Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

kaninchenkopf?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    kaninchenkopf?

    hallo,
    dank eurer hilfe (huhu gertrud :-)) und schätzungsweise einem halben pferd ;-) haben wir 6 wochen barf heil überstanden.
    mehr als heil: momentan sind juckreiz adé und fell ok bei meinem allergiekerlchen ayk.

    jetzt könnten wir kaninchen in angriff nehmen (obwohl ich hier die meinung gelesen habe, sich eine fleischsorte aufzubewahren, falls mehr allergien aufteten?)

    da gibt's kaninköpfe im angebot - wie füttere ich die?

    kommt ayk mit nem kopf zurecht, er kennt keine knochen?

    ein bisschen schudderige grüße ;-)
    marion & ayk

    #2
    Hi,

    Kaninchenköpfe sind ganz leicht zu fressen.

    Was die Allergien angeht, so ist Gertrud sicherlich der richtige Ansprechpartner.

    VlG

    Christina

    Kommentar


      #3
      hi christina,
      wie gebe ich die köpfe - einfach so?
      (am besten ohne hinzusehen? ;-))

      kann bei den kopf-knöchelchen nix passieren?

      viele grüße
      marion & ayk

      Kommentar


        #4
        Hi Marion,

        ich taue die Köpfe auf und gebe sie einfach den Hunden.

        Dauert nicht lange, dann ist alles weg.
        Kaninchenkopf ist nicht sehr "kräftig", da dürfte es keine Probleme geben. Unser Welpe von 4 Monate auch Kaninchenköpfe.

        Habe auch mal Lammköpfe gefüttert, aber das ist "zuviel" Knochen, da die erwachsenen Hunde tatsächlich auch komplette Lammköpfe fressen. Und auch das dauert nicht sehr lange....

        VlG

        Christina

        Kommentar


          #5
          thanks, christina!

          appetitliche grüße ;-)
          marion & ayk

          Kommentar


            #6
            wie sieht's denn in punkto nährwerten aus?
            gelten köpfe als knochen (als muskelfleisch ja wohl nicht)?

            finde keine köpfe in den futtertabellen - wisst ihr etwas darüber?


            viele grüße
            marion & ayk

            Kommentar


              #7
              ohne mir sicher zu sein, zählen für mich Kaninchenköpfe zu (fleischige/wenn auch wenig Fleisch) Knochen.

              Die Zunge und das Gehirn sind nicht "der Rede" wert. Und viel Fleisch ist an einem Kaninchenkopf auch nicht dran.

              VlG

              Christina

              Kommentar


                #8
                na ja, soooo viel platz ist in nem kaninkopf nicht, dass da auch noch hirn drin sein könnte!
                ;-)))

                wie ist's mit kalzium? ist das das einzige, was für nen kopf spricht?

                viele grüße
                marion & ayk

                Kommentar


                  #9
                  Über den genauen "Gehalt" kann ich nichts sagen. Ich hoffe da eher auf Gertrud.

                  Es ist ein "kleiner" Knabberspaß und ist schnell weg.

                  VlG

                  Christina

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Ihr Lieben ...

                    Hi Marion .. super gemacht ... freut mich sehr für Ayk und bist dann super Frauchen

                    Also ich kenne mich mit Kaninchenköpfe auch nicht aus ... meine mögen sie nicht :-( .. und Kaninschenfleisch auch nicht ... schmeckt wohl eher fade ... meine kennen halt Hase (dunkles herzhafteres Fleisch) ... und sind etwas verwöhnt worden

                    Probiere es einfach ... ab in die Kühltruhe und einfach mal probieren ... dabei sein und beobachten ob HUndie alles gut zerkaut ... Splitter weg machen und schaun of es nicht zu sehr splittert ...

                    Dann je nach dem wieviel Knochen da sind ... mußt halt mal schätzen oder irgendwann einfach so ein Kopf auseinander nehmen :-) und Knochen mal wiegen ... ich habe das bei Hase auch gemacht um so ungefähr zu wissen, was ich überhaupt und wieviel füttere ...
                    dann kein Ca an dem Tag und ev. auch nicht am nächsten Tag ... aber ich habe auch leider keine Werte für diese Knochen und gehe da so von Huhnwerten und Pi mal Daumen aus ;-) ... kann ja nicht sooo viel passieren.

                    Und Hundie beim Kot absetzen beobachten.

                    Meinst du nicht, dass dies der richtige Anfängerknochen ist?
                    Da bin ich mir unsicher ... habe nicht mehr im Kopf was Ayki alles vertragen kann .... :-( ... muss ich erst mal nachlesen gehen ...

                    Meine Allergiehündin Andra gebe ich Rehrippen oder mal Rehhals ... damit kommt sie gut klar ... mein Ayk würde dran ersticken :-) und für den splittern sie zu sehr ...meine Hündin ist beim kauen ruhige und bedachtiger ...mein Ayki ein verrückter Gierhals und schluck schluck und weg und irgendwann ev. auskotzen ... :-( ....
                    Es liegt an dir und deiner Einschätzung wie du da vorgehen willst.
                    Versuche es und bleibe dabei und notfalls, wenn ungutes Gefühl ... weg damit in den Suppentopf und eine gute Brühe gekocht

                    Ich würde den Kopf auch zu Knochen mit wenig dran einteilen ... und vorher noch etwas an Fleisch füttern. So jedenfall bei meinen Köpfen gewesen. Und Nährwerte ... wie in jedem Knochen immer was drin ... und falsch kann es nicht sein ..

