Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Bitte um Aufklärung wegen Michis Ernährungsplan...

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Bitte um Aufklärung wegen Michis Ernährungsplan...

    Hallo, hallo

    da gibts zur Zeit noch ein Thema hier, "ui, mir schwirrt der Kopf" da wollt ich mich schon einklinken. Mir gehts grad ganz ähnlich. Ich hab grad dieses Barf-"Kalkulations"-Programm ausprobiert, das es im Shop gibt. Und jetzt bin ich ganz durcheinander, weil so wies aussieht, mach ich ja alles verkehrt: demnach kriegt der Michi doppelt soviel Kalzium und Magnesium, wie das sein sollte. Und gerade diese Werte dacht ich wären wichtig bei einem 6 Monate alten Hund, der noch wächst.
    Also, eingegeben hab ich die Mahlzeit, dies bei uns recht häufig, so vier mal die Woche gibt, das Gemüse ist aber nicht immer dasselbe: 300g Rindermuskelfleisch, 450g Hähnchenflügel, 100g gelbe Rüben, 50g Fenchel, 50g Gurke, 50g Apfel, 10g Leinöl.
    Die Menge vom Öl weiß ich nicht so genau, sind immer so 3 Teelöffel und ich wechsle zwischen Lein- Raps- und Distelöl.
    Bei dieser Eingabe kam eben raus, dass er von Ca und Ph viel zu viel kriegt. Dabei dachte ich, dass gerade Hähnchenflügel und "hälse so toll im Ca-Ph-Verhältnis wären? Oder gilt das nur für die Hälse? Bei uns gibts übrigens die Hälse und Flügel im Wechsel mit Karkassen, ich dachte, die wären von der Zusammensetzung her ähnlich, oder?
    Und ich frag mich, wie ich denn dafür sorgen soll, dass er sowohl weniger Kalzium als auch weniger Phosphor kriegt, das eine ist doch vorwiegend in den Knochen, das andere vor allem im Fleisch, ja, und was anderes kriegt er ja im wesentlichen nicht. Oder muss ich andere Knochen- und Fleischsorten füttern?
    So, und bei allen möglichen anderen Sachen kriegt er demnach viel viel zu wenig: alle möglichen Vitamine und auch so Sachen wie Magnesium. Eine Erklärungsmöglichkeit wäre vielleicht, dass ich im Moment kein Blattgemüse füttere, ich bin noch im Versuchsstadium, weil der Michi so leicht Durchfall kriegt, und
    Blattgemüse wird erst in ein paar Tagen getestet. Könnte daran die Unterversorgung mit Vitaminen zusammenhängen?
    Und noch was ganz komisches: das Programm hat zwar ausgerechnet, was der Michi an Rohfastern kriegen sollte, aber gleichzeitig steht da, dass in dieser Ration 0 Rohfasern drin sind??? Jetzt gehts aber los. Das kann doch gar nicht sein, oder? Rohfaser ist doch im Gemüse drin?
    So, und ich hab von euch schon mitgekriegt, dass es darauf ankommt, im Verlauf von ca. 4 Wochen ausgewogen zu füttern. Aber die Auswertung hat mich trotzdem erschreckt.
    Übrigens, was ich noch füttere: 2 mal pro Woche ein Eigelb, 300g Leber auf drei Tage verteilt, einmal pro Woche Herzmuskelfleisch von Huhn oder Rind oder Lamm, zweimal Lammrippen bzw. vom Kalb, eine Pansenportion auf drei Tage verteilt und manchmal gibts Fleisch oder Knochen vom Reh. Und jeden Tag kriegt er Heilerde ins Gemüse. Das dürfte alles sein, glaub ich. Fisch fehlt im Moment noch völlig, auch wegen der Durchfallgeschichte, da muss ich mich jetzt langsam mal drum kümmern. Vorerst werd ich wohl Fischöl geben und dann mal schauen, woher ich vernünftigen Fisch beziehen könnte. Kann mir denn jemand einen Tip geben, wieviel Fischöl er kriegen sollte und welches da geeignet wär?
    Noch ein Problem hab ich, das beunruhigt mich schon ziemlich: der Michi isst sowieso kaum normale Portionen zügig auf einmal, sondern er macht das Häppchenweise, erst recht beim ungeliebten Gemüse. Das steht dann schon mal ein paar Stunden rum. Manchmal kriegt er abends seine RFK auch nicht, weil er sein Gemüse noch nicht angerührt hat, das frisst er dann irgendwann notgedrungen nachts, wenn er richtig Hunger gekriegt hat. Und morgends frisst er sowieso höchst ungern, notgedrungen füttern wir daher seine Fleischration als Leckerchen über den Tag verteilt, wobei er mal mehr, mal weniger Hunger hat, wir geben ihm immer so viel, bis er nix mehr interessiert annimmt. Abends ab ca. 20 Uhr dann kriegt er sein Gemüse hingestellt und wenn das dann irgendwann mal weg ist, gibts RFK, davon dann soviel er will, der Rest kommt wieder in den Kühlschrank und wird am nächsten Tag abends wieder gegeben.
    Ja, und er frisst auch sehr unterschiedlich, z.B. mal 5 Hühnerhälse und dann wieder 15. Das machts für mich alles andere als leicht, da noch irgendwie den Überblick zu behalten über das, wieviel er von was gefressen hat.
    Ui, das ist wieder bisserl lang geworden. Kommt wohl daher, weil ich mich so aufgeregt hab. Ich geh jetzt ins Bett und schlaf mich aus und vielleicht meldet sich in der Zwischenzeit jemand von euch, das wär nett.
    Schlaft mal gut und schöne Träume,
    Katrin

