Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Mäuse fressen? Dosenfutter!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Mäuse fressen? Dosenfutter!

    Hallo, ich hae schon wieder mal einige Fragen auf Lager.

    Meine große Maus frisst gern kleine,lebende Mäuse!!!
    Anders erklärt, da wir auf dem Land wohnen, u. mein Hund mit mir also über alle jetzt im Herbst wunderschönen abgeernteten Felder stromern(leider auch manchmal Hasen erschrecken!) kann, kommt es immer wieder vor, dass sie Mäuse ausbuddelt u. eben auch mal vertilgt! Natürlich nur , wenn ich zu weit entfernt bin u. ihr nicht Einhalt gebiete. Kommt leider auch mal häufiger vor, da sie als Jagdhund (zwar nur ein Goldie) eben etwas unabhängiger ist . Sie hört allerdings auf Triller sehr gut, deswegen lass ich ihr den Spaß auch öfter. Bloß die Mäusefresserei hat man dann nicht unter Kontrolle, u. Mäuse sind doch eigentlich auch Wurm-u. anderes Ungezieferüberträger. Und es macht auch nicht viel Spaß, sie am laufenden Band zu entwurmen. Wie soll ich mit dieser Fresserei umgehen?
    Die zweite Frage ist, ob man auch Dosenfutter geben kann. Also zwischendurch mal, o. am Anfang erstmal um die bestehenden Dosen wegzukriegen.(nicht Chappi, Pedigree o.ä.sondern angeblich reines Fleisch, auch mit Gemüse u.so.)
    Und z. Schluss habe ich noch in irgendeinem Link über Rohfütterung gelesen: Bloß keine Geflügelknochen geben, die können splittern!!!
    Ja, was glaub u. mach ich denn jetzt??
    Grüße von einer etwas verunsicherten Claudia

    #2
    Re: Mäuse fressen? Dosenfutter!

    Original geschrieben von Claudia+Binny

    Und z. Schluss habe ich noch in irgendeinem Link über Rohfütterung gelesen: Bloß keine Geflügelknochen geben, die können splittern!!!
    Ja, was glaub u. mach ich denn jetzt??
    Grüße von einer etwas verunsicherten Claudia
    Hallo Claudia,

    du kannst ruhigen Gewissens Geflügelknochen geben, nur: AUF KEINEN FALL GEKOCHT!

    Gekocht splittern die Knochen, roh nicht.

    ich habe bei Giacco auch erst mal Bedenken gehabt, aber jetzt besteht fast jede zweite Mahlzeit aus Hühnerflügeln ( für Anfänger am besten geeignet ) und Karkassen, da er "richtige" Knochen nicht gut verträgt.

    Ich habe am Anfang beim ersten Hühnerflügel auch davor gesessen, und gdacht: " Das geht niemals gut", aber es war überhaupt kein Problem.

    Ciao Tanja
    Ciao Tanja mit dem Emmy-Tierchen und Giacco im Herzen, dem Renn-Griechen , der Knalltüte Gioia, Pümchen und Findus

    Kommentar


      #3
      Hallo,

      wir haben am Anfang Hünerkarkassen gefüttert und es war kein Problem. Wir barfen inzwischen seit 1 Jahr und es wird prima vertragen.

      ABER AUF KEINEN FALL GEKOCHT!!!

      Zu Deinem Dosenfutter kann ich Dir nur sagen, schau mal genau auf die Inhaltsangabe.

      Da steht: mindestens 5% Rindfleisch, Geflügel, Fisch.......

      weißt Du was 5% von so einer Dose sind? Gar nichts!!!
      Und was ist der Rest?!

      Wir haben unsere restl. Dosen, Leckerlies und Trockenfutter in so eine Tonne für's Tierheim geschmissen.

      Auch nicht das wahre, aber die können es brauchen.

      Liebe Grüße
      Gisa
      Liebe Grüssle
      Gisa

      Kommentar


        #4
        Mäuse

        Hi

        zum Thema Mäuse fällt mir nur ein, daß das noch mehr tun, ohne daß die Besitzer was dagegen haben.
        So schlimm ist es dann vielleicht nicht und inwieweit Mäuse und Würmer zusammenhängen, weiß ich nicht, überlebt so ein Wurm einen Barf- Hundemagen?

