Ankündigung

Einklappen

Geänderte Suchfunktion

Wir haben eine neue Suche implementiert. Derzeit wird der Suchindex neu erstellt. Dieser Vorgang kann Stunden bis Tage dauern. Sobald dies abgeschlossen ist, wird sich zeigen, ob eine deutliche Verbesserung eingetreten ist.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wieviel Zusätze?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wieviel Zusätze?

    Hallo an alle,

    braucht der Hund wirklich soviel Zusätze, wir hier oft beschrieben wird? Bisher bekommt mein Hund verschiedene Öle, Eierschalen und eine Kräutermischung, die ich aber schon seit Jahren füttere. Ich barfe ja erst seit ein paar Tagen voll, etwas bin ich nun doch verunsichert.

    Viele Grüße
    Moni

    #2
    HALLO
    ich bin zwar kein Mitglied aber ich barfe schon ca. 6 Monate und ich gebe auch nicht viel mehr dazu. Ab und zu Lebertran und achte darauf Gemüse besonders vielfältig zu füttern, viel Grünzeug zu geben. Jetz wo Salat so teuer wird, sammele ich bei den Spaziergängen etwas Löwenzahn (ist glaube es ist auch natürlicher, denn die Hasen würden ja schließlich im Winter kein Salat finden). Bei dem Getreide gibts nur Vollkornzeug, Vollkornreis, Vollkornhaferflocken, Hirse (die kriegt man in den russischen Geschäften für ca. 80 Cent das Kilo und nicht etwa für
    2,50 oder so, wie sie oft im Reformhaus kosten).
    Ich muß gestehen Kräutermischung kriegt mein Hund nicht.
    Aber er sieht super aus und ist sehr lebendig.

    Ich habe am Anfang auch sehr viel Angst gehabt, der Hund bekommt nicht genügend Vitamine und co. ,würde sich falsch entwicklen und habe auf Trofu vertraut. Als meine Hündin ca. 4 Monate alt war , haben ihre Pfoten angefangen nach außen zu wachsen. Sah aus wie die Grundstellung im Ballet. Der Arzt sagte es seien Mangelerscheinungen. Seit dem gibts bei uns kein Trofu und auch keine schiefen Beine mehr.


    Gruß Jana

    Kommentar


      #3
      Hi Moni

      Mehr bekommen meine zwei in der Regel auch nicht. Eierschale eher selten, da sie auch Knochen fressen.

      Mein Timor bekommt z.Zt. noch Propolis, da er eine OP hinter sich hat und beide auch Bierhefe, da sie im Fellwechsel sind.

      Ausser die Kräuter-/Algenmischung von Swanie, habe ich auch Spirulina,beide Zusätze werden abwechselnd gegeben.

      Du siehst, es kommt einfach auf die jeweilige Verfassung des Hundes an. Normalerweise gibt es sehr wenige Zusätze.
      Für's Vit. C gibt es bei uns einmal die Woche Obst, da brauchen wir auch keine Hagebutten. Außerdem ist auch in einigen Gemüsesorten Vit. C enthalten.
      Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
      und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
      Mail ->

      Kommentar


        #4
        Hallo Jana, hallo Elke

        danke euch für eure Antworten. Da mein Hund gesund ist und keine Probleme hat, werde ich es erst mal bei den Zusätzen belassen. Bierhefe ist eine gute Idee, meiner ist auch gerade im Fellwechsel. Ich gebe immer verschiedene Obst,- Gemüse,- und Salatsorten zusammen in die Küchenmaschine. Ich denke, Vitamine müßte er genug bekommen. Lebertran kenne ich auch, das geben wohl manche für ein glänzendes Fell. Das hatte mein Hund immer.
        Elke, sind deinen beiden Smooth Collies? Der Hund auf dem Foto sieht so aus.

        Viele Grüße
        Moni

        Kommentar


          #5
          Hi Moni

          Ja, es sind Smooth oder Kurzhaar-Collies. Find ich schon überraschend, dass es jemand an dem Foto erkennt! Die meisten tippen immer auf Spanier oder Windhundmischlinge. Timor hat ein blaues Auge, da MUSS dann ein Husky drin sein.
          Die Hexe auf dem Foto ist übrigens meine Shari.
          Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
          und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
          Mail ->

          Kommentar


            #6
            Hi,
            bei uns gibts Algen fürs Fell, Hagebuttenpulver (selten), Öl und Kräuter. Auch selten mal Bierhefe. Sonst nix.
            Gruß,
            „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

            Kommentar


              #7
              Hallo Päm,

              danke, die Zusätze bei deinen Hunden halten sich ja auch in Grenzen. Ich werde es also erstmal dabei belassen.

              Hallo Elke, ich kenne die Rasse von der Ausstellung her, hin und wieder trifft man auch mal so einen Smooth Collie. Vor einigen Jahren waren sie auch auf Ausstellungen kaum vertreten.

              Viele Grüße
              Moni

              Kommentar


                #8
                Hi Moni

                Da hast Du recht. Als ich vor knapp 9 Jahren auf die Suche gegangen bin, gab es lediglich in einem Rassebuch ein kleines Foto bei den Langhaars.
                Beim ersten KHC-Treffen 1996 waren es 20 Hunde, dieses Jahr waren es dann ca. 80!!
                Ist aber trotzdem gans nett, dass es sich noch im Rahmen hält, wir sind da wie eine Familie und man kennt fast jeden. Mein Timor war 1995 der erste KHC hier in Wiesbaden, inzwischen sind es 7. Davon gehen 3 auf mein Konto, da ich Züchteradressen weiter gegeben habe. Ich selber habe zwei (Das Foto links ist meine Shari).
                Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                Mail ->

                Kommentar


                  #9
                  Wo kommen deine beiden denn her, oder darf man das hier nicht fragen???
                  Hast du sie auf MDR 1 testen lassen?
                  Hab hier nämlich auch so einen blauäugigen -> Husky oder blind???, getupften -> vielleicht ein Dalmatinermix???, schlanken -> oder doch Windhund??? Hund mit langer Nase liegen

                  Kommentar


                    #10
                    Timor ist aus deutscher Zucht und Shari stammt aus Holland.
                    Beide haben deutsche Väter und holländische Mütter.

                    Sie sind MDR1 getestet. Timor ist frei und Shari Träger, leider hat ihre Schwester den Defekt.

                    Blaue Augen kommen bei vielen Rassen vor, u.a. beim Dalmi, Dogge (Harlekin), fast allen brit. Hütehunden. Eben bei Rassen die die blue-merle Farbe haben, oder die mit viel Weißanteil im Fell.

                    Leider ist bei den Dalmis die Blauäugigkeit häufig mit Taubheit verbunden, ähnlich wie bei weißen Katzen.
                    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                    Mail ->

                    Kommentar


                      #11
                      Ich weiß - all diese Vergleiche durfte ich mir mit meiner Langnase - und natürlich noch viele mehr anhören, denn hier im tiefen Bayern kennt kaum jemand Kurzhaar Collies....
                      Meiner ist leider MDR 1 (-/-)

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X