    #2
    Hallo Katrin!

    Auf die Sache mit Calzium/Phosphor kann ich Dir keinen fachkundigen Rat geben. Da finden sich bestimmt ein paar Cracks hier, die schon besser bescheid wissen, als ich! Barfe ja auch erst sein ca. 4 Monaten.

    Aber zu Deinem am Ende geschilderten Problem mit dem mäkeligen Fressen kann ich Dir einen Tip geben:

    Hör am besten schnellstmöglich auf, Michi sein Fressen quasi hinterherzutragen und so einen Wirbel drum zu machen, ob er nun frißt, oder nicht. Auch die Zwischendurch-Häppchen würd ich abschaffen. Du verschlimmerst dadurch das Ganze nur und erziehst ihn zu einem Mäkler. Er kann ja dann zu seinen festen Fütterungszeiten gar keinen Appetit haben, wenn er immer mal wieder was gereicht bekommt.

    Ich würde ihm 3-4x am Tag (eigentlich nur 2x, aber er ist ja noch ein Welpe, also deshalb öfter) seine Mahlzeit geben und was nach 5-10 Minuten nicht gefressen wurde, wegräumen. Dann gibts erst wieder zur nächsten planmäßigen Fütterungszeit was. Nicht gefressenes wieder wegräumen, u.s.w.
    Und beachte ihn nicht sonderlich beim Fressen.
    Vielleicht gibtst Du ihm auch anfangs mal nicht "so viel er will", damit er nicht dauernd "randvoll" ist. Wahrscheinlich hat er manchmal einfach keinen Hunger, wenn er so rummäkelt.

    Du brauchst keine Angst haben, daß Michi dann Mangelerscheinungen bekommt, falls er nun ein paar Mal wirklich gar nichts frißt. Denn ich denke, es wird nicht lange dauern, und er hat kapiert, daß er fressen muß, wenn's Zeit dazu ist, es zwischendurch allenfalls mal ein Leckerli zur Belohnung gibt, und daß er mit Dir nicht handeln kann, so nach dem Motto "wenn ich das eine nicht mag, laß ich's einfach liegen und Frauchen gibt mir was Besseres".

    Vielleicht probierst Du's mal?
    Lieben Gruß!

