Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

welpenernährung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    welpenernährung

    einen wunderschönen guten abend. ich habe einen boxerwelpen von 13 wochen und bin total verunsichert wie ich ihn zu ernähren habe, dies ist mein erster hund ich habe mir von vorne rein keine gedanken gemacht über ernährung, da ich mich davor bei tierärztin über ernährung informiert habe und sie meinte mit dem dosenfutter für welpen kann man nichts falsch machen. neulich habe ich nun erfahren dass es nichts schlimmeres gibt als pedigree dosenfutter. jeder sagt was anderes was ich meinem welpi geben soll, einbischen das und dies und so weiter, ich versteh natürlich dass es keine einheitliche nahrung für alle hunde gibt aber ich habe nun gar keine ahnung was ich ihm geben soll, einige meinten trockenfutter wäre besser, andere meinen es ist auch schrott, man muss selbst zubereiten, dies würde ich auch gerne machen, wenn ich wenigstens grundliegende dinge wüsste. könnte sie mir bitte was raten und zwar was ein welpe gut vertragen kann und was ihm bestimmt nicht schaden würde, ich würde ihnen sehr sehr dankbar für diese hilfe sein!
    vielen dank im vorsaus!
    alex

    #2
    Hallo Alex

    Lies dich doch erstmal durch die komplette Seite von www.barfers.de , da gibt es auch eine Seite über Welpenernährung.
    Dann kannst du dir bei www.barfshop.de auch eine Broschüre über Welpenernährung bestellen.
    Und für deine übrigen Fragen ist dann ja noch das Forum hier da.

    VG
    Steffi
    Viele Grüsse
    Steffi ohne Merlin und Loki

    Kommentar


      #3
      Kann mich nur anschließen.
      Wir haben einen 16 Wo alten Dalmi-Labrador Mix, der anscheinend Trockenfutter nicht verträgt ( Blähungne und Durchfall). Meine Reis-Hüttenkäse Diät mit Obst dazu hat er gut vertragen. Ich würde gerne weiter BARFen, bräuchte aber noch vieel Anleitung, z.B. bin ich mir über die Futtermenge gar nicht klar.
      Herzlichen Dank schonmal im Voraus
      Eva

      Kommentar


        #4
        und wo is der Unterschied zwischen dem Reis den Du fütterst und dem Reis der im Fertigfutter ist und der mit einer der Gründe ist, warum Hunde kränkeln ????
        und was hat Reis mit BARF zu tun ???

        Kommentar


          #5
          Reis

          Hi

          daß ausgerechnet der Reis das Problem sein soll, warum TroFu schlecht vertragen wird, hör ich zum ersten mal.

          Grundsätzlich ist es so, daß in fast allen Trofus der Gedreideanteil ( für den Hund überhaupt nicht oder nur in kleinen Mengen artgerecht) zu hoch ist, was für Hundi einen Mordberg schwer zu verdauen und wenig zu verwerten bedeutet, siehe große Trofu-Haufen ( könnte der Hund mehr verwerten, bliebe auch mehr drin, Barfhunde koten nicht mal mehr die Hälfte wie früher).

          Reis ist soweit ich weiß, kein Gedreide, hat nicht diesen hohen Kleberanteil wie Weizen und ist verträglicher.

          Die Frage, was er bei Barf zu suchen hat, ist berechtigt, da er nur gekocht verwertbar ist.

          Ich füttere komplett ohne Reis und Gedreide, und denke auch, daß Hundi das nicht braucht .
          Wichtig sind Fleisch aller Art, Knochen, Gemüse und gute Öle im Wechsel, alles andre ist fakultativ und auf den Hund abzustimmen. Siehe Silvias Futterplan.


          Allerdings gibt es z.B. krankheitsbedingt Gründe, warum man wenig Protein füttern sollte und da ist Reis eine Alternative, nebst Kartoffeln.

          Am Gedreide scheiden sich die Barfgeister, aber solang das auf den Hund abgestimmt und nicht in den Mengen, wie im Fefu üblich gehandhabt wird, seh ich da kein Problem.

          Vor allem, weil ich die Möglichkeit hab, Gedreide und Fleisch getrennt zu verabreichen, da der Hund nicht drauf ausgerichtet ist, alles auf einmal zu verdauen.

          Wenn Gemüse oder Gedreide dran ist, haben Nieren z.B. Pause, was bei einer Fütterung , in der immer alles drin ist, unmöglich ist.
          Aus dem Osten wissen wir, daß es eine Organuhr gibt und zwar nicht nur beim Menschen und es gibt verblüffende Berichte z.B. über den Wegfall einer chronischen Ohrenentzündung nur durch Umstellung des Fütterungsrhythmus.

