

                            also Wolfen tut man mit einem Fleischwolf, kennst du bestimmt, so ein Dingens, wo man oben das Fleisch reintut und dann ordentlich kurbelt und dann kommts "gewolft" raus. Gibt's in groß beim Metzger und in klein manchmal hier und da im Angebot. Kann eine Riesensauerei sein (ich weiß, wovon ich rede ) und mache ich selbst heute nicht mehr, aber wie man an den Welpenbreis sieht, wäre es hier angebracht oder man holt Rinderhack o.ä.

                            Wie alt ist denn dein Hund?

                            Find's übrigens sehr schön, dass du viel fragst und interessiert bist.
                            Liebe Grüße
                            Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

                            Kommentar


                              #15
                              *gg*

                              @Päm Ja 9Jahre sind lange...aber so lange geht es noch wenn meine Eltern(vorallem mein Vater) sich nicht zu einem Hund entscheiden :-( Aber naja...zwingen kann man sie ja(leider)nicht.

                              @Ach ja...sollte ja logisch sein *gg*
                              Ich habe(noch) keinen Hund...möchte aber sehr gerne einen mittelgrossen bis grösseren Mix(etwa Goldengross):-)

                              Danke...dadurch das ich mir seit 7Jahren einen Hund wünsche und mich seit etwa 3-4Jahren fast täglich im Internet und in Büchern(1. ist beser und billiger *gg*) informiere über die Erährung, Erziehung u.s.w.

                              Ich denke der Hund hätte es hier gut...aber naja...wrum bin ich doch erst 12(am 31.10.03) werde ich 13.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X