    Alexa mit den Langnasen Kenya, Higgins und Inara

    Kommentar


      #3
      Hallo, hallo, Alexa,

      dankeschön für deinen Tip. Zum einen hab ich da wohl was falsch dargestellt, zum anderen ist mir jetzt aber auch was aufgefallen, was ich bisher noch nicht so beachtet hab. Der Michi kriegt zum einen seine Fleischration wie geschildert über den Tag verteilt, ich möcht das eigentlich im Wesentlichen schon so beibehalten, weil wir mit dem Klicker arbeiten und grad, wenn wir mit ihm unter starker Ablenkung (z.B. vor Wild) üben wollen, sind wir drauf angewiesen, dass er auch Hunger hat, drum kriegt er tagsüber keine richtige Mahlzeit einfach so hingestellt. Wir füttern ihm allerdings nicht endlos viel, sondern maximal die nach dem Dirauer-Plan berechnete Fleischration. Somit müsste er bis abends eigentlich schon wieder hungrig sein, weil ja dann die RFK-Ration fällig wär. Aber so wahnsinnig hungrig ist er dann halt auch wieder nicht, dass er sein Gemüse fressen tät. Mit dem Gemüse mach ich glaub ich keinen so großem Terz. Ich zeig ihm die Schüssel, wenn ich zu seinem Futterplatz geh, ruf ihn aber nicht groß sondern stell sie einfach hin und kümmere mich dann nicht mehr drum. Wenn ich ihn dann irgendwann mit der Schüssel scheppern hör, was immer dann der Fall ist, wenn er die Reste ausleckt, dann lob ich ihn und geb ihm die RFK. Ich dachte, er soll kapieren, dass es erst dann Nachschub gibt, wenn das Gemüse weg ist.
      Aber vielleicht hat er auch deswegen bis abends nicht wirklich Hunger, weil er einfach nicht so viel wie andere Hunde braucht. Ich werd die nächsten Tage die Fleischration mal bisschen kürzen und beobachten, obs dann besser klappt. Aber mir kommt sein Hunger auch von Tag zu Tag sehr verschieden vor, ich hab zu Trofu Zeiten schon beobachtet, dass er an manchen Tagen mehr als die vorgeshene Ration frisst, und an anderen hat er gut die Hälfte stehen lassen. Ich habs dann halt auch Wachstumsschübe und so was zurückgeführt und ihn gewähren lassen, weil er immer sehr schlank war.
      Dankeschön und viele Grüße,
      Katrin

      Kommentar


        #4
        Hallo Katrin!

        Ja, da hast Du Recht! Wenn Du in der Erziehung viel mit Leckerlis arbeitest, dann mußt Du diese Belohnungshäppchen natürlich in der Tagesration berücksichtigen.

        Aber meinst Du nicht, es wäre möglich, diese Häppchen ein wenig zu reduzieren? Z.B. kleinere Stückchen, oder auch zwischendurch mal was anderes zur Belohnung z.B. Spielzeug,... ?
        Dann könntest du nämlich morgens eine kleine Fleischmahlzeit geben, in die Du dann das Gemüse und die Zusätze reinmischen kannst. Da wird er es dann auch vermutlich problemlos mitfressen, ist ja Fleisch mit dabei.
        Und er könnte sich dadurch auch an feste Fütterungszeiten gewöhnen, was vermutlich auch dem Mäkeln zu gute kommen würde.

        War nur mal so ein Gedanke. Ich arbeite nicht mit Clicker, Du wirst sicher besser wissen, worauf's da ankommt...
        Lieben Gruß!

        Alexa mit den Langnasen Kenya, Higgins und Inara

        Kommentar


          #5
          fressen

          Hi katrin

          mein Hund rührt morgens auch nix an und ich auch nicht.

          Er war noch recht klein, gell? ich würd mehrmals anbieten und wegräumen.
          Frißt er Gemüse , wenn Fleisch dabei ist?
          oder mit zerlassner Butter?

          Gemüse und Knochen gehören nicht unbedingt in eine Mahlzeit, da die Ca-Aufnahme da behindert werden kann ( war neulich interessanter Thread, Tip Suchwortfunktion Ca oder/und Gemüse),
          würd ich also trennen.

          Abends lass ich meistens stehen, weil sie es erst nachts frißt, wenn sie Hunger kriegt oder kapiert hat, daß es nicht das toll duftende Essen von uns gibt, seufz, sollte schon wegen der Hundeaugen Rohkost machen.