          Wolf frißt z.B. erst Innereien, Drüsen und Grünzeug, dann Muskelfleisch und zum Schluß Knochen und das alles nicht auf einmal.

          Grüßchen
          Hanna
          GHrüßchen
          Hanna

          Nutze die Talente, die du hast, die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen H.v. Dyke

          Kommentar


            #6
            Silvias Futterplan

            findest Du hier http://surf.agri.ch/dierauer/

            hoffe , der link funzt

            LG
            Hanna
            GHrüßchen
            Hanna

            Nutze die Talente, die du hast, die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen H.v. Dyke

            Kommentar


              #7
              Hi,

              ich habe seit dem 10.10 einen DSH Welpen und hab mir auch nen Kopf gemacht wegen Rohfütterung. Ist alles halb so wild, füttere Hühnerhälse, Pansen, Hühnerklein usw. mit Grünzeug, Distelöl nochn paar Sachen. Wiege auch seit dem 2 Tag nix mehr ab, kriegt man schnell ein Gefühl für die Menge und dem Kleinen gehts bis jetzt super, frisst alles gerne, außer Getreide.

              http://mitglied.lycos.de/pol/R%fcde.jpg

              Servus
              Kothie

              Kommentar


                #8
                Hi Hanna,
                bei Reis sind genau wie beim Getreide die Kohlehydrate aus Mehrfachzucker und die Proteinstruktur ist gleich, enthalten also nicht alle benötigten Aminosäuren, nur dass Reis im Gegensatz zu Getreide leichter verdaulich ist und geschälter Reis so gut wie gar nichts ausser Kohlehydraten und ein paar der geforderten Aminosäuren hat, ungeschäter wenigstens noch ein paar wertvolle Inhaltstoffe hat.

                Fertigfutter ist u.a. deswegen schlecht, weil, egal ob Getreide oder Reis, u.a. durch die Mehrfachzucker Stoffwechselstörungen entstehen und weil zur Muskelregeneration benötigte Aminosäuren nicht enthalten sind.

                Dadurch, dass der Hund morgens Mehrfachzucker kriegt und abends gesundes rohe Gemüsepampe, wird Mehrfachzucker kein gesundes Produkt.

                Danke für Deinen Link, den kannt ich schon.
                Aber wenn jemand nur darauf herumhackt, dass eine Schuhsohle, die bekanntlich aus Tierhaut gefertigt wird, sich in einer chemischen Analyse nicht von Tier unterscheiden kann, dann kann es mit seinen ernährungskenntnissen nicht weit sein. BARF ist eine jahrzehntelang ausgetestete Ernährung und nicht heute entstanden, weil man seit gestern unkontrolliert Tiernahrung herstellen kann sondern weil eben Mehrfachzucker und durch Kochen wertlos gewordene Nahrung gefüttert wird und weil immer alles, weil es ja Fertigfutter sein muss, komplett ist und natürlich, weil chemische Rückstände im FeFu sind. *Lach* die sind aber auch im Selbstgemachten, wenn man nicht Biogemüse usw. kauft.
                Zeig mir mal einen Link im deutschsprachenigen Netz, wo man erkennen kann, dass der Schreiber auch nur etwas Ahnung von Ernährungslehre hat, wo BARF wirklich BARF ist und nicht ein einfach ein selbst zubereitetes Futter, teilweise schlechter als Fertigfutter. :-) Wenn BARF draufsteht heisst es noch lange nicht, dass auch BARF drin ist.

                Kommentar


                  #9
                  danke danke an alle! ich werde mir jetzt mal nbischen mehr anlesen und wenn dann noch fragen entstehen weiß ich ja an wen ich mich wenden kann))))
                  GRUß!!!!!!!!:=)
                  alex

                  Kommentar


                    #10
                    Original geschrieben von Kothie
                    Hi,

                    ich habe seit dem 10.10 einen DSH Welpen und hab mir auch nen Kopf gemacht wegen Rohfütterung. Ist alles halb so wild, füttere Hühnerhälse, Pansen, Hühnerklein usw. mit Grünzeug, Distelöl nochn paar Sachen. Wiege auch seit dem 2 Tag nix mehr ab, kriegt man schnell ein Gefühl für die Menge und dem Kleinen gehts bis jetzt super, frisst alles gerne, außer Getreide.

                    http://mitglied.lycos.de/pol/R%fcde.jpg

                    Servus
                    Kothie
                    Na klar ist alles halb so wild, man muß nur ein wenig Ahnung haben.
                    Seit zig Jahren ist bekannt, daß mehrkettige Öle ungesund sind, wenn man nicht gleichzeitig Vitamin E dazufüttert, wieso fehlt bei Dir, daß Du zum Distelöl Vitamin E reintust. Seit nicht ganz so vielen Jahren aber auch schon lange genug weiß man, daß Fette die nur Linolsäuren enthalten ungesund sind und daß Distelöl eins der ungesundesten von denen ist, wieso fütterst Du das dann?

