Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Artikel in "Das Deutsche Hundemagazin" bezgl. Fütterungsfehler

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Artikel in "Das Deutsche Hundemagazin" bezgl. Fütterungsfehler

    Hallo,

    ich habe gerade einen Artikel über Fütterungsfehler in folgender Zeitschrift "Das Deutsche Hundemagazin" gelesen (Ausgabe 12/2003).

    Dort ging es unter anderem auch um die Ernährung mit Frischfleich.

    Ich zitiere:

    "Große Knochen könne zu Zahnfrakturen führen, kleine, die von Geflügel etwa, zu erheblichen Verletzungen im Maul- und Rachenraum, ebenso im gesamten Verdauungstraktes....."

    "In rohem Fleisch können Bakterien (z. B. Salmonellen) oder Endoparasiten (etwa Bandwürmeier) enthalten sein. Wurde das Fleisch vor der Fütterung dann nciht ausreichend erhitzt, können schwere Erkrankungen die Folge sein...."

    "...Außerdem sollten Hunde (insb. die winzigen Welchen mit ihrem noch wenig leistungsfähigen Immunsystem) kein ungegartes Fleisch zu sich nehmen. Es kann zahlreiche Krankheitserreger bergen, die ihrer Gesundheit beträchtlich schaden können, ....."

    Könnt ihr mir bitte mitteilen, ob diese o. g. Punkte stimmen bzw. nicht stimmen?

    Wie ich bereits mitgeteilt habe, möchte ich meinen Hund um die Weihnachtszeit auf Frischfleisch umstellen.

    Gruß
    Sandra und Grisu

    #2
    Hallo Sandra,

    schau mal hier

    Kommentar


      #3
      Antwort

      Hallo Cordula,

      deine Antwort darauf würde mich auch interessieren; bloß bei HIER komm ich nicht ran.

      ´Mein Hund ist nach 14 Tagen Rohfütterung,trotz anfänglicher Bedenken mit Geflügelknochen ,noch quietschfidel.

      Liebe Grüße Claudia

      Kommentar


        #4
        Hallo Claudia,

        sorry, da kommst Du auch nicht rein, ist im Mitgliederbereich.
        Möchtest Du Dich nicht anmelden?

        Kommentar


          #5
          Hallo Cordula,

          ich bin auch noch nicht angemeldet, daher kann ich darauf auch nicht zugreifen.

          Bis jetzt habe ich mich noch nicht angemeldet, da man doch empfohlen werden muß. Würdest du mich empfehlen? Es gibt übrigens schon einige Themen von mir im Forum und folgenden Namen: Grisu, Sandra und Grisu, Sandy

          Gruß

          Sandra und Grisu

          Kommentar


            #6
            Hallo Sandra,
            Hallo Claudia,

            wenn ihr die Registrierung ausfüllt, schreibt in die beiden "Empfehlungsfelder" z.B. rein "kenne keine, möchte aber Mitglied werden" oder ähnliches, sonst wird die Registrierung nicht angenommen. Es kann dann zwar etwas länger mit der Zulassung dauern, aber bisher wurde noch jeder zugelassen, der sich um die Hunde/Ernährung/Gesundheit bemüht hat.

            Kommentar


              #7
              Hi Grisu

              ..und zu dem Artikel: Wir haben das gerade auch im Mitgliederbereich besprochen. Schau doch mal auf die betreffenden Seiten, da findest Du bestimmt auch Inserate von TroFu-Herstellern!!! Das sagt doch alles!! Diese Zeitschriften finanzieren sich zum größten Teil durch diese Inserate und dass sie sich ihre Geldgeber nicht vergrätzen wollen ist wohl klar!!!

              Aber Swanie hat schon angekündigt, dass es im Januar-Heft, genau in dieser Ernährungsserie ein Inserat von Ihr gibt!!!
              Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
              und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
              Mail ->

              Kommentar


                #8
                Hallo Timsha,


                ja, das stimmt. Auf jeder Seite sind Trockenfutteranbieter. Das kam mir auch etwas komisch vor.

                Ich lebe halt nach der Devise: In jeder Lüge steckt ein Funken Wahrheit.

                Dann bin ich aber mal super gespannt, was dann im Januarheft steht.

                Gruß
                Sandra und Grisu

                Kommentar


                  #9
                  Hi,

                  nachdem ich meinen 7 Monate alten Labbi nun seid 4 Wochen endlich komplett roh füttere, konnte ich mit eigenen Augen sehen wie sein Fell um einiges weicher und glänzender wurde und sein Kot endlich nicht mehr dünn ist. Wie es bei der Fütterung von TF ständig der Fall war.
                  Ich werde aber noch ein paar Wochen beobachten und dann mal meine Erfahrungen berichten.
                  Zunächst würde mich mal interressieren ob Ihr hier im Forum schon Probleme mit der TF-Lobby auftraten?
                  Es scheint doch immer mehr Leute zu geben die sich bezüglich der Hunderfütterung so ihre Gedanken machen und nicht einfach mehr TF xy in den Napf schütten. Und hier findet man super Unterstützung und fängt wieder an Vertrauen in den eigenen Verstand zu entwickeln und nicht alles zu glauben was einem die Werbung so erzählt.
                  Das wird der Industrie ja überhaupt nicht schmecken und so ein super Forum wie dieses hier ist denen doch bestimmt ein Dorn im Auge.
                  Und wenn Ihr nun noch in Zeitschriften aktiv werdet, wird bestimmt bald mal einer auf Euch aufmerksam, oder was meint Ihr dazu?

