Ankündigung

Einklappen

Aktuelle Probleme mit dem Forum

Leider gibt es aktuell technische Probleme mit dem Forum. An einer Lösung wird gearbeitet.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

MUSS der Hund Obst fressen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Katinka
    antwortet
    Hallo Christine,

    kannst Du das pürierte Obst und Gemüse nicht unter gewolftes Fleisch mischen?

    Gruß,
    Andrea

    Einen Kommentar schreiben:


  • timsha
    antwortet
    Hallo

    Mein Entsafter hat einen separaten Tresterbehälter. Der wird dann mit dem Saft wieder zusammen geschmissen und verrührt. Danach das Ganze mit der Suppenkelle in Dosen gefüllt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Entsafter

    Wie macht Ihr das bei dem Entsafter? Z.B. Karotte ensaften, und dann wieder die zerkleinerte Karotte mit dem Saft mischen????

    Einen Kommentar schreiben:


  • eva & rio
    antwortet
    Hi,
    genau den Zauberstab von ESGE, den Elke oben gezeigt hat, meine ich. Wir haben einen mit relativ viel Watt, der funktioniert schon seit Jahren. Der meiner Mutter (hat sie extra für mich angeschafft, schließlich kommt Töchterlein nur mit HUnd ) hat etwas weniger Watt, schafft es auch... fragt sich nur, wie lange Beide haben aber mit hartem Gemüse überhaupt kein Problem.
    Was übrigens gar nicht geht (zumindest bei mir nicht, vielleicht stell ich mich zu dumm an) ist ein normaler Stabmixer von Braun oder so. Da bleiben die harten Brocken ständig hängen.
    Ich mache Rios Gemüse immer frisch, deshalb ist für mich der Stab am praktischsten. Für sehr große Mengen würde ich allerdings auch eher die Küchenmaschine, einen Fleischwolf oder einen Entsafter empfehlen, sonst mixt man sich dumm und dusselig.
    Grüße,
    Eva & Rio

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hallo,

    ich hab mich auch erst mit dem Mixer abgemüht, aber das war mir nicht effektiv genug.
    Also hab ich mir einen elektrischen Fleischwolf mit 1000 Watt gekauft (e-bay 75,- Euronen)
    Beim letzten mal konnte ich so ca. 12 kg Gemüsebrei in ca. 2 Std. "produzieren" :-)
    Das nervige Eintüten natürlich nicht mit eingerechnet.
    Ich hab dazu erst alles mit der größt möglichen Lochscheibe geschnetzelt dann gut durchgerührt und nochmal mit der feinsten Scheibe gewolft.
    Das Gemüse ist genauso fein geschnipselt wie beim Pürieren aber ich brauchte kein Wasser dazu geben, spart ungemein platz in der Tiefkühltruhe :-)

    Gruß
    Dirk & Bernie

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hallo,
    ich püriere alles in einen Standmixer. Wenn man Wasser dazugibt bekommt er alles klein.
    Sachen die sie pur nicht mögen mische ich mit Tunfisch. Dem können sie nicht widerstehen.
    Ellen

    Einen Kommentar schreiben:


  • timsha
    antwortet
    Hallo Christine

    Der Zauberstab ist von der Firma ESGE und ist ein Pürierstab der Extra-Klasse!!! Er kostet zwar Minimum 50 Euro (bei eBay), ist sein Geld aber Wert. Zu dem Grundgerät würde ich noch zu dem Fleischmesser und der Kräutermühle raten.
    Ich hatte schon einen normalen Stab, der aber lange nicht so gut war, wie der Zauberstab.
    Diesen braucht man nicht zu zerlegen und kann ihn bis zum Gummigriff unter Wasser abspülen. Der Stab selber, mit dem flachem Trichter besteht aus Metall. Der Griff ist im unteren Teil aus Plastik und im oberen, mit den zwei Knöpfen, aus Gummi.
    http://i15.ebayimg.com/01/i/00/ee/ee/a5_1.JPG

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hallo Eva, was bitte ist denn ein Zauberstab? Auch ein Pürierstab?
    Ich bin mir halt nicht sicher, ob ich mir eine neue Küchenmaschine zulegen soll und wenn ja , welche: Pürieren, Zerklleinerer oder Mixer oder was?

