Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Seniorhund muss zunehmen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Seniorhund muss zunehmen

    Hallo,
    unser Senior (fast 14 Jahre alt), Schäferhundgröße wiegt 30 kg. Viel zu wenig. Wir füttern 2 x tägl. 300 g Fleisch, und Gemüse. Neuerdings gebe ich ihm auch Vollkornreis oder Kartoffeln dazu.
    Seit einer Woche bekommt er eine Zwischenmahlzeit Hüttenkäse mit Banane o.ä.
    Er ist zu dünn und nimmt nicht zu. Ansonsten ist er für sein Alter noch ganz fit. Er läuft nicht mehr ganz so viel und flott aber muss er ja auch nicht.
    Was können wir noch tun ???

    LG Silvia

    #2
    Hallo Silvia,

    es ist eigentlich völlig normal, wenn ein alter Hund abnimmt - das hängt auch mit dem Abbau der Muskelmasse zusammen. Du kannst dem zwar ein wenig entgegensteuern, aber so ganz aufhalten wirst Du es nicht können. Wenn der Hund nicht wirklich unterernährt ist, sehe ich da eigentlich keinen Handlungsbedarf. Schäferhundgröße und 30 kg finde ich jetzt soweit ok (aber ich kenne den Hund natürlich nicht).

    Du könntest z.B. die Menge etwas erhöhen und auf 3 x täglich aufteilen - oder Du fütterst fettreicher.

    LG
    Sabina
    Du magst das Talent für große Dinge haben, aber das Leben besteht aus den kleinen.
    Deng Ming-Dao
    taoistischer Philosoph

    Kommentar


      #3
      Hi,

      ich finde 600g Fleisch eigentlich nicht sehr viel... Rio (Hovawart, ähnliche Größe) hat im letzten Jahr (damals war sie 12) täglich 800- 1000g Fleisch verdrückt und war trotzdem sehr schmal. Dazu gab es morgens Joghurt oder Sahne mit Haferflocken.
      Diesen Sommer ist es umgekehrt und wir haben die Futtermenge reduziert

      Ich würde es mit fetterem Fleisch bzw. zusätzlichem Schmalz probieren. Außerdem ersetze ich bei Rio häufig einen Teil der Milchprodukte durch Sahne und fetten Quark. Letztlich braucht Rio auch ein gewisses Maß an Kohlehydraten (in nehme Haferflocken), aber da gehen die Ansichten zugegebenermaßen auseinander
      Grüßlis, Eva

      Everything will be ok at the End. If it's not ok, it's not the End

      Kommentar


        #4
        Hallo Sabina,
        Hundi ist wirklich ganz knochig uns wäre es lieb wenn er etwas zunehmen würde. du sagst fettreicher füttern. Meinst Du damit die Fleischsorten oder mehr Öl bzw. Putenfett zufüttern ?

        Grüße Silvia

        Kommentar


          #5
          Hallo,

          wenn der Hund zunehmen soll würde ich mehr Kohlenhydrate und Fett füttern! D.h. ich würde erstmal nichts an der Futtermenge, sondern an der Zusammenstellung ändern... (Aber da hat jeder seine eigenen Meinung)
          Wenn das nicht´s bringt, kann man später zusätzlich noch die Futtermenge erhöhen!

          Jetzt einfach mehr Fleisch füttern, würde ich persönlich nicht!

          Als Fett kommen in Frage: fettes Fleisch, Schweineschmalz, Gänseschmalz, Rinderfett (gibt´s bei Frostfleisch), 40% Quark o. Sahne u.s.w (Aber alles nicht gleich im Übermaß...sonst kann es Durchfall geben...)


          Kohlenhydrate: Kartoffeln, Haferflocken u.s.w.

          Gruß Juppi
          LG Juppi

          Kommentar


            #6
            Unsre Kibo war auch viel zu dünn, als wir sie aus dem TH geholt haben (sie ist 11).
            Wie schon erwähnt wurde, ist es normal, dass ältere Hunde etwas abbauen. Jetzt ist halt die Frage, ob dein Hund einfach zu wenig Futter aufnimmt oder sein Gewichtsverlust mit dem Alter zusammenhängt.