          Und mach Dichnicht verrückt wegen der Werte.
          Wenn ich richtig gelesen hab fütterst Du

          einmal Leber, einmal Pansen, Muskelfleisch, wechselnde Knochen und auch nicht nur Geflügelknochen und Öle.

          das ist schonmal nicht verkehrt.
          Ich würde Swanies Vitadermöl 2(-3)xdie Woche dazunehmen wegen des Fischöls.( und besonders wertvoll für hundi sind außer dem Weizenkeim-, Hanf- und Leinöl).

          Und Gemüse muß nicht täglich sein, wenn du das 2-3x die Woche unterjubeln kannst, reicht das völlig.

          GHrüßchen
          Hanna
          GHrüßchen
          Hanna

          Du warst als Hund der beste Mensch,
          den man zum Freund haben konnte.

          Kommentar


            #6
            Hallo, Alexa und Hanna

            Dankeschön für eure Antworten!
            Hm, also das mit dem Gemüse und Knochen getrennt geben hab ich schon gehört. Ich dachte dann, ich machs besonders schlau und zwar so ähnlich, wie auch die Alexa geschrieben hat: morgens gibts Gemüse mit Zusätzen und drei mal die Woche bisschen Leber drunter, zwei mal Eigelb und zwei mal bisschen Pansen. Weil so frisst ers eher- zumindest abends, wie ich dann feststellen musste. Am morgen gehts mir wie der Hanna, da hat er keinen Appetit. Über den Tag war dann die Fleischmahlzeit in Form von Belohnungshäppchen geplant, das machen wir ja auch noch so. Zu viel reduzieren möchte ich sie eigentlich nicht, weil er so ein drittel bis die Hälfte der Fleischration als großen "Jackpot" für besondere Tolligkeiten wie z.B. super schnelles Herankommen kriegt. Zur Belohnung spielen tun wir auch mit ihm.
            Abends sollte es dann die RFK geben. Ich war ganz stolz auf meinen toll ersinnten, die Natur nachahmenden Plan, bis Michi ihn zum platzen brachte.
            Ja, Hanna, wie schaffst dus dann jetzt, die RFK und das Gemüse getrennt zu geben? Das geht bei uns im Moment einfach nicht, weil der Michi oft bis kurz vorm Schlafengehen braucht, bis mal sein Gemüse weg ist. Dann kriegt er die Knochensachen, gleich hinterher. Ist mir grad auch nicht so wohl dabei, aber mir fällt nix besseres ein.
            Und ihr meint, ich solle mir wegen der Werte nicht zuviel Gedanken machen? Aber hat vielleicht auch jemand einen Tip, wie man gerade die CA und Ph Werte besser hinkriegen könnte und worans überhaupt liegt, dass in seinem Futter von dem einen zu wenig und dem andren zu viel drinnen ist?

            Viele Grüße,
            Katrin

            Kommentar


              #7
              trennen

              hi Katrin

              das is ganz einfach,
              bei uns gibts nicht jeden Tag Gemüse und nicht jeden Tag Knochen, grins, also kein Problem, es zu trennen.

              Ich kriege maximal 2x ( wenn überhaupt) was in meinen Hund rein und am liebsten frißt sie abends.

              Also kriegt sie mittags etwas, was sie mag, das wäre oft Blättermagen oder die Gemüseportion ( die sie mit Ei oder zerlasssener Butter gern frißt).
              Und abends gibts dann den Fleischtopf oder fleischige Knochen wie Gans, Huhn, Ochsenschwanz.

              Und hat sie mittags nix Grünes gehabt, kommt in den Fleischtopf Gemüse mit rein und hab ich kein Gemüse, dann Swanies Kräuter.

              Und hat sie mittags nix gefressen und ich hab nur RFK aufgetaut, dann gibts halt nur RFK.

              Und weil sie zu Knochen ein spezielles Verhältnis hat, hat sie in ihrer Spielkiste immer einen Kalbsrippenstück liegen, sobald das weg ist, gibts ein neues, denn wir kommen absolut nicht dahinter, wann sie es fressen würde und das hat sich jetzt bewährt, denn sie frißt so ca 3 schöne kalbsknochen die Woche.

