Ankündigung

Einklappen

Geänderte Suchfunktion

Wir haben eine neue Suche implementiert. Derzeit wird der Suchindex neu erstellt. Dieser Vorgang kann Stunden bis Tage dauern. Sobald dies abgeschlossen ist, wird sich zeigen, ob eine deutliche Verbesserung eingetreten ist.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

jetzt doch Fragen zu BARFen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    jetzt doch Fragen zu BARFen

    Halli, Hallo,
    bin ganz begeistert von euerer Seite. Stöbere jeden Tag hier rum und verfolge alles. Andere lesen Zeitung ich lese im Gesunde Hunde Forum. Seit 24.09.03 barfe ich jetzt meinen Falko. Er ist putzmunter und verträgt es super.
    Ein paar Fragen hätte ich jetzt doch:
    1. Kann es sein, dass Leber zu Durchfall führt? Auch wenn ich halb Muskelfleisch, halb Leber füttere?
    2. Außerdem beobachte ich was "Komisches". Falkos Krallen wachsen schwarz nach. Eine Sache der Ausleitung? Ich weiß vom Menschen, dass "Schadstoffe" aus den unmöglichsten Stellen des Körpers ihren Weg raus suchen. Nächste Woche haben wir einen Termin beim TA.
    3. Sollte man zur Ausleitung der Schadstoffe homöopatische Mittel unterstützend geben?
    4. Nach welcher Zeit sollte ich ein großes Blutbild machen lassen, damit ich auch wirklich sicher bin, dass alles in Ordnung ist mit den Werten?

    Vielleicht sind diese Fragen ja schon mal gestellt worden und meiner Aufmerksamkeit entgangen. Eine Antwort von Euch wäre eine große Hilfe.

    Liebe Grüße
    Karla und Falko

    #2
    Hallo Karla,

    was ist Dein Falko denn für einer?

    Mein Whiskey (Dalmatiner) bekommt nun auch eine schwarze Daumenkralle. Und das hat definitiv nix mit Barfen zu tun, weil die Kralle schon vorher schwarz wurde. Er bekommt aber auch grad mal wieder einige Punkte hinzu ... dabei dachte ich immer, daß hört mit ein bis zwei Jahren auf *lach*. Die Daumenkralle fiel mir extrem auf, weil ich immer froh war, daß beide hell waren, wegen dem schneiden.

    Also vielleicht liegts einfach im Blut?

    Liebe Grüße
    Beate

    Kommentar


      #3
      Hallo Beate,
      unser Falko ist ein Großer Schweizer Sennenhund. Und er ist 4 Jahre alt. Habe gerade mal auf alten Bildern die Krallen überprüft. (Falls ich doch an Gedächnisschwund leiden würde). Bis auf eine Kralle und die Wolfskralle waren alle weiß. Weiss ja auch nicht.

      Liebe Grüße
      Karla und Falko

      Kommentar


        #4
        Hallo Karla,

        kann Dir nur auf 2 von Deinen Fragen antworten, aber ich tu's trotzdem! :-)

        Zu Frage 1: Ja, rohe Leber kann zu Durchfall führen. Hab ich bei meinen anfangs auch beobachtet, auch wenn ich sie mit Herz o.ä. gemischt hab. Wie oft gibtst Du Leber? Man soll sie ja nur 1-2x die Woche füttern. Vielleicht probierst Du, sie anfangs leicht anzudünsten. Evt. verträgt sie Dein Hund dann besser...

        Zu Frage 4: Die Frage wollte ich hier auch schon mal stellen, weil ich bis vor kurzem auch dachte, ich werd ein paar Wochen nach der Umstellung sicherheitshalber ein Blutbild machen lassen.
        Mittlerweile bin ich von dem Gedanken abgekommen, weil die vielen positiven Veränderungen an meinen beiden Süßen, glaube ich, der beste Beweis sind, daß es ihnen blendend geht und sie alle Nährstoffe erhalten, die sie brauchen.
        Lieben Gruß!