            Kibo haben wir mit fetterem Fleisch (an Herz hängen oft fettige Stücke, Rinderhack mit höherem Fettanteil usw.) und täglich etwas Gänseschmalz aufgepäppelt. Obendrein haben wir ihre Futterrationen etwas erhöht und ein klein wenig mehr Öl übers Grünzeug gegeben.
            Sie hat gut zugenommen, ist zwar immer noch schmal, aber kein Hungerhaken mehr.

            LG
            Anja und Rudel

            Kommentar


              #7
              Original geschrieben von ellitiertier
              Hallo Sabina,
              ... du sagst fettreicher füttern. Meinst Du damit die Fleischsorten oder mehr Öl bzw. Putenfett zufüttern ?

              Grüße Silvia
              Antworte ich mal und würde raten sowohl als auch.

              Fetteres Fleisch, sofern er das vom Output her verträgt (nicht, dass er Durchfall bekommt), gutes Öl ins Gemüse (1-2 TL). Du kannst auch Schmalz zufüttern. Hat sich schon oft bei den "Schmalhansels" bewährt.

              Bei der Futtermenge würde ich mal auf 3-4% vom Körpergewicht hochgehen. (Im Moment fütterst du 2%, das ist die untere Mengengrenze).
              Also 900gr bis 1,2 Kg dürfen es schon sein bei 30 Kg Lebendgewicht!
              Steiger die Menge mal so 200gr-Weise.
              Dann pass nur auf, dass er nicht zuviel zunimmt, jedes Pfund mehr ist ja auch eine Belastung für die Knochen

              LG Elli

              Kommentar


                #8
                Du musst sehen, wie er Fett verträgt - ein paar Anregungen hast Du ja schon. Rindertalg wäre auch eine Möglichkeit. Und wie schon gesagt: Laaaangsam angehen.

                Viel Erfolg

                Sabina
                Du magst das Talent für große Dinge haben, aber das Leben besteht aus den kleinen.
                Deng Ming-Dao
                taoistischer Philosoph

                Kommentar


                  #9
                  Schließe mich grundsätzlich der Meinung von Juppi an.

                  Bei einen Energiemangel in der Fütterung, da würde ich auch nicht unbedenklich jedem Hund empfehlen, nur und gleich die Proteinmenge zu erhöhen.

                  Ich würde da erstmal, das in der Ernährung ergänzen, was gebraucht wird, nämlich Energie in Form von fetthaltigerem Fleisch oder reines zusätzliches Fett und dann auch je nach Situation, gek. Kartoffeln und dann Getreide, wie Haferflocken.

                  Wenn die Fleischmenge, die du fütterst mageres Fleisch ist, gehört da auf jeden Fall eine ganze Portion an Fett rein.

                  Oder du fütterst statt mageres Fleisch, mal Kopffleisch oder Maulfleisch mit reichlich Fett, dann ist das noch hochverdauliches Protein jedoch mit reichlich Fett.

                  Ein Hund mit grundsätzlich gesunder Fettverdauung verträgt ca. 1 g - 10 g pro kg Hunde am Tag, problemlos.

                  Rindertalg ... würde ich persönlich eher nicht bevorzugt füttern, denn dieses Fett kann in Mengen tatsächlich zu Durchfall/Erbrechen führen, genauso wie Pferdekammfett.

                  Gut finde ich Geflügelfett oder auf die schnelle Schweineschmalz vom Metzger, nicht das aus dem Supermarkt, bis du mal fetthaltigeres Fleisch besorgt hast.

                  Kommentar


                    #10
                    ja bei mir sieht das gerade auch so aus. sheela hat echt etwas abgenommen (ist aber fit) ich habe jetzt auch angefangen etwas fetter zu füttern. sahne und co. kriegt sie auch mehr. bis jetzt musst man immer aufpassen, aber so langsam muss ich wohl mehr energie füttern. futtermenge werde ich aber versuchen nicht zu erhöhen.
                    kann auch nur über fett regulieren, da sie nur begrenzt KH verträgt. ab und an füttere ich eh Hirse, buchweizen, kartoffeln mit.
                    denke das wird schon, wobei ich 30 kg jetzt auch nicht sooo wenig finde.