              Zu den Werten kann ich nix sagen, da mein barfworks noch nicht einmal im Recher war *schäm*, ich aber kein schlechtes Gefühl hab, solang mein Hund fit, agil, fellglänzend ist und abwechslungsreich frißt.

              Aber das pendelt sich ein, ich war auch oberunsicher und man muß ja auch die individuelle Situation berücksichtigen und den einzelnen Hund.

              Beeindruckt hat mich ein Mitglied, das schrieb, seine Hunde machen sich den Speiseplan selbst und vergraben und graben frei nach Gusto wieder aus.

              GHrüßchen
              hanna
              GHrüßchen
              Hanna

              Du warst als Hund der beste Mensch,
              den man zum Freund haben konnte.

              Kommentar


                #8
                Gemüse

                Hallo Hanna u. alle anderen,
                ich habe gerade gelesen, dass man Gmüse u. Knochen ( nun geb ich ihr endlich welche!!) nicht zusammen geben soll, weil dann die Calciumaufnahme eventuell behindert werden kann.
                Ich geb ihr aber fast immer Knochen mit Gemüsebrei u. Fleisch. Ist das dann spezielles Gemüse, dass das verhindert, o. sollte man das immer extra füttern?
                Puh, das ist ja ganz schön kompliziert mit der Zusammensetzung, wann was usw. Gott sei Dank ist sie von jedem Futter begeistert(Vieleicht der Hunger?), ich weiß nämlich nicht, ob sie überhaupt genug zu fressen kriegt. Naja, mal sehen, ob sie das Gewicht hält.
                Bedanke mich für eine Antwort gruß
                Claudia

                Kommentar


                  #9
                  Gemüse-Knochen

                  Ein weiterer wichtiger Aspekt von BARF ist die Trennung von fleischigen Knochen und pflanzlicher Kost in den Mahlzeiten.
                  Die Trennung beruht auch auf den vom berühmten Wolfsforscher Dr. David Mech gemachten Beobachtungen, die zeigen, dass die Wölfe verschiedene Teile ihrer Beute zu verschiedenen Zeiten fressen. So nimmt der Wildcanide Zink, Kupfer und Eisen mit der Leber auf, zusammen mit Magen- oder Darminhalt und wahrscheinlich etwas Fleisch. Es ist unwahrscheinlich, dass in der gleichen Mahlzeit kalziumhaltige Knochen verzehrt werden. Aber selbst bei gleichzeitiger Knochenaufnahme würden die wesentlich langsamer verdaut. Ein wesentlicher Punkt, da sich sonst die Mineralien gegenseitig in der Aufnahme behindern würden. Und genau dies ist der Fall bei kommerziell hergestelltem Futter.
                  Einen weiteren Grund für die Trennung sieht Billinghurst in der Nierentätigkeit. Eine Mahlzeit mit überwiegend Protein und Phosphor fordert die Nieren. Wenn die nächste Mahlzeit wenig Protein enthält, haben die Nieren eine Ruhepause. Kommerzielle Produkte enthalten mit jeder Mahlzeit gleich hohe Proteinwerte und fordern so die Nieren ständig ohne Regenerationspause.
                  Des weiteren argumentiert er für die Trennung, aufgrund des noch nicht erklärbaren Phänomens, dass eine Trennung von Mahlzeiten, die überwiegend Protein enthalten von denen die überwiegend Kohlehydrate enthalten, zu einer besseren Verwertung führt. Ein auch in der Humanmedizin umstrittenes Argument der Trennkost."

                  Hi Katrin

                  da hab ich ihn Dir ausgebuddelt, ich trenne Gemüse und Knochen komplett, weil nicht drinsteht, welches, aber:

                  es bringt den Hund nicht um, wenns mal anders ist. Es ist nur eine Anregung für die grundsätzliche Rationsgestaltung. Und wie`s bei uns aussieht, weißt Du ja.

                  LG
                  Hanna
                  GHrüßchen
                  Hanna

                  Du warst als Hund der beste Mensch,
                  den man zum Freund haben konnte.

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X