        Alexa mit den Langnasen Kenya, Higgins und Inara

        Kommentar


          #5
          Hallo Karla

          Deine Fragen Kann ich leider nicht beantworten, da ich erst seit 3 Wochen barfe. Aber zudem Blutbild kann ich etwas sagen: Mein Hund sah super aus und war gut drauf, mit 19 Jahren ging es ihm ganz plöztlich schlecht. Das Blutbild war eine Katastrophe, fast kein Organ funktionierte mehr, das war ein Schock, es war ihm nicht anzusehen.

          Viele Grüße
          Moni

          Kommentar


            #6
            Re: jetzt doch Fragen zu BARFen

            Hallo Karla,

            Andere lesen Zeitung ich lese im Gesunde Hunde Forum.
            Willkommen im Club!!!

            1. Kann es sein, dass Leber zu Durchfall führt? Auch wenn ich halb Muskelfleisch, halb Leber füttere?
            Bei meinen Hunden ja. Deshalb bekommen sie Leber - egal ob mit oder ohne anderem Fleisch bzw. anderen Innereien - nur gekocht, ein Mal die Woche, mit Reis. Da fahren sie total drauf ab!

            2. Außerdem beobachte ich was "Komisches". Falkos Krallen wachsen schwarz nach. Eine Sache der Ausleitung? Ich weiß vom Menschen, dass "Schadstoffe" aus den unmöglichsten Stellen des Körpers ihren Weg raus suchen. Nächste Woche haben wir einen Termin beim TA.
            Nein, glaube ich nicht. Meine haben auch auf einmal eine schwarze Kralle bekommen, dann noch eine.... Ich weiß zwar nicht woran das liegt, aber am Barfen sicherlich nicht!!!

            3. Sollte man zur Ausleitung der Schadstoffe homöopatische Mittel unterstützend geben?
            Nein, das brauchst du nicht. Der Körper scheidet Schadstoffe von allein aus, der eine schneller, der andere langsamer, der eine mehr, der andere weniger!!!

            4. Nach welcher Zeit sollte ich ein großes Blutbild machen lassen, damit ich auch wirklich sicher bin, dass alles in Ordnung ist mit den Werten?
            Hm, wollte ich ja auch machen, aber das habe ich nach fast einem Jahr barf noch nicht gemacht und werde es wohl auch nicht tun. Dass es ihnen gut geht zeigen sie mir, und auch sonst achte ich auf Kleinigkeiten... Ich weiß aber von anderen, die 1-2 Mal im Jahr das Blut untersuchen lassen. Ich würde damit warten, bis du dein Hund 4-6 Monate Frischfutter bekommen hat.

            Liebe Grüße,

            Diana
            Es grüßen die Fellnasen
            Chief Blanca (*8.12.1999) , Dussel Odín (*26.8.2001)
            und unsere Scoobydoo (26.8.2001-18.2.2009) und Lisa (*irgendwann 1998-19.8.2009)

            Kommentar


              #7
              Hallo Moni,

              mit 19 Jahren
              Donnerwetter, was für ein Alter!!!!!!!!

              Mein Hund sah super aus und war gut drauf, mit 19 Jahren ging es ihm ganz plöztlich schlecht. Das Blutbild war eine Katastrophe, fast kein Organ funktionierte mehr, das war ein Schock, es war ihm nicht anzusehen.
              Meinst du nicht, dass aufgrund des Alters die Organe nicht mehr funktionierten? Klar, ärgerlich ist, dass er nach außen eben o.k. gewirkt hat, aber ganz ehrlich mache ich ja bei mir auch kein Blutbild alle Nase lang um zu sehen, ob es mir tatsächlich gut geht....

