Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rohernährung ohne Knochen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Rohernährung ohne Knochen?

    Hallo, ich möchte absolut keine Knochen bei der Rohernährung füttern, mein Hund schlingt zu gierig.
    Ist es ausreichend 3-4 mal in der Woche Eierschalen, oder Calciumersatz zu füttern oder sollte ich das täglich geben.
    VG Manu

    #2
    kalzium

    Hi Manu

    der Kalziumbedarf Deines Hundes errechnet sich so: er braucht 100mg Ca pro Kg körpergewicht/ Tag. Meine wiegt 12kg, braucht also 1200mg täglich. Ein TL gemörserte Eierschale enthält ca 1800mg Ca, also geb ich, wenns mal zu wenig Knochen sind, ca einen 3/4 TL übers Fleisch.

    Wichtig: der Hund muß das nicht täglich genauso zu sich nehmen, sondern die Bilanz sollte über ca 4 Wochen gesehen stimmen, was bei uns ca 3x/ Woche ein schön Ca-reiches Stück Knochen bedeutet.
    Und: Überschuß an natürlichem Ca wird beim erwachsenen hund ausgeschieden.

    Wenn Du einen Schlinger hast, wie reagiert der auf große, nicht schlingbare Knochen wie Gelenkknochen? Da müßte er doch kauen, oder?
    Das Schlingproblem haben hier einige. Wobei sich viel auch mit der Gewohnheit legen kann.
    Bei uns sind die Fefu Hunde, die zu Gast sind und mitessen dürfen am gierigsten, weils sowas zu hause ja nicht gibt;-)

    Grüßchen
    Hanna
    GHrüßchen
    Hanna

    Nutze die Talente, die du hast, die Wälder wären sehr still, wenn nur die begabtesten Vögel sängen H.v. Dyke

    Kommentar


      #3
      Re: Rohernährung ohne Knochen?

      Original geschrieben von Unregistered

      Ist es ausreichend 3-4 mal in der Woche Eierschalen, oder Calciumersatz zu füttern oder sollte ich das täglich geben.
      VG Manu
      Hallo Manu,

      ich würde täglich die entsprechende Menge Eierschalen oder Ca-Zitrat zufüttern.

      Kommentar


        #4
        Hallo ich Danke euch. Grosse Kalbsknochen bekommt er ab und zu, aber selbst da ist er so gierig das ich aufpassen muss.
        VG Manu

        Kommentar


          #5
          Hi Manu,
          ich habe auch eine Schlingerin *g* also bei ganzen kalbsknochen dürfte es gar kein Problem sein, ich hab ihr letztens sogar mal einen Hühnerhals gegeben sie hat den sogar ein paar mal gekaut!! Ich glaube das schlingen wird mit der Zeit immer besser ich würd halt mit rieigen Knochen anfangen ganze Kalbsknochen sind eben super da da auch Röhrenknochen dabei sind die er nicht fressen kann!!

          Grüße Dani

          Kommentar


            #6
            Hallo, hallo

            hm, also mein Asso hat seine Kalbsoberschenkelknochen mit seinem Erwachsenengebiss schließlich komplett zerlegen können, da sind wir dann auf Rinderoberschenkelknochen umgestiegen, an denen ist er dann wirklich gescheitert, da konnte er nur die Gelenkknorpel zerlegen.
            Hm, wären nicht auch Hühnerkarkassen für einen Schlinger geeignet? Mein Michi schlingt ja auch Hühnerhälse komplett runter, wenn man ihn läßt, aber die Karkassen muss er halt zerlegen, die sind einfach zu groß.
            Viele Grüße,
            Katrin

            Kommentar


              #7
              Das Kalzium-Problem

              Hallo,
              ich bin dem großen Kalzium-Richtwert auch noch auf der Spur. Mein Hund (Retti ca. 33 kg, 8 Jahre) bekommt 1 kg Frisches am Tag. Ca. 50 % Fleisch oder auch mal Fischfilet (immer roh) und 50 % Gemüse + Reis (gekocht, Gemüse ab und an auch nur püriert). Wir haben einen fleischlosen Tag pro Woche und ich füttere 3 - 4 x pro Woche einen Knochen, d.h. es gibt dann knapp 400 g Fleisch und 150 g Putenhals oder Rinderrippe. Ich habe dann wüst mit Ernährungsbüchern und Tabellen gerechnet und bin eingentlich zu dem Schluss gekommen, dass das Kalzium-Phospor-Verhältnis so relativ ausgewogen ist bzw. auch genug Kalzium gefüttert wird. Trotzdem verunsichert es mich immer wieder, wenn ich lese, was die "reinen" Barfer an Knochen füttern, es kommt mir sehr viel mehr vor.
              Denkt Ihr, ich müsste noch mit Calciumcitrat ergänzen??
              Vielen Dank vorab und
              LG Sabine

              Kommentar

              Lädt...
              X