Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

BARFER-Neuling

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    BARFER-Neuling

    Hallo,
    bin seit 4 Wochen beim umstellen auf bafer.Ich benutze den Plan von Frau Dierauer als Hilfsmittel (sehr hilfreich).
    Aber aller Anfang ist schwer und ich bin
    immer noch unsicher ob ich wirklich alles
    bedarfsgerecht abdecke.
    Habt Ihr noch einige Tip`s für Anfänger
    was Menge und Abwechslung der Fleisch-
    sorten betrifft?Wo bezieht Ihr das Fleisch?? Kann ich auch abgepackte An-
    gebote aus dem Supermarkt nutzen?
    Kann Obst roh gegeben werden oder
    ist die verwertbarkeit gedünstet besser?

    Liebe Grüsse von Ute und Golden Retriever Hündin Laica

    #2
    Hallo,
    wenn Du nach Silvias Plan gehst, ist die Abwechslung ja schon gegeben. Hier steht, was Du sonst so füttern kannst: http://www.strolchis-seite.de/index-nahr.htm
    Fleisch kannst Du auch im Supermarkt kaufen, wird auf Dauer nur zu teuer. Hast Du schon evtl. Schlachthöfe in Deiner Nähe gefragt?
    Obst und Gemüse kannst Du roh geben, aber dann püriert, m.E. besser als gekocht oder gedünstet.
    Alles Gute,
    „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

    Kommentar


      #3
      Hallo!

      Ja, Obst am besten nur roh. Wenn er verwertet werden soll muss es püriert sein, wie Päm schon schrieb. Aber mal als Leckerlie zwischendurch darf es natürlich auch mal Stückchenweise sein :-)
      Viele Grüße von Diana, Jackie und Justin
      (und den Chaoten-Kaninchen Joey und Josefine)

      Kommentar


        #4
        Hallo Ute!

        Schön, daß Du Dich auch fürs Barfen entschieden hast!

        Das beste, was Du tun kannst, um einem Mangel an dem ein oder anderen Stoff auszuschließen ist GRÖßTMÖGLICHE ABWECHSLUNG im Futterplan.

        Ich bin kein Freund von Prozentrechnungen und Wiegen beim Füttern. Daher mach ich alles von Anfang an "frei Schnauze". Der Plan von Silvia Dierauer ist ideal dafür, damit man weiß, was man wie oft pro Woche füttern sollte und damit man auch nix vergißt.

        Wenn Du den von Päm genannten Link anguckst, siehst Du, daß Du so gut wie alles füttern kannst.

        Bezüglich Fleischquellen: auf barfers.de gibts eine Bezugsquellenliste nach PLZ geordnet. Und wenn Du hier mal Mitglied bist, findest Du auch hier einen Forumsbereich dafür.
        Du kannst ja auch im Gästebereich mal ein neues Thema anfangen! z.B. "Fleischquellen im PLZ-Gebiet xyz gesucht!"
        Ich kaufe Geflügel meist im Supermarkt und nutze da die Sonderangebote. Da muß ich mir erst noch ne günstigere Quelle suchen. Rind, Herz und Pansen hol ich von einem Tierfutterladen (ist billiger) und RFK bekomm ich von meinem Metzger um sonst.
        Mußt einfach mal Deine Gegend nach geeigneten Quellen abklappern. Bauernhöfe, türkische Läden (Lamm!), Metzger, Schlachthöfe, Geflügelhöfe, Schäfer, ...

        Viel Spaß und Erfolg!!!
        Lieben Gruß!

        Alexa mit den Langnasen Kenya, Higgins und Inara

        Kommentar


          #5
          Jäger

          und Jäger, wenn sie keine eigenen Hunde haben
          GHrüßchen
          Hanna

          Du warst als Hund der beste Mensch,
          den man zum Freund haben konnte.

          Kommentar


            #6
            Samstag

            und die Fleischtheke der Supermärkte Samstags.

            Am besten kauft man ein paar mal, damit einen der Metzger als nette Kundin kennt und dann kreuzt man Samstags kurz vor Ladenschluß auf.
            Meine Freundin kriegt oft eimerweise Reste, die für den Humanverzehr nach dem Wochenende nicht mehr geeigent wären.

            Grüßchen
            Hanna
            GHrüßchen
            Hanna

            Du warst als Hund der beste Mensch,
            den man zum Freund haben konnte.

            Kommentar

            Lädt...
            X