                  viele Grüße
                  Dirk & Bernie

                  Kommentar


                    #10
                    Original geschrieben von Dirk & Bernie
                    Forum wie dieses hier ist denen doch bestimmt ein Dorn im Auge.
                    Und wenn Ihr nun noch in Zeitschriften aktiv werdet, wird bestimmt bald mal einer auf Euch aufmerksam, oder was meint Ihr dazu?
                    bestimmt

                    aber ich bin sicher die kennen uns schon

                    Sie sind vielen von uns schliesslich auch ein Dorn im Auge - wie die Pharmakonzerne
                    Swanie

                    "Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende" Oscar Wilde
                    www.barfers.de
                    www.barfshop.de
                    www.gesundehunde.com

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Dirk,

                      ...und fängt wieder an Vertrauen in den eigenen Verstand zu entwickeln...
                      das hast Du schön gesagt.

                      esther

                      Kommentar


                        #12
                        @ Swanie

                        naja im Endeffekt können die ja eh nix machen, ich bin auf jeden Fall gespannt auf den Artikel :-)


                        @ Esther

                        Dankeschön ;-)

                        Kommentar


                          #13
                          hab glatt vergessen meinen Namen einzutippen

                          @ Swanie

                          naja im Endeffekt können die ja eh nix machen, ich bin auf jeden Fall gespannt auf den Artikel


                          @ Esther

                          Dankeschön

                          Kommentar


                            #14
                            Hi Dirk

                            Es gibt "nur" ein Inserat in der Zeitung!! Alles andere ist eine Vortsetzung-Serie über Ernährung, nur leider nicht von Swanie!!

                            Wäre ja mal eine Idee, am Ende der Serie noch einen Barf-Artikel zu bringen, so als Kontrapunkt!
                            Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                            und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                            Mail ->

                            Kommentar


                              #15
                              Re: Artikel in "Das Deutsche Hundemagazin" bezgl. Fütterungsfehler

                              Original geschrieben von Grisu
                              Hallo,

                              ich habe gerade einen Artikel über Fütterungsfehler in folgender Zeitschrift "Das Deutsche Hundemagazin" gelesen (Ausgabe 12/2003).

                              Dort ging es unter anderem auch um die Ernährung mit Frischfleich.

                              Ich zitiere:

                              "Große Knochen könne zu Zahnfrakturen führen, kleine, die von Geflügel etwa, zu erheblichen Verletzungen im Maul- und Rachenraum, ebenso im gesamten Verdauungstraktes....."

                              "In rohem Fleisch können Bakterien (z. B. Salmonellen) oder Endoparasiten (etwa Bandwürmeier) enthalten sein. Wurde das Fleisch vor der Fütterung dann nciht ausreichend erhitzt, können schwere Erkrankungen die Folge sein...."

                              "...Außerdem sollten Hunde (insb. die winzigen Welchen mit ihrem noch wenig leistungsfähigen Immunsystem) kein ungegartes Fleisch zu sich nehmen. Es kann zahlreiche Krankheitserreger bergen, die ihrer Gesundheit beträchtlich schaden können, ....."

                              Könnt ihr mir bitte mitteilen, ob diese o. g. Punkte stimmen bzw. nicht stimmen?

                              Wie ich bereits mitgeteilt habe, möchte ich meinen Hund um die Weihnachtszeit auf Frischfleisch umstellen.

                              Gruß
                              Sandra und Grisu
                              Klar haben die Recht. An einem harten Knochen kann der Hund sich einen Zahn ausbeissen und ungeübte Hunde können sich an kleinen Knohen, wenn nicht genügend Fleisch drumrum ist, ebenfalls verletzen.

                              Es gibt Hundehalter die stehen schon Kopf wenn ihr Hund einen glatten runden kleinen Fremdkörper verschluckt hat, der am Ende doch so wieder hinten rauskommt wie er vorne reingegangen ist, aber wenn ein angekautes Knochenstück, das auf alle Fälle Ecken und Kanten hat, geschluckt wird, dann kann das keine Verletzung geben ??

                              Und seit wann gibt's bei uns keine Salmonellen und Bandwürmer?

                              Vor Bandwürmern kannst Du nur sicher sein, wenn Du für menschlichen Verzehr zugelassenes Fleisch/Knochen kaufst, im Tierfutterladen darf Fleisch verkauft werden aus unkontrollierter Schlachtung und damit kann es Finnen enthalten, ganz abgesehen von lebensgefährlichen Bakterien.

                              Auch wenn dem Hund Salmonellen und sonstige Bakterien nichts ausmachen, der Mensch kann sich infizieren und für den können sie tödlich sein.

                              Wer die Gefahren die bei rohem Fleisch/Geflügel bestehen in den Wind schlägt oder als Hetze der Hundefutterindustrie abtut, tut mir Leid das hier sagen zu müssen, aber der hat keine Ahnung oder es ist ihm egal, es geht ihm nur darum, gegen die Industrie zu hetzen.

                              Gruss
                              Heike

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X