Ankündigung

Einklappen

Geänderte Suchfunktion

Wir haben eine neue Suche implementiert. Derzeit wird der Suchindex neu erstellt. Dieser Vorgang kann Stunden bis Tage dauern. Sobald dies abgeschlossen ist, wird sich zeigen, ob eine deutliche Verbesserung eingetreten ist.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Fell

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Fell

    Hallo!
    Seit ich mit Luna barfe, hat sie ein ganz tolles Fell bekommen. Und vor allem: sie riecht total angenehm. Vom Fell her und aus dem Maul. Dann denk ich mir nur immer, das barfen einfach gut sein muß. Ich kenne so viele, die immer sagen das Luna so gut riecht und ganz tolles, weiches Fell hat. Meine Nachbarin füttert ihrem Hund mit Dosenfutter, was man allerdings sehr gut riecht.
    LG Birgit und Luna

    #2
    Schön,
    dass Du so gute Erfahrungen mit dem Barfen machst wie fast alle hier. Auch bei unserer Häppy wurde das Fell viiiel besser und vor allem, sie wurde so richtig fit und agil.
    Alles Gute,
    „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

    Kommentar


      #3
      Hallo Birgit,

      ich hab genau die gleiche Erfahrung wie du gemacht.
      Meine Hündin hat früher, vor allem im Sommer nach dem vielen Schwimmen, immer wie gammeliger Käse gerochen. Man hat sich schon manchmal geschämt, sie irgendwo mit hinzunehmen wegen des Geruchs.
      Heute, nach knapp 4Wochen schon, hat sie ein super glänzendes Fell u. riecht total klasse, u. das auch nur, wenn man die Nase in ihr weiches Fell steckt. Bin total zufrieden mit der neuen Fütterung.

      Lg Claudia
      Gruß
      Claudia mit Binny im Herzen, 24.06.1995 - 02.12.2008

      Kommentar


        #4
        Ich muss jetzt leider das Gegenteil berichten...

        Hallo,
        Leider ist es bei mir, oder vielmehr bei meinem Hund das genaue gegenteil. Vor allem, wenn er Knochen bekommen hat (dieses Mal waren es Kalbsknochen) riecht er ganz entsetzlich. Es kommt mir so vor, als würde er den Geruch des aufenommenen Futters durch die haut wieder absondern. Zur Zeit ist es wirklich extrem - er riecht ziemlich stark nach den besagten Kalbsknochen bzw. irgendwie nach altem Fleisch.:eww:
        Bei einem bin ich mir aber sicher, er hat sich in nichts Verwesendem gewälzt....
        Außerdem haart er ganz schrecklich. Langsam müsste er eigentlich das Winterfell bekommen haben, doch ihm fallen munter weiter die Haare aus . Ich bürste ihn jetzt schon jeden tag, damit ich daheim nicht andauernd saugen muss, aber es nimmt irgendwie kein Ende. Bald habe ich einen Nackthund...:bouncy:
        Wobei das Fell, seitdem ich frisches Fleisch füttere viel weicher und glänzender ist. Leider überwiegt aber im Moment noch der Geruch und der Haarverlust.
        Ich hoffe, das bessert sich noch...

        Liebe Grüße
        Steffi und Jake

        Kommentar


          #5
          Hallo Steffi,

          also Fell verliert meine im Moment auch jede Menge, aber ich denke, dass das der Fellwechsel ist.
          Vielleicht ja auch ein gewisses Zeichen der Entgiftung, ich meine gelesen zu haben, das es das bei manchen Hunden bei der Umstellung gibt.
          Vielleicht kommt ja auch der Geruch deines Hundes daher? Meine hat anscheinend schon vorher allen Mist durch die Haut entgiftet!
          Hoffe für dich, dass es bald besser wird mit deinem Hund.

          Lg Claudia
          Gruß
          Claudia mit Binny im Herzen, 24.06.1995 - 02.12.2008

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            ich kann die positiven auswirkungen von barf auf das fell nur bestätigen. maxi`s fell ist weicher ,riecht nur leicht nach wolle (auch sie stank im sommer vor der umstellung abartig!) und sie glänzt, wie es auch bei dem teuersten trofu nie er fall war!!
            das mit dem haaren scheint im moment viele hunde zu betreffen.bei Maxi wird es langsam wieder besser. Ach ja ,vor der umstellung auf barf hatte sie massig schuppen...ratet mal ob sie immer noch welche hat??


            grüße von sandra und maxi:nature:

            Kommentar


              #7
              Hallo Steffi,

              meine Hunde haben in ihrem ganzen Leben nur 1 Jahr Fertigfutter bekommen, trotzdem hat es nach der Umstellung Monate gedauert, bis das Fell richtig gut war. In der Zeit haben sie schrecklich gehaart und auch gestunken.