                    Hoffe irgendwie dir irgendwie geholfen zu haben ...

                    Kommentar


                      #11


                      Meinst du nicht, dass dies der richtige Anfängerknochen ist?
                      Da bin ich mir unsicher ... habe nicht mehr im Kopf was Ayki alles vertragen kann .... :-( ... muss ich erst mal nachlesen gehen ...
                      hi gertrud,
                      danke, aber nachlesen musst du nicht:
                      kaninchen und wild sind nicht getestet.


                      versuche nur, mich schon mal vorher schlau zu machen, weil ich beide fleischsorten demnächst ausprobieren möchte.

                      zufälligerweise habe ich in einem onlineshop diese köpfe gefunden und mir überlegt, ob ein anfänger damit zurechtkommen kann.

                      die 'normalen' anfängerknochen stehen ja auf unserer don't - liste!

                      wir barfen jetzt sechs wochen. die histamine müssten aus dem körper sein. und es geht ihm gut!
                      *freu

                      dank deiner hilfe

                      Kommentar


                        #12
                        Original geschrieben von marzi_pan

                        versuche nur, mich schon mal vorher schlau zu machen, weil ich beide fleischsorten demnächst ausprobieren möchte.

                        die 'normalen' anfängerknochen stehen ja auf unserer don't - liste!

                        wir barfen jetzt sechs wochen. die histamine müssten aus dem körper sein. und es geht ihm gut!
                        *freu

                        dank deiner hilfe

                        Hi Marion




                        ich habe da nicht viel getan ... du fütterst doch deinen Ayk und du sitzt doch vor dem PC mit Taschenrechner in der Hand *ggg ... du bist scheinbar auf dem richtigen Weg und das freut mich unheimlich für euch zwei

                        Aber immer schööön langsam mit dem Ausprobieren ... es kann sein, dass die "Auswirkungen" auch "verspätet" sich zeigen, ist möglich ... es ist ja keine Eile angesagt und Ayk geht es doch soweit gut ... Zeit - Ausdauer - Ruhe ... das ist das Wichtigste nun für Frauchen

                        Und probiere die Köpfe einfach mal aus ... wie ich geschrieben habe ... in Ruhe und schau mal was er damit macht ... es gibt da eigentlich nicht viel falsch zu machen ... und Ca und P, Nährstoffe etc. ... mach dir da mal keinen Kopf, solange er nicht mehrere auf einmal bekommt *gg gönne ihm die Freude und das Vergnügen ... und dir hoffentlich auch ;-)
                        Ayk ist doch soweit gesund (Organe, Blut etc.) ? ... wenn ja ... dann mal los ... ;-)

                        Und wenn du mal an Rehknochen kommst ... vielleicht beim nächsten Forstamt mal anfragen... probiere mal das aus ... frage nach Rehbauchlappen mit Rippen ... die Abfallprodukte beim Erlegen, also die Einschußlöcher etc. und das mit Fell kontaminierte Fleisch etc.... Wild ist ein suuuuper Fleisch, wenn frisch und du die Quelle kennst.

                        Kommentar


                          #13
                          hi gertrud,
                          ich würde ihn dir gern mal zeigen.
                          er ist ein weißer riese. ein freundlicher, ausgeglichener kerl, der eigentlich zum blindenführhund ausgebildet werden sollte.
                          klares wesen.

                          sorry. ist ot.
                          herzliche grüße
                          marion

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Gertrud,

                            habe da mal wieder eine Zwischenfrage

                            Wenn Du Dir Reh besorgst, kochst Du es vor der Fütterung?

                            Ich habe mal gesagt bekommen, Wild müßte man generell kochen, wegen verschiedener Erreger bzw. Würmer.

                            VlG

                            Christina

                            Kommentar


                              #15
                              Original geschrieben von marzi_pan

                              ich würde ihn dir gern mal zeigen.
                              er ist ein weißer riese. ein freundlicher, ausgeglichener kerl, der eigentlich zum blindenführhund ausgebildet werden sollte.
                              klares wesen.

                              Hallo Marion,

                              na dein zeig mal ;-)... ich liebe alle netten Hundies :-)))

                              Wirst doch wohl endlich Mitglied sein, da kannst du Fotos in kleinerem Format hier rein stellen. Ich weiß nicht ob du Fotos als Gast reinstellen kannst ...

                              Wie hat es nun mit der Mitgliedschaft geklappt? ... da hat dir doch die Möderrat. was geschrieben ...

                              Und wieso sollte er zum blindenführhund ... "sollte" ... was ist dazwischen gekommen ... die Allergie?
                              Wie hast du deinen Ayk "gefunden" ...

                              Hier ist mein Ayk
                              (ich hoffe es klappt)

                              http://img214.imageshack.us/img214/2...rumaykinp7.jpg

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X