Ankündigung

Einklappen

Geänderte Suchfunktion

Wir haben eine neue Suche implementiert. Derzeit wird der Suchindex neu erstellt. Dieser Vorgang kann Stunden bis Tage dauern. Sobald dies abgeschlossen ist, wird sich zeigen, ob eine deutliche Verbesserung eingetreten ist.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

wie viel?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    wie viel?

    hallo,
    so mal eine frage die sicher schon tausend mal gestellt wurde
    mein hund wiegt 20 kg also sollte ich ihr ca. 400g pro tag verfüttern
    jetzt bin ich unsicher, bei dosenfutter bekam sie die doppelte menge
    ist rohes fleisch so nährstoffhaltiger?
    Bettina

    #2
    Hallo Bettina,

    kenne mich zwar mit Dosenfutter nicht so gut aus, aber ich glaube mich erinnern zu können, dass das DoFu 80-90 % aus Wasser besteht.
    Die 2% Regel ist nur ungefähr. Mit den 400g kannst du erst mal anfangen und wenn dein Hund abnehmen sollte, kannst du das Fleisch immer noch erhöhen. Ich habe im August angefangen und muss nun das Futter für meine Hündin kürzen, da es ihr anscheinen zu gut bekommt

    Wenn dein Hund sehr aktiv ist, kannst du gleich mit einer größeren Portion anfagen. Der Hund einer Freundin sollte lt. Tabelle 700g Futter insgesamt bekommen. Tatsächlich bekommt er aber fast das doppelte und setzt kein Speck an, er ist aber auch sehr aktiv.

    Viele Grüße
    Rosa
    LG
    Rosa mit Momo und Lore

    Kommentar


      #3
      So langsam schleiche ich mich ja auch in barf-Nähe und habe den dierauer-futterplan studiert, unser Baby wiegt derzeit knapp 23 kg. Er wird ausgewachsen etwa 30-35 kg haben, Nach dem Futterplan bedeutet das etwa 700 gr Fleisch pro Tag, wie macht Ihr das vom Geld her?
      Wo bekommt Ihr Kalbsknochen, -brustbein und -schwänze? Ich habe jetzt in erreichbarer (man kann alle 3 Wochen hinfahren, ca. 80 km) Nähe einen Laden gefunden, der Frostfleisch - Balance und dogfrost - verkauft, sind die von der qualität OK? Von Frigerafleisch bekam mein früherer Hund Durchfall, es roch auch sehr eklig, und ich habe nix gegen rohes Fleisch, gutes stinkt auch nicht - außer Pansen, klar.
      Zählt Spinat - essen wir häufig und sehr gern- zu den grünen Blattgemüsen, die so erwünscht sind? Zucchini und gurken haben dagegen so gut wie keine Vitamine, warum sind die so gesund? Wegen 0 Kalorien?
      Vielen Dank an das arme Opfer, das sich erbarmt....
      LG- Jago

      Kommentar


        #4
        Hallo Ihr Lieben

        Nur keine Panik, Ihr kennt Eure Hunde am besten und könnt sie daher im Auge behalten.

        Meine wiegt 28 kg und bekommt 250 gr. Fleisch sowie 4 Esslöffel Gemüsepampe. Zusatzlich noch Kalbsbrustbein-Knochen. Obwohl sie 3 x die Woche im Hundesport aktiv ist, ich sie zum reiten mitnehme sowie auch tägliche Spaziergänge dazukommen, ist sie nicht zu dünn, sondern einfach nur schlank. Für die Gelenke ist es besser, einen schlanken Hund zu haben.

