Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

knoblauch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    knoblauch

    habe gelesen, dass knoblauch- roh- ungesund für den hund sein soll, da er verwandt mit dem zwiebelgewächs ist- jemand erfahrungen oder ne meinung dazu?

    #2
    Hallo,

    roh gebe ich weder Zwiebel, noch Knobi noch Kohl, noch Kartoffel etc.

    Ich gebe Knobi meist gedünstet und nur ab und zu 1-2 mal die Woche, wenn ich dran denke oder das Granulat von ...lunderland .. aber da auch nur ab und zu eine kleine Prise, da es meine Meinung eben roh ist, aber scheinbar nicht so scharf wie frischer Knobi.

    Kommentar


      #3
      Hallo Fenris,
      um eine schädliche Wirkung zu haben, müßte dein Hund pro kg Körpergewicht 5 g frischen Knobi zu sich nehmen. Soviel gibt niemand.
      Ich gebe meinen Hunden Knobi-Granulat von Köbers (gegen Zecken aber auch gegen Darmparasiten).
      LG Birgit

      Kommentar


        #4
        Ich füttere 2-3 mal die Woche frischen Knoblauch.
        Wird sehr gut vertragen( ausser der Mundgeruch ), und auch gut gefressen.

        Die Menge die schädlich ist, gibt eigentlich kein Mensch mit gesundem Menschenverstand( selber ist man ja auch nicht sooo riesige Mengen).

        Wie Paracelsus schon sagte: Die Dosis macht das Gift!
        LG
        Dina und Balu R.I.P. Einstein

        Kommentar


          #5
          Das habe ich gefunden:

          Auf diese Weise umgehen Sie eventuell auch die Gefahr einer Vergiftung.

          "Die Menge macht das Gift (Dosis facit venenum)."
          Theophrast von Hohenheim, der sich Paracelsus nannte

          WICHTIG

          Frisst Ihr Tier einen Futterzusatz nicht,
          dann nicht mit Gewalt "hinein-zwängen".
          Beginnen Sie langsam mit winzigen Mengen und möglichst auch nur mit einem Futterzusatz. Frisst Ihr Hund oder Ihr Pferd den Zusatz auch nach einigen Tagen nicht, dann diesen Futterbestandteil absetzen.
          So können Sie auch Veränderungen bei Ihrem Tier auf einen Futterzusatz zurückführen.


          Knoblauch - lat: Allium sativum
          Knoblauch ist ein sehr beliebter Futterzusatz für Hunde und Pferde.
          Im Knoblauch konnten viele verschiedene Wirkstoffe nachgewiesen werden. Dazu zählen Aminosäuren, Enzyme, Allicin sowie hormonähnliche Substanzen.
          Knoblauch dient zur Verbesserung des Allgemeinbefindes und bringt z.B. den Darm nach einer Antibiotikagabe wieder ins Gleichgewicht. (3)

          Das Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie listet in ihrer Giftdatenbank folgende Werte:
          Toxische / giftige Dosis
          Hunde:
          5g/kg Körpergewicht ganzer Knoblauch
          oder 1.25 ml/kg Körpergewicht Knoblauchextrakt
          während 7 Tagen.

          LG Birgit

          Kommentar


            #6
            hallöchen zusammen

            muß der knoblauch auch pürriert werden oder wird er auch in stücke vom hund verwertet?

            lg
            spiky
            Urteile niemals über einen Menschen ohne das Du 7 Tage in seinen Mokassins gelaufen bist.
            Genieße jeden Tag, es könnte Dein letzter sein.

            Kommentar


              #7
              Hallo,
              ich pürriere den Knoblauch zusammen mit Rosmarin und gebe täglich etwas davon ins Futter. Zumindest am Anfang und dann nur noch alle zwei Tage als Schutz vor Zecken.
              Liebe Grüße
              Yujinko

              Kommentar


                #8
                Wo kann man Knoblauchgranulat kaufen außer im Internet ?

                Ich hatte bisher das von Trixi, aber da ist ja wenig Knoblauch aber viel anderes Zeugs drin, dass ich nicht brauche.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo,

                  wir füttern auch meistens das Knoblauchgranulat von Köbers zu und sind sehr zufrieden damit.
                  Köbers kann man bei uns in den Genossenschaften erweben, aber auch der ein oder andere Futtermittelladen führt es.

                  Gruß
                  Nicole
                  Gruß
                  Nicole und die DSH

                  Ein Leben ohne Hunde lohnt sich nicht.

                  Kommentar


                    #10
                    ich füttere lieber frischen knoblauch als granulat. oft haben granulat salz zugemischt und hilfsstoffe. ausserdem weiss ich nie genau wieviel ich bei granulat füttere. eine zeh ist mir da schon lieber.
                    ungefähr 1 x die woche kommt der in den mixer beim gemüse-obst-mix.

                    grüessli

                    patricia
                    grüessli

                    patricia

                    „Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts“
                    (Arthur Schopenhauer)

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo

                      Füttere Knoblauch regelmäßig .Im Winter ist dann nicht so regelmäßig aber wenn die Zeckenzeit wieder anfängt kommt jeden Tag etwas hinein.
                      Hatte früher auch das Pulver oder Granulat extra für Hunde benutzt .Da diese Artikel aber sehr teuer sind bin ich auf das normale Knoblauch umgestiegen.Mal gibt es normales Gewürzknoblauch mal Zaziki wenn von unserem Knoblauchbrot was über bleibt bekommen es die Hunde und hin und wieder kaufe ich den Knoblauch im Glas.Den gibt es bei Penny und der ist schon kleingeschnitten und liegt in Oel.
                      Die Wirkung auf Zecken ist bei meinen beiden sehr gut.

                      LG
                      Heike

                      Kommentar


                        #12
                        Ich füttere Knoblauchsaft aus der Apotheke!

                        LG
                        Steffi
                        Liebe Grüße
                        Steffi und die drei Tibeter (*ommmmmmm*)

                        Kommentar


                          #13
                          Ich hab vor ein paar Wochen 3 ganze Knollen geschält und in einem Schraubverschlussglas mit Distelöl übergossen. Von Dem Öl gibts im Wechsel mit den anderen Ölen immer mal nen Schuss und jetzt gibts auch pro Hund mal 1-2 Zehen wöchentlich (püriert) mit ins Futter.

                          Ich werde mir den Knobi aber sicher demnächst schon fertig im Glas kaufen oder dieses Procedere im Garten machen, denn ihr könnt euch sicher vorstellen WIE penetrant, wie lange und wie hartnäckig sich der Gestank damals beim Zubereiten im ganzen Haus gehalten hat

                          Kommentar


                            #14
                            ich gebe meinem hund täglich eine kleine menge einer art "pesto" ins fressen (durchgepresster knoblauch, pürierte kräuter, aufgefüllt mit öl). obwohl wir in einer extrem zeckenreichen gegend wohnen, hatte meine kleine heuer erst ein solches ding.

                            lg mimi95

                            Kommentar


                              #15
                              ...unsere 9 hunde bekommen z.z. auch knoblauch und frischen rosmarin gegen zecken püriert.
                              l.g., gaby
                              l.G., Gaby von der europäischen Hundegruppe aus Deutschland,Rumänien,Ungarn

                              Es gibt nichts gutes, ausser man tut es!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X