        Bei Dosen mein ich, daß es große Unterschiede gibt, da gibts wohl wirklich Hersteller, die das "einmachen", wie mans zu hause machen würde und dann ist da nicht soviel Blödsinn drin.

        Meinte " Leynes" und " Kiening" waren da empfehlenswert.

        Und www.boos.de hab ich noch aufgeschrieben, weiß aber nicht mehr, was es da gibt.

        Mir wäre eine Dose, von der ich weiß, daß sie in Ordnung ist, lieber, als Trockenfutter, was einfach mehr Verarbeitung hinter sich hat, aber das ist nur mein persönliches Empfínden.

        Grüßchen
        Hanna
        GHrüßchen
        Hanna

        Nutze die Talente, die du hast, die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen H.v. Dyke

        Kommentar


          #5
          Hi Hanna


          "boos.de" = Industriausrüstung/Werkstatteinrichtung ??????

          Nichts Hundefutter!
          Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
          und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
          Mail ->

          Kommentar


            #6
            Eine von ungefähr 450 in knapp 10 Lebensjahren:

            http://www.strolchis-seite.de/stroclhi/jagd/maus.jpg

            Wurmbefall: einmal Bandwürmer vor 7 Jahren zu Fertigfutterzeiten.
            Seit 3,5 Jahren Frischfutter, zuletzt entwurmt im Jahr 2000.

            Kommentar


              #7
              Hallo alle zusammen!

              Also auch meine Whippethündin fängt mit Talent und Begeisterung Mäuse und frißt sie dann auch.

              Ich glaube kaum, daß das sonderlich schädlich ist! Ist doch BARF im ursprünglichen Sinn, oder...
              Und mein Kater wird nächstes Jahr 15 und hat in seinem Leben unzählige Mäuse gefressen. Er erfreut sich bester Gesundheit!

              Was die Würmer betrifft, ja der Kater hat hin und wieder Bandwürmer und wird dann eben entwurmt. Er wird allerdings nicht gebarft, von den selbstgefangenen Mäusen abgesehen.

              Bei der Hündin (sie wird seit ca. 10 Wochen gebarft) bin ich gerade am austesten, ob - wie Hanna schreibt - ein "Barf-Darm" mit Würmern fertig wird. Also die letzte Maus ist ca. 2 Wochen her und ich habe bisher nicht den Eindruck, daß sie Würmer hätte.

              @ Claudia
              Also ich würde Deinem Hund den Spaß gönnen! Ich finde es gibt Bedenklicheres, was Hundi manchmal beim Spaziergang runterschluckt, als eine soeben selbst erlegte frische Maus!
              Lieben Gruß!

              Alexa mit den Langnasen Kenya, Higgins und Inara

              Kommentar


                #8
                Mäuse fressen

                Hallo,

                zwar fressen meine Hunde kein Mäuse, die sind ihnen wohl zu klein, dafür haben sie im Frühjahr ein Rattennest geplündert.
                Bin natürlich auch erst mal erschrocken(Rattenbisse usw), aber eigentlich finde ich es im Nachhinein überhaupt nicht schlimm, ist ja Barfen in Vollendung!
                Und es geht ihnen immer noch gut, den Hunden, nicht den Ratten!

                Viele Grüße,

                Aleks
                Viele Grüße,

                Aleks :boldblue:

                Kommentar


                  #9
                  hallo,

                  meine ''jägerin'' barft sich schon mal selbst
                  probleme gabs nie, außer nachts mal kurz in den garten
                  LG,
                  Die größte Herausforderung des Alters ist Körper und Geist in Einklang zu bringen. Cristiana

