Ankündigung

Einklappen

Geänderte Suchfunktion

Wir haben eine neue Suche implementiert. Derzeit wird der Suchindex neu erstellt. Dieser Vorgang kann Stunden bis Tage dauern. Sobald dies abgeschlossen ist, wird sich zeigen, ob eine deutliche Verbesserung eingetreten ist.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Pfefferspray

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Pfefferspray

    Hallo!
    Wollt mal ein Erlebnis loswerden.
    Wir haben einen Husky-Irish Setter Mischling, 2 1/2 Jahre alt, Sozialverträglich, und gehen mit ihm auch zur Hundeschule bei einer Rettungshundestaffel. Er ist nie Negativ aufgefallen weder Mensch noch Tier gegebüber.

    Folgendes:
    Mitte Dezember war ich mit unserem Hund auf unseren Hinterhof, um mit ihm zu spielen. Hatte ihn dafür abgeleint. 2 Leute mit 2 kleinen Hunden sind vor unserem Haus vorbeigelaufen, und unser