    Mein gekochtes Gemüse ist ja okay mit Pürierstab, aber frisches, hartes....?
    Liebe Grüße
    Christine

    Einen Kommentar schreiben:


  • eva & rio
    antwortet
    Hi,
    wenn Du mit hartem Gemüse Karotten, Sellerie etc meinst: Ich kriegs hervorragend mit dem Zauberstab klein. Einfach grob zerschneiden, genügend! Wasser drauf, und Zauberstab reinhalten: Funzt ganz klasse, und er hält das auch schon über 2 Jahre aus.
    Davor hatte ich erst die alte Moulinette meiner MUtter, die irgendwann den Geist aufgegeben hat und dann eine Küchenmaschine von Quelle. Die funktioniert auch noch, aber das Reinigen ist sehr viel umständlicher- außerdem ist der Behälter für das Gemüse eines HUndes recht groß. Und wenn Du es eh andünstest, dann ist das Gemüse ja nicht mehr so hart beim Pürieren.
    Liebe Grüße,
    Eva & Rio

    Einen Kommentar schreiben:


  • timsha
    antwortet
    Hallo Christine

    Harte Gemüsesorten sind teilweise wirklich schwer zu pürieren, selbst wenn es vorher sehr klein geschnitten wurde. Ich habe einen Entsafter und damit geht es super. Mache einmal im Monat eine große Session, dann ist es mit dem Putzen des Entsafters auch nicht so schlimm. Jeden Tag wollte ich das allderdings auch nicht machen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pam
    antwortet
    Hallo,
    bei uns gibts kaum Obst, nur Gemüse. Das pürieren wir in der Küchenmaschine. Es geht aber auch ein Entsafter oder Pürierstab.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Also Gemüse fressen die beiden schon, allerdings dünste ich das leicht und dann wird es mit dem Mixstab püriert. Ich nehme vorallem im Winter gefrorenes Gemüse, frisches ist ja für den Menschen schon unerschwinglich !!!! Und Kohl etc, was es jetzt so gibt, soll man ja dem Hund nicht geben.
    Außerdem frage ich mich immer, wie man frisches, also hartes, GEmüse püriert ??? Das geht doch garnicht, oder. Nur zerkleinern kann ich mir vorstellen.
    Gruß Christine

    Einen Kommentar schreiben:


  • eva & rio
    antwortet
    Hi Christine,
    mein Mädel bekommt kaum Obst. Während sie früher gerne an "Süßes" ging (also auch süße Äpfel, Bananen, Trauben, etc) kann ich sie dafür heute gar nicht mehr begeistern. Mal ein Schnitz Apfel okay- aber alles, was auch nur im Entferntesten nach Banane riecht, ist *bäääh*
    Also gibts ab und an im Gemüsebrei ein Stück Apfel oder ein paar Trauben, aber sonst laß ich sie mit Obst in Ruhe.
    Frißt Dein Hund denn genügend Gemüse? Dann braucht meiner Meinung nach nicht unbedingt Obst. Bei uns gibt es viel Kräuter, Möhren, Grünzeug, Sellerie... Ein Bißchen Abwechslung ist schon nötig, damit alle Vitamine vorhanden sind. Außerdem geht es ja nicht nur um Vitamine, sondern auch um andere "Vitalstoffe", Mineralien, sekundäre Pflanzenstoffe etc. Ich glaube, Frisches kann man nie durch Tabletten ersetzen.
    Vielleicht kannst Du ja püriertes Obst/ Gemüse unter durchgedrehtes Fleisch untermogeln?
    Liebe Grüße,
    Eva & Rio

    Einen Kommentar schreiben:


  • Vitus
    antwortet
    Obstjoghurt

    Hallo!


    Du kannst das pürierte! Obst mit Joghurt oder sonstigen Sachen mischen die deinen Hunden schmecken. Bitte keinen fertigen Fruchtjoghurt füttern, der ist weder für uns noch für die Hundis besonders wertvoll. Also ich füttere in meiner Obst/Milchproduktemahlzeit (für einen 6mon. alten Schäferwelpen) z.B. einen halben Becher Hüttenkäse+1Apfel+eine Birne+Beerenmix (aus der Tiefkühltruhe)+Öl.
    Für meinen Hund ist das eine Mahlzeit.
    Wie fütterst du denn dein Gemüse? Das fressen die bestimmt nicht pur wenn sie kein Obst pur fressen.
    Du mußt übrigens fast jedes Obst und Gemüse pürieren wenn deine Hunde es verwerten sollen!

    LG Doreen:bubbly:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Ich hab es mal pur probiert. Sicher, ein Bananenjoghurt schlecken beide ein bißchen.
    Sollte ich es immer mit was mischen, oder? Joghurt, Quark etc...
    Ist das dann eigentlich eine vollwertige Mahlzeit?
    Wenn die beiden mal Joghurt schlecken, haben die eigentlich bald wieder Hunger, weil das nicht richtig satt macht.
    Gruß
    Christine

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X