Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

nun doch BARF, aber Fastentag?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    nun doch BARF, aber Fastentag?

    Hallo Zusammen

    Ich habe mich entschlossen, meinen Hund nun doch auf BARF umzustellen. Es geht ihm zwar ausgezeichnet ( gesund, Kondition, glänzendes Fell, riecht gut usw. ), aber - ich ernähre mich seit Jahren biologisch und möglichst frisch, und nun auch der Hund. Ich habe mir den "Dierauer Futterplan" angesehen. Dort gibt es pro Woche einen Fastentag. Ist das unbedingt notwendig und welchem Zweck dient es? Mein Hund frißt für sein Leben gern, ein Fastentag ist für ihn purer Stress.
    Meine nächste Frage geht an diejenigen von Euch, die keine Knochen füttern. Was nehmt Ihr zur Zahnreinigung u.-kräftigung? MeinHund bekommt getrochnete Kopfhaut, Strossen oder Ochsenziemer.


    Viele Grüße
    Moni

    #2
    Ich mach den Fastentag und zwar gleich für Hund und Mensch und uns bekommt es super! Vielleicht würde ich den Fastentag beim Hund auch erst nach einiger Zeit BARF versuchen, nicht gleich am Anfang. Erst kürzlich war hier ein Thread darüber, sieh hier

    Ich hoffe, Du kannst den Thread ansehen, auch wenn er sich nicht im Gästebereich befindet.
    LG Marianna

    Kommentar


      #3
      Original geschrieben von marmay
      Ich hoffe, Du kannst den Thread ansehen, auch wenn er sich nicht im Gästebereich befindet.
      Nein, kann sie nicht...
      „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

      Kommentar


        #4
        Hallo Moni,

        meine Dobihündin verträgt auch keinen Fastentag.
        Da ich aber Getreide füttere, bekommt sie einen fleischfreien Tag mit Getreideprodukten. Also morgens zb. Nudeln/Reis/Hundeflocken oder auch gekochte Kartoffeln mit Obst/Gemüse und Hüttenkäse/Joghurt/Buttermilch plus Zusätze und abends dann noch einmal eine dieser Varianten. Ohne Getreide bzw. Kartoffeln ( also nur mit Milchprodukten und Obst/Gemüse) würde sie nicht satt werden und jetzt vor allem bei den Temperaturen auch schon gleich an Gewicht verlieren.
        Also, probiere es selber aus.

        LG Christiane
        LG Christiane mit Zoe, Abby, Medea und Chelsea

        Kommentar


          #5
          Hallo Moni,

          unser Fastentag sieht so aus, dass die Hunde an einem Tag der Woche (meistens Sonntag) jeweils morgens und abends nur einen Flocken-Gemüse-Quark-Mix bekommen.

          Einen Fastentag ohne Futter würde ich bei vier absoluten Fressmonstern wahrscheinlich nicht überstehen.

          Grüsse
          Ruth
          Gruß
          Ruth und die Monsterbande:wolfgang:

          Egal, wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich.

          Kommentar

          Lädt...
          X