Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Eier,ganz, roh o. gekocht? Rohes Eiweiß verdaulich?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Eier,ganz, roh o. gekocht? Rohes Eiweiß verdaulich?

    Hallo,
    meine nächste Frage folgt schon.
    Und zwar geht es um Eier o. Eischale.
    Ich habe einmal gelesen, dass ganze rohe Eier ,also auch mit Schale verfüttert werden. Dann wieder gekochte ganze Eier. Und dann wird wieder nur die gemörserte Eischale zum Futter gegeben.
    Manche geben auch nur das Eigelb zum Futter. Ist das rohe Eiweiß für den Hund überhaupt verdaulich, also verträgt u. verwertet er es?
    Und wenn man dem Hund ganze Eier, gekocht o. roh, geben kann, warum wird dann die Eischale ganz fein gemahlen, um Verletzungen zu vermeiden? Beim Fressen der ganzen Eier ist die Schale doch auch nicht so fein.
    Ich hoffe, dass ist jetzt nicht zu spitzfindig, aber es würd mich schon interessieren, wie man diese Dinger geben sollte. Und vielleicht auch wie oft.
    Danke schonmal u. Tschüß Claudia

    #2
    Hi,
    jaja, das leidige Eierthema
    Also, machen wir es von innen nach Außen: Eigelb am besten roh verfüttern. Es enthält viel Biotin, ist sehr gut für Fell, Krallen etc. Außerdem wird es von den meisten Hunden sehr gut vertragen.
    Dann das Eiweiß: da gehen die Meinungen auseinander. Fakt ist wohl, daß im Eiklar ein Stoff (Avidin oder welcher war das? Hüüülfe!? ) ist, der die Aufnahme des Biotins aus dem Eigelb stört. Deshalb füttern viele entweder nur Eigelb oder Eigelb roh und das Eiweiß als hochwertige Eiweißquelle gekocht/ gebraten dazu. Durch das Erhitzen wird der Stoff, der die Biotin-Aufnahme hemmt, zerstört. Andere füttern das Eiweiß trotzdem roh, weil das Eigelb soviel Biotin hat, daß die Menge allemal trotz Eiweiß reicht. Das muß also wohl jeder selbst entscheiden, bei mir gibt es normalerweise nur Eigelb.

    Die Eierschale kann auf jeden Fall mitgefressen werden, Verletzungen halte ich jetzt mal für ausgeschlossen. Wenn Du den Eierkalk aber zur Calciumversorgung möchtest, dann mußt Du ihn ganz fein mahlen, damit er vom Körper aufgenommen werden kann. In Stückchen schadet die Eierschale zwar nicht, wird aber einfach wieder ausgeschieden.
    Ich hoffe, ich hab Dir ein Bißchen geholfen,
    Eva & Rio
    Grüßlis, Eva

    Everything will be ok at the End. If it's not ok, it's not the End

    Kommentar


      #3
      Hallo Eva,
      ja, danke , du hast mir schon geholfen. Vor allem das mit dem zermahlen ist mir jetzt klar. Ich hab komischerweise heute die Broschüre über das Barfen zugeschickt bekommen, u. dort stand auch was darüber drin.
      Übrigens, roh mochte mein Wauzi das Ei heute erstmal nicht. Mal sehen, vielleicht ändert sie ihren Geschmack ja noch.
      Viele Grüße an euch beide
      Claudia+Binny

      Kommentar


        #4
        Hi Claudia

        Hast Du das Ei ganz gegeben?? Mein Timor will das auch nicht immer, Eigelb findet er aber immer lecker. Daher bekommt er es mal so und mal so.
        Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
        und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
        Mail ->

        Kommentar


          #5
          Hallo Elke,
          ja, ich hab ihr das Ei erst mal so zum Spaß ganz auf den Boden gelegt u. versucht, sie damit zum Spielen zu animieren. Ging nicht, sie hat das Ding nur angestarrt und dann mich angeschaut, als ob sie an meinem Verstand zweifle(mit dem Essen spielt man doch nicht!!)
          Dann hab ich es in ihrem Napf kaputtgemacht, 'n bischen verrührt u. wieder gegeben. Sie hat elendig lange geschnüffelt, mal mit spitzer Zunge geschleckt, auch ein zweites Mal, naja u. das war's.
          Ich hab ihr dann ein wenig Gemüse untergemischt, aber sie hat sich richtig geschüttelt, macht sie übrigens bei Knoblauch auch.
          Vielleicht klappt's ja mit Fleisch o. nur das Eigelb.
          Ist ein gekochtes Ei auch noch wertvoll für den Hund?
          Tschüssi Claudia

          Kommentar

          Lädt...
          X