              Heute sehen sie super aus, jeder bewundert ihr Fell, und sie riechen absolut angenehm. Meine 10,5 Jahre alte Hündin halten viele für einen Junghund, weil sie so schlank ist und so tolles Fell hat.

              Der eine Hund entgiftet ewig lange und bei anderen merkt man nichts. Aber da muss man durch.
              Grüße von Christiane mit Skadi, Joaninha, Bruscha und Gato!

              Kommentar


                #8
                Hallo,
                Na da hab ich ja noch Hoffnung. Mein jake hat eigentlich jetzt auch fast ein jahr trockenfutter bekommen. Gleich von anfang an beim Züchter. Erst Mera dog (natürlich für Welpen *schäm*) und dann Eukanuba.
                Seit fünf Wochen bekommt er jetzt nur noch rohes Futter und verträgt es auch super, was beim Trockenfutter leider nicht mehr der Fall war...:eww:
                Wie lange dauert denn diese Umstellungsphase? Hat er von diesem Zeug so viel im Körper gespeichert, dass er da immer noch von zehren kann? Ist ja wirklich unglaublich!!!
                Kann ich denn irgendwas zusätzlich füttern, damit diese Ausscheidung der Trockenfutter-Reste schneller geht?

                miefige Grüße
                Steffi und Jake

                Kommentar


                  #9
                  Hi Steffi,

                  ich würde ihn in Ruhe machen lassen. Wenn Du es vorantreibst, bekommt er vielleicht Ekzeme, weil es dann zu viel wird.

                  Alles dauert seine Zeit ...
                  Grüße von Christiane mit Skadi, Joaninha, Bruscha und Gato!

                  Kommentar


                    #10
                    Fell

                    Hallo Steffi!
                    Ich glaube auch, das das im Moment eine Entgiftung ist. Ich weiß von einigen Hunden, die Tagelang erbrochen haben oder immer Durchfall hatten. Von Bozita und Eukanuba hatte Luna immer Ausschlag. Nur Geduld, das wird schon!!
                    LG Birgit und Luna

                    Kommentar


                      #11
                      Ja, die Durchfallphase haben wir auch seit ein paar Tagen hinter uns. War wirklich eine Katastrophe!! Alle 2 Stunden musste der arme nach draußen oder er hat ins Wohnzimmer gemacht.
                      So schlimm war es nicht mal in den Hochphasen der Trockenfutterunverträglichkeit... Da habe ich schon wirklich gezweifelt, ob ich ihm nicht doch wieder das andere geben soll, da war´s zumindest nicht ganz so schlimm...
                      Naja jetzt haben wirs ja zum Glück hinter uns. Der Arme hat drei Tage nur Reis, dann gekochtes Hühnchen und Karotten und Kartoffeln bekommen. Zum Glück ist er so ein Allesfresser - da war es kein Problem ihm das zu geben.
                      Jetzt hoffe ich ist es auch wirklich vorbei.
                      Ich dachte immer, dass diese Entgiftung am Anfang ist, also unmittelbar, nachdem man das Futter umgestellt hat, aber zu diesem zeitpunkt konnte ich überhaupt nichts dergleichen feststellen. Eher im Gegenteil. das Fell ist sofort schön und glänzend und vor allem weich geworden, die Zähne waren sauber und die Verdauung top.
                      Komisch so ein Hund...

                      Liebe Grüße
                      Steffi und Jake

                      Kommentar


                        #12
                        das ist ja interessant!
                        meine hündin bekommt seit drei wochen rohes fleisch, und bei ihr rieche ich auch manches futter durch das fell (so kommt es mir halt vor). außerdem arbeitet ihre verdauung hör- und leider oft auch seeehr richbar. gruß rosl

                        Kommentar


                          #13
                          Ja, ja, wem sagst du das...
                          Ich bin schon jeden morgen froh, wenn ich wieder wach werde (trotz der nächtlichen Versuche meines Hundes mich zu vergasen).
                          Morgen werde ich es mal mit Waschen versuchen, weil ich den Geruch wirklich entsetzlich finde. Mittlerweile riecht er nach faulem Fleisch. Vielleicht sollte ich ihm mal sachen geben, die im Urzustand angenehm riechen? Rosenblätter, Kuchen, Plätzchen?? . Nein, war nur Spaß...
                          Hundi kriegt weiter Futter, dass erst zu stinken anfängt, wenn es im Hund ist!

                          *Nasezuhaltendhundknuddel* Grüße
                          Steffi und Jake die Stinkbombe

                          Kommentar


                            #14
                            :-) zum glück brauch ich nur zu sagen "wäh, du stinkst", dann verzieht sich mein hunderl (>30 kg!), aber in der nacht schleicht sie sich ins zimmer - na du kennst das. das war der vorteil vom trofu, aber wohl der einzige, daß sie kaum blähungen gehabt hat...

                            Kommentar


                              #15
                              ah pardon, es fehlt:
                              gruß aus dem verregneten kärnten, rosl

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X