        Also einfach mal ausprobieren und dann das Futter kürzen oder erhöhen.
        Liebe Grüsse
        Annik mit Shamu, Nani, Jinni & Lumi

        Kommentar


          #5
          Hallo Jago,
          Balance und dogfrost kenne ich zwar nicht, aber hast du nicht ein paar türkische Gemüsegeschäfte die auch Fleisch haben in der Nähe. Es ist nämlich meine Super-Fleischquelle, meiner Erfahrung nach haben sie dort immer Reste, besonders wenn sie selber schlachten. Ich frage auch bei uns auf den Wochenmärkten und co. nach Fleischresten. Es ist mein neues Hobby und mitlerweile gebe ich nicht mehr als 10 Euro fürs Fleisch im Monat aus (Hund 22 Kilo), da ich das meiste kostenlos bekomme. Aber keine Sorge, am Anfang hab ich auch alles gekauft.
          Zur Fleischmenge muß ich sagen, das meine 11 Monate alte Hündin (Labbi) ca. 300-400 gr Fleisch am Tag bekommt, von mehr geht sie sofort auf

          Liebe Grüße und noch viel Spaß beim Barfen.

          Jana

          Kommentar


            #6
            Hab noch was vergessen.
            Wenn du kein Brustbein oder Ochsenschwanz bekommst, ist dass auch nicht schlimm, hauptsache der Hund bekommt Knochen (wegen Kalzium). Ob es jetzt ein Bein oder ein Rückenteil oder was vom Lamm war spielt, meiner Meinung nach, nicht so große Rolle. Ich achte mehr darauf, dass der Hund öfter Muskelfleisch bekommt, dass ab und zu Innerreien (Leber vom Rind am besten) dabei sind und das die Fleischarten sich abwechseln.

            Gruß Jana

            Kommentar


              #7
              Danke Jana,
              gleich noch mehr Fragen: sind Knorpel (Gurgel) und Knochen gleichwertig von der Ca-Versorgung? Gurgeln kann ich leicht kriegen.
              Spinat OK?Frisch natürlich, bzw. aufgetaut und gedünstet?
              Obst frißt er sehr gern, zum Glück.
              Jago

              Kommentar


                #8
                Hallo,
                nach meiner Erfahrung ändern sich die Futtermengen nach einer Weile. Am Anfang haben beide deutlich mehr gegessen als heute und das ohne zuzunehmen. Meine Hündin hat sogar überflüssige Pfunde verloren. Unser Rüde war immer ein schlechter Futterverwerter und hat beim Barfen zuerst das Gefühl gehabt nicht satt zu werden. Er hat jetzt von sich aus die Menge deutlich reduziert.
                Die Hündin bekommt jetzt fast genau so viel wie er, nähert sich aber immer mehr ihrem Idealgwicht.
                Mittlerweile achte ich gar nicht mehr auf die absoluten Mengen. Unser Rüde wusste schon immer wieviel er braucht und die Hündin kann jetzt langsam auch essen soviel sie mag.
                Ich habe den Eindruck, dass die Hunde nach einer Weile der Umstellung das Essen besser verwerten.
                Ellen

                Kommentar


                  #9
                  Original geschrieben von Unregistered

                  gleich noch mehr Fragen: sind Knorpel (Gurgel) und Knochen gleichwertig von der Ca-Versorgung? Gurgeln kann ich leicht kriegen.
                  Spinat OK?Frisch natürlich, bzw. aufgetaut und gedünstet?
                  Obst frißt er sehr gern, zum Glück.
                  Jago
                  Hi Jago

                  Spinat und Mangold kannst Du als Gemüse geben, wobei Spinat nicht so oft dabei sein soll (kann die Calciumaufnahme hemmen).
                  Wie sieht es denn mit Hühnersachen aus, kommst Du da nicht dran??
                  Wir hatten anfangs fast alle Probleme mit der Fleischbeschaffung und manches recht teuer bezahlt. Mit der Zeit wird man zum "Fleisch-Detektiv" und findet so nach und nach günstige Quellen. Wie Jana schon sagte, sind Wochenmärkte und türk. Schlachter gut geeignet.
                  Aber auch in den Supermärkten sollte man regelmäßig vorbei schauen. Bei Penny z.B. habe ich letztens Putenbrust für 1 Euro für ca. 400g bekommen. Da war das MHD fast abgelaufen und daher reduziert.
                  Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                  und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                  Mail ->