                    Irgendein Ernährungsexperte hat mal gesagt daß ein Hund gesünder lebt, wenn er gutes Fertigfutter kriegt als wenn er ein Futter kriegt, daß nach Omas Rezepten zusammengestellt ist.

                    Es ist wirklich einfach, nur muß man wissen was man wie und in welcher Kombination geben darf.

                    Das gilt übrigens auch für Menschen,.

                    Kommentar


                      #11
                      Original geschrieben von Unregistered

                      Seit zig Jahren ist bekannt, daß mehrkettige Öle ungesund sind, wenn man nicht gleichzeitig Vitamin E dazufüttert, wieso fehlt bei Dir, daß Du zum Distelöl Vitamin E reintust. Seit nicht ganz so vielen Jahren aber auch schon lange genug weiß man, daß Fette die nur Linolsäuren enthalten ungesund sind und daß Distelöl eins der ungesundesten von denen ist, wieso fütterst Du das dann?


                      Hallo Namenlos,

                      bitte beleg diese Aussagen doch mal.
                      Und nett wäre es, wenn Du mit Deinem Namen unterschreibst. Dies ist kein anonymes Forum.

                      Kommentar


                        #12
                        Huhu,

                        hallo, hallo, was ist denn hier los? Hier sind doch eigentlich immer alle ganz nett. Ich tätete auch gerne wissen, wer hier diese Sachen da schreibt und mich täts auch echt interessieren, woher er das, was er da schreibt, zu wissen glaubt, weil ich bin grad mal 29 Jahre jung und obwohl vieles schon soooo lange bekannt sein soll, ists an mir vorübergegangen. Klär uns doch bitte auf, mein Michi kriegt doch auch Distelöl.
                        Ja, und die Kothie hätt ich noch gerne gefragt, ob denn ihr superhübscher Schäfchenhund keinen Durchfall nicht hat. Weil du doch Pansen und so Sachen fütterst, die mein Michi auch kriegt und scheinbar nicht so verträgt.
                        Viele viele Grüße,
                        Katrin

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Alex!
                          In der Hoffnung, dass Du noch einmal auf die Seite schaust, hab ich noch einen guten Tip für Dich! Unter www.mayas-hundeshop.de findest Du ein sehr gutes Trockenfutter. L23 heißt es. Ich füttere es seit Jahren, und meiner Hündin geht es bestens. Alle wichtigen Angaben und Infos findest Du auf der Seite!
                          Gruß, Matze

                          Kommentar


                            #14
                            Puh,
                            da bin ich aber erleichtert, dass solche Anpfiffe hier doch nicht die Norm sind. Ich
                            möchte nämlich wirklich gerne mehr über Barf erfahren und bin bereit noch viel dazu zu lernen. Blos solche oberlehrerhafte Behandlung kann ich nicht leiden.
                            Den Reis und Hüttenkäse habe ich nur 4 Mahlzeiten lang gefüttert, weil Max solchen Durchfall hatte, jetzt frisst er natürlich auch Fleisch und Gemüse und die Verdauung ist wieder normal.
                            Danke für die Link Tipps, das hat mir schon ein ganzes Stück geholfen. Jetzt würde ich gerne wissen, wieviel ein Junghund (Dalmatiner/Labrador) pro Woche oder Monat zunehmen sollte. Max ist ziemlich verfressen und würde auch ein Kilo am Tag verdrücken, wenn ichs ihm geben würde....und ich bin mir über die Futtermenge ziemlich unsicher.

                            Herzliche Grüße

                            Eva

                            wie geht das mit der Moderatorenempfehlung?? Ich würde mich nämlich gerne registrieren...

                            Kommentar


                              #15
                              Original geschrieben von Unregistered
                              Hallo Alex!
                              In der Hoffnung, dass Du noch einmal auf die Seite schaust, hab ich noch einen guten Tip für Dich! Unter www.mayas-hundeshop.de findest Du ein sehr gutes Trockenfutter. L23 heißt es. Ich füttere es seit Jahren, und meiner Hündin geht es bestens. Alle wichtigen Angaben und Infos findest Du auf der Seite!
                              Gruß, Matze
                              Hallo Matze,

                              das Futter enthält K3!!
                              Getreide, tierische Nebenerzeugnisse, Fischnebenerzeugnisse


                              für mich nicht gerade ein gutes Futter.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X