Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

3 Fragen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    3 Fragen

    Hallo,

    habe als Anfänger nochmal Fragen:

    - Fischöl: Woher bekommt ihr das? Oder ist das Fischöl gemeint, was in Thunfischdosen mit drin ist?
    - Hühnchen: Kann ich auch Keulen geben? Und wirklich alles vom Hühnchen? Auch von der Pute, Ente und Gans?
    - Fisch: Wird der Fisch vorher ausgenommen oder mit allem Drum und Dran verfüttert? Quasi vom Teich in den Bauch?

    Kennt einer von Euch zufällig einen Schlachter rundum Leverkusen, von dem ich Rindfleisch und Putenhälse bzw. Hühnerhälse bekommen kann? HAbe schon rumgefragt, aber nix gefunden...


    Vielen Dank schon mal,

    Alex

    #2
    Hallo,

    kann leider keine wirklich qualifizierte Antwort geben, das können andere noch besser, aber noch eine genauere Frage hätt ich anzufügen: wie ist das mit der Pute genau? Ich hab Flügel einer ich denk mal so 6 Monate alten und recht großen Biopute noch in der Tiefkühltruhe. Grad im Vergleich zu den Hühnerflügelchen sind die halt rießig und ich stell mir vor, die Röhrenknochen da drin sind auch nicht wirklich butterweich. Kann man die ganz wirklich ohne Bedenken geben???
    Oder sind die eher wie Hühnchenkeulen mit Vorsicht zu genießen?
    Vielen Dank schon mal,
    Katrin

    Kommentar


      #3
      Hallo ihr zwei

      Fischöl wird i.d.R. nur Lachsöl gegeben oder das Vita-Derm-Öl von Swanie (da ist dann auch Borretsch mit drin).

      Vom Huhn kann man alles füttern, würde aber bei Neubarfern mit Schenkeln vorsichtig sein, wegen der Röhrenknochen, die sind ziemlich hart. Vielleicht am Anfang besser vorher entfernen.

      zu Pute: Da gilt das gleiche, wei bei Hühnerschenkel, da eignen sich für Neubarfer eher die Hälse und Innereien. Flügel kann man vorher mit dem Fleischklopfer "platt" machen, dann ginge es schon eher.

      Fisch kann man komplett füttern, mit allem drum und dran. Manche entschuppen die Fische vorher, andere geben sie komplett.
      Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
      und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
      Mail ->

      Kommentar


        #4
        Re: 3 Fragen

        Original geschrieben von AlexB
        - Fischöl: Woher bekommt ihr das? Oder ist das Fischöl gemeint, was in Thunfischdosen mit drin ist?
        - Hühnchen: Kann ich auch Keulen geben? Und wirklich alles vom Hühnchen? Auch von der Pute, Ente und Gans?
        - Fisch: Wird der Fisch vorher ausgenommen oder mit allem Drum und Dran verfüttert? Quasi vom Teich in den Bauch?
        Liebe Alex,

        grundsätzlich ist m.E.n. der Fisch dem Fischöl vorzuziehen.
        Ich persönlich reichere das Fressen nicht mit Fischöl ( wie bspw. Lachsöl ) an.
        Hähnchenkeule, roh ist kein Problem für den Hund; Pute, Ente & Gans, roh verschmäht Bumerle.
        Fisch, quasi fangfrisch vom Teich in den Bauch - komplett - wäre ideal, aber gelegentlich soll Bello da nicht mitspielen ;-)

        Licht & Liebe sendet
        Anette

        Kommentar


          #5
          Hallo, Elke

          dankeschön für deine schnelle Antwort. Da hätt ich noch eine Frage wegen dem Plattklopfen: das hab ich mal mit einem Hähnchenflügel gemacht. Zuerst hab ich ihn mittels Gartenschere in mehrere Teile zerschnitten, die dann plattgeklopft. Mir ist aber dabei aufgefallen, dass dabei Splitter entstanden sind, die waren mir alles andere als geheuer. Sind solche Splitter dann nicht arg gefährlich, ich hab mal was gehört, von wegen, dass Röhrenknochensplitter sich durch die Darmwand bohren können?
          Viele Grüße,
          Katrin

          Kommentar


            #6
            Noch eine Frage...

            Was bezahlt ihr so fürs Fleisch pro Kilo? Dann hätte ich zumindest schon mal einen Richtwert, wenn ich die Bauernhöfe morgen abklapper.. Wird bestimmt super :-(

            LG Alex

            Kommentar


              #7
              Hallo Alex!

              Das mit dem Fleischpreis ist sehr verschieden. Ich lebe dank dem Tipp eines lieben Forenmitgliedes im Paradies was Rindfleisch angeht. Ich bezahle für Kopffleisch 1€/kg, Innereien 50€, und Knochen bekomme ich geschenkt. Dafür fahre ich gerne die 30km bis zu diesem Metzger (schlachtet selbst 3 mal die Woche).
              Hühnerfleisch besorge ich ganz normal im Supermarkt oder bei Lidl, genauso Fisch und Tunfisch.
              Ich nehme gerne ganze Hähnchen mache die Schenkel und das Brustfleisch weg fürs humane Kochen und den Rest bekommt der Hund. Bei uns gibt es kaum noch Schwein .
              Hühnerhälse und Innereien bekomme ich von einem Metzger geschenkt, der einmal die Woche Grillhähnchen verkauft und die Tüten aus dem Bauch (gefrorene Hähnchen) wegschmeißen würde.
              Putenhälse werde ich bei der Stuttgarter Einkaufsgemeinschaft kaufen, wenn mein Hundi größer ist.
              Das hat aber auch alles lange gedauert bis ich das alles gefunden habe. Unzählige Ablehnungen und Verständisslosigkeit bis zu Abzocken habe ich hinter mir.
              Also lass dich nicht entmutigen es finden sich Lösungen mit der Zeit.
              Ach so Lachsöl habe ich erstmal das vom Aldi (Kapseln) genommen, da ich auf meine Finanzen achten muß.

              Ich hoffe ich konnte helfen

              LG Doreen und Vitus:bouncy:
              Liebe Grüße Doreen


              �Wenn man den Eindruck hat, dass die Natur etwas falsch gemacht habe, dann hat man etwas falsch verstanden.� Walter Rudolf Hess

              Kommentar


                #8
                Hi Katrin

                Da gibt es, wie überall, unterschiedliche Auffassungen. Ich denke aber, dass bereits "gebröselte" Konochen nicht so einen Schaden anrichten können, als die, wenn der Hund sie erst zerbeissen muss. Da kann man nicht kontrollieren, wie groß die Stücke noch sind.

                Meine Haben sowohl Flügel als auch Schenkel wunderbar vertragen und ich hab sie nicht weich gekloppt.
                Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                Mail ->

                Kommentar

                Lädt...
                X