                  Kommentar


                    #10
                    Timsha, vielen Dank,
                    Du hast völlig Recht, bei uns im Real gibt es auch eine Truhe mit reduziertem MHD, da waren neulich sogar frische Gänse drin- ein Jammer, daß ich als Minihaushalt - GG ist nur am Wochenende da- da keine Verwenudung für hab - und mit dem ganzen Hirschfleisch, das ich unten hab, konn te ich auch so große Teile nicht mehr einfrieren.
                    Türkische Läden hab ich noch nicht ausprobiert, trau mich ehrlich gesagt da auch nicht so recht rein, aber ich bin sowieso eher schüchtern und denke immer, man muß sich da erst mal als Obst- und Gemüsekäufer "beliebt" machen.
                    Dogfrost bietet auch Hühnerteile an, in den Weihnachtsferien ist der GG mit einem Auto mit GPS da und da werde ich die mal aufsuchen.
                    Was ist in Mischungen wie "Rindermix" enthalten? Bietet unser Schlachthof auch an, ich hab früher da mal eimerweise Abfälle gholt, war viel Fett drin. Ein anderer Lieferant im Schwarzwald macht nix mehr wegen der klugen EU-Bstimmungen.
                    Vorerst letzte Frage: wie Baby etwas abspecken ohne Angst vor Unterversorgung? Er wächst grad wie nix, bekommt derzeit Mischung aus eingeweichtem Trofu - Magnusson- und frisch plus die Hokamix-Kräuter (Dose wird aufgebraucht, obwohl nach meine TA nicht so toll, weil zuviel verschiedene Sachen drin).
                    Kann ich auch für Euch was tun?
                    Jago

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Jago,
                      Gurgel und Knochen sind nicht gleichwertig von ihrer Zusammensetzung. Gurgel hat mehr Phosphor und weniger Calzium, was aber auf alle Fleischteile ohne Knochen zutrifft.
                      Es müssen schon Knochen dabei sein oder du gibst Eierschalen, die haben auch enorm viel Kalzium.
                      Besonders weil dein Hund noch im Wachstum ist, ist die ausreichende Zufuhr von Kalzium sehr wichtig. Ich finde es auch sehr gut, dass dein Hund Gemüse und Obst mag, aber das Pürrieren ist da sehr wichtig, da der Hund es sonst nicht aufspalten kann.
                      Mit der ständigen Fragerei nach Fleisch habe ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Auf dem Wochenmarkt, wo ich nichts gekauft habe, haben sie nach einer Weile schon was kommisch geschaut. Da gehe ich jetzt nur zu den "netten" Ständen und kauf da manchmal etwas. Hier kommt man übrigens auch sehr billig an Fisch. Ich kaufe große Fischköpfe (wichtig: Salzwasserfisch) für 50 Cent das Stück.
                      Mit den türkischen Läden habe ich nur die besten Erfahrungen. Sie freuen sich riesig wenn man ihnen was abnimmt, schließlich nehme ich ihnen viel von ihrem "Mühl" weg. Ich gehe da gern kurz vom Feierabend hin, da geben sie auch sehr gute Sachen für gaaaaanz wenig Geld weg.
                      Trau dich ruhig!!!!!!!!!

                      Gruß Jana

                      Kommentar


                        #12
                        Hi Jago

                        Dass mit der Schüchternheit legt sich schon!!! War früher selber so und habe gelernt.

                        Ich hol beim Türken auch immer etwas Gemüse (für die Meeris oder auch für die Hunde) und dann rein an die Fleischtheke!

                        Bei uns ist es ganz normal, dort auch "Einheimische" anzutreffen. Als der Supermarkt aufmachte, bin ichanfangs immer drum rum geschlichen und hab' geschaut, wer da so alles drin ist.

                        In den letzten Jahren bin aber wesentlich forscher geworden und laß' mir in anderen Bereichen auch nichts mehr gefallen. Früher brauchte mich nur jemand böse anschauen, da bin ich schon unter der Asphaltdecke lang gekrochen.

                        zu Rindermix: Da musst Du den Metzger mal nach fragen, da jeder seine Mischung hat. Meist ist Kopffleisch, Pansen und Knorpel drin.
                        Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                        und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                        Mail ->

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X