                  Kommentar


                    #10
                    Mäusejäger

                    Bin eigentlich ziemlich beruhigt über die Mäüsejäger-Antworten.
                    Es muss wohl an meinen an meinen sogenannten Hundekennern liegen, die mich mit ihren schrillen "Ihhhgitt, das ist ja eklig" Rufen etwas aus Fassung gebracht haben. Sie wundern sich schon, dass mein Hund überhaupt noch lebt! Wozu ich sagen muss, dass sie diese "Mahlzeiten" immer sehr gut vertragen hat.
                    Zu Aleks Antwort noch: Die erste Begegnung mit den Nagern hatte Binny mit einem Jahr an einem unserer Teiche. Sie hatte eine ausgewachsene Wasserratte erbeutet, wie auch immer, und da man mit solch einem Riesenvieh ja nicht schwimmen kann, hat sie es nach reiflicher Überlegung verschlungen. Ich habe ca. 3 Tage darauf gewartet, dass mein Hund das nicht überlebt!!!
                    Aber es ging ihr, glaub ich besser,als je zuvor.Naja!
                    Ich habe übrigens noch Dosenfutter der Firma Barabas, falls die jemand kennen sollte.Steht drauf: 100% Geflügel, ohne tierische u. pflanzliche Nebenprodukte, aus frischer Schlachtung.
                    Viele Grüße
                    Claudia

                    Kommentar


                      #11
                      Ratte

                      Hallo Claudia,

                      die Geschichte ist lustig, vor allem das hier:
                      Ich habe ca. 3 Tage darauf gewartet, dass mein Hund das nicht überlebt!!!
                      So gings mir nach unserem ersten rohen Hühnerflügel, das steht Dir wohl noch bevor!

                      Viele Grüße,

                      Aleks

                      ps. wir haben alle überlebt!
                      Viele Grüße,

                      Aleks :boldblue:

                      Kommentar


                        #12
                        Original geschrieben von timsha
                        "boos.de" = Industriausrüstung/Werkstatteinrichtung
                        Hier, hab mal nach dem richtigen Link gesucht: http://www.boos-hundefutter.de/

                        Gruß,
                        „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

                        Kommentar


                          #13
                          Re: Mäuse

                          Original geschrieben von Hanna
                          Hi
                          ......und inwieweit Mäuse und Würmer zusammenhängen, weiß ich nicht, überlebt so ein Wurm einen Barf- Hundemagen?

                          Grüßchen
                          Hanna
                          Hallo,
                          nein, er überlebt nicht!!! Jedenfalls habe ich seit Jahren schon nicht mehr entwurmt. Wo nichts ist (Wurm), muß auch kein Mittelchen eingesetzt werden
                          Weiterhin Guten Appetit
                          Esprit

                          P.S. So spart man Futterkosten

                          Kommentar


                            #14
                            Link, Futter

                            Hallo
                            vielen Dank für den Link von Päm u.Häppy, habe auch nachgeschaut , aber nicht soviel gefunden. Nun kann das an meinem etwas veralteten Computer liegen, vielleicht aber auch an meinen schlappen Fähigkeiten, damit umzugehen. Ich denke, eher letzteres!
                            Dann noch eine Frage an Hanna: die Firmennamen Leynes u.
                            Kiening hab ich noch nie gehört. Ist das Dosenfutter, u. wenn ja , wo gibt's das?
                            Was gibt es eigentlich über die Futtersorten von Schecker u. Alsa zu berichten? Hatte ich bisher ab u. zu gefüttert, aber ziemlich teuer. Naja, ist ja jetzt bald vorbei.
                            Viele Grüße Claudia

                            Kommentar


                              #15
                              Mäuse @Christa

                              Hallo Christa (und auch an alle anderen, deren Hunde Mäuse fressen),

                              Odín ist ja der Mäusejäger unter meinen Hunden, der geht hin, schnappt sie sich (sofern er es rechtzeitig geschnallt hat, dass da eine ist) und tötet sie sofort. Nur: Er frisst sie nicht!!! Er schleppt sie mit sich rum, lässt sie aus dem Maul hängen und "zeigt" seine Trophäe herum.

                              Würde er sie fressen, hätte ich gar nicht mal so viel dagegen, aber nur so die Mäuschen umbringen finde ich nicht toll. Habt ihr eure Hunde dazu animiert????
                              (Ich fürchte es schon, so kann eigentlich nur mein Odín sein!!!)
                              Oder meint ihr, Odín kann das noch lernen? Die letzten zwei Male habe ich ihn nämlich davon abgehalten, die Maus zu fangen. Irgendwo sehe ich das Töten ohne Fressen bei unseren Hunden nämlich nicht ein!

                              Liebe Grüße,

                              Diana
                              Es grüßen die Fellnasen
                              Chief Blanca (*8.12.1999) , Dussel Odín (*26.8.2001)
                              und unsere Scoobydoo (26.8.2001-18.2.2009) und Lisa (*irgendwann 1998-19.8.2009)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X