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo,
                      vielen Dank erst mal für eure Antworten.

                      Waren heute beim Züchter, der hat gesagt dass manchmal ein Enzym fehlt, die Hunde würden fressen, aber das Futter nicht richtig verwerten. Gerade bei Picards käme das öfters vor. Tatsächlich ist unser Hundi schon immer schlank gewesen, war aber auch immer zu Trofuzeiten ein mäkeliger Fresser. (Stockmaß heute nachgemessen 70 cm). Seit wir umgestellt haben ist es eine Freude ihm beim Fressen zuzugucken. Er hat auch öfters Probleme mit Durchfall. Hatte den Verdacht, dass er Getreide nicht verträgt und lasse es jetzt weg. Er bekommt Kartoffeln und Reis.
                      Habt ihr schon von Hunden gehört die solche Probleme mit den Verdauungsenzymen hatten?
                      Werden im Blut nachgucken lassen, damit wir sicher sein können.

                      LG Silvia

                      Kommentar


                        #12
                        Original geschrieben von ellitiertier
                        Verdacht, dass er Getreide nicht verträgt und lasse es jetzt weg. Er bekommt Kartoffeln und Reis.

                        Reis, Nudel etc. = Getreide.

                        gek. Kartoffeln = Gemüse

                        Weiß nicht wie du fütterst, aber Fleisch und Geteide nicht zusammen füttern, denn das zusammen, kann bei empfindlichen Hunden zu Durchfall führen.

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo,

                          ich vermute, der Züchter meint eine Störung der Bauchspeicheldrüse (Pankreas). Du kannst das per Blutuntersuchung feststellen lassen, dann hast Du Sicherheit. Allerdings wäre es ungewöhnlich, wenn er sein Leben lang Beschwerdefrei gewesen wäre... Die meisten Hunde mit einer Pankreas-Insuffizienz haben häufig Durchfall, schlechtes Fell etc.
                          Trotzdem wäre es vielleicht sinnvoll, ein Blutbild machen zu lassen. Leberprobleme können z.B. auch dazu führen, daß ein Hund abmagert.
                          Grüßlis, Eva

                          Everything will be ok at the End. If it's not ok, it's not the End

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Gertrud, hallo Eva,

                            habe immer gedacht da Reis glutenfrei ist zählt er irgendwie nicht zum Getreide. Also lass ich in Zukunft auch den Reis weg, denn er hat immer wieder Durchfall.
                            Ber jetzt noch mal ne blöde Frage, hab zwar schon einiges gelesen, bin aber unsicher. Kartoffeln und Fleisch zusammen füttern oder Kartoffeln mit Milchmahlzeit oder Kartoffeln und GEmüse ?????

                            Der Züchter meinte ein Verdauungsenzym. Tatsächlich hat unser Hundi aber sein Leben lang unter Trofu immer wieder Durchfall, auch ist der Output manchmal richtig quittengelb, hab ich dem TA auch schon gesagt. Das Fell war und ist auch nicht der Hit, habe es aber mittlerweile darauf geschoben dass er schon so alt ist und dünn war er schon immer, aber da safte der Züchter die Mutter sei genauso gewesen.

                            Das geriatrische Blutbild war aber in Ordnung.
                            Nun wir haben für Montag einen Termin, heute war es brechend voll und lebensbedrohlich ist er ja nicht krank.

                            Der Züchter sprach vom Fehlen eines Verdauungsenzymes. Evtl. Bauchspeicheldrüse ???

                            LG Silvia

                            Kommentar


                              #15
                              Original geschrieben von ellitiertier
                              Kartoffeln und Fleisch zusammen füttern oder Kartoffeln mit Milchmahlzeit oder Kartoffeln und GEmüse ?????

                              Hi Silvia,

                              Kartoffeln sind Gemüse.
                              Die Stärke ist hochveraulich, daraus folgt, meine Meinung, dass es in normalen hundgerechten Mengen, soweit erforderlich etc, zum Fleisch passen sollte.

                              Es paßt auch zur Milchmahlzeit mit Eigelb mit dem anderen Gemüse, je Hund ob ihm das so schmeckt.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X