              Gruß,

              Diana
              Es grüßen die Fellnasen
              Chief Blanca (*8.12.1999) , Dussel Odín (*26.8.2001)
              und unsere Scoobydoo (26.8.2001-18.2.2009) und Lisa (*irgendwann 1998-19.8.2009)

              Kommentar


                #8
                Hi Karla,

                zu Frage 1 kann ich nur bestätigen, dass Leber eher abführend wirkt, wenn man sie häufig füttert. Deshalb nur 1x die Woche.
                Zu Frage 4: Ich hab am Anfang etwa alle drei Monate ein Blutbild machen lassen, weil ich sehr verunsichert war. Jetzt mache ich ein bis zwei Blutbilder pro Jahr, bislang sind die Werte immer sehr gut gewesen. Und solange das Gesamtbefinden deines Falko gut ist und sein Fell schön aussieht, hast du ja auch keinen Grund zur Besorgnis.
                Zu Frage 2 und 3 kann ich dir leider gar nichts sagen.
                Liebe Grüße,
                Katharina
                Liebe Grüße von Katharina und Merle mit Benno und Paddy im Himmel

                Science is real

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Diana

                  Klar, die Organe haben einfach auf Grund des Altes die Funktion eingestellt. Ich wollte auch nur zum Ausdruck bringen, daß man einem Hund nicht unbedingt anmerken muß, wie schlecht es ihm geht. Es gab eben keine Anzeichen dafür.

                  Viele Grüße
                  Moni

                  Kommentar


                    #10
                    Hi Karla

                    Mein Timor fing vor einigen Jahren auch an, seine Krallen umzufärben. Ursprünglich hatte er nur helle, heute sind es vier schwarze. Er ist jetzt 8 Jahre und wie es aussieht, färbt z.Zt. noch eine Kralle um.

                    Wenn Du wirklich ein Blutbild machen möchtest, würde ich noch warten. Ich barfe meine zwei jetzt seit April und werde nach einem Jahr mal eins erstellen lassen.
                    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                    Mail ->

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo alle miteinander,
                      vielen Dank für eure raschen Antworten.
                      Also die Leber werde ich dann dünsten oder kochen. Soll ich Sie dann auch mit Reis mischen? Dachte Fleisch und "Getreide" sollte ich nicht zusammen füttern? Habe die letzten Wochen Falkos Ration an Leber an zwei verschiedenen Tagen gefüttert. Und zwar mit Muskelfleisch.
                      Zu den Krallen, das ist ja nichts "Schlimmes". Solange er keine Punkte bekommt und dann als Dalmatiner verkleidet durch die Gegend stolziert. *Grins* Na Beate ein Dalmatiner in der Größe eines Großen Schweizer Sennenhundes. Das wär was.
                      Mit der Ausleitung werde ich dann nichts zugeben.
                      Und mit dem Blutbild warte ich dann auch noch.

                      Bin wirklich ganz begeistert vom BARFen. Und von Eurer Seite. Viele Fragen wurden mir schon beantwortet. Schade, dass mir dies nicht schon früher empfohlen wurde.

                      Viele Grüße
                      Karla und Falko

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo Moni,
                        da kann ich mich Diana nur anschliessen. Wau! Ein Hund mit 19 Jahren. Ich werde auf jeden Fall ein Blutbild machen lassen. Ich dachte so ungefähr nach einem halben Jahr.

                        Viele Grüße
                        Karla und Falko

                        Kommentar


                          #13
                          Leber

                          Hi Karla

                          Du kannst auch versuchen, einfach mal weniger Leber zu füttern und dann langsam hochgehen.

                          Oder wie gesagt, andünsten.

                          Und wenn alles nix hilft, stirbt Hundi auch nicht, im Wolfsrudel bekommen nur die (oder das) Alphatier Leber, sprich der größte Teil des Rudels kommst sowieso nicht in den Genuß.

                          GHrüßchen
                          hanna
                          GHrüßchen
                          Hanna

                          Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Hanna,
                            ach so, dass heißt also, ich muss dann die Leber essen?
                            Und dann noch roh. Bäääh......

                            Danke trotzdem. *Grins*

                            Viele liebe Grüße
                            Karla

                            Kommentar


                              #15


                              GHrüßchen
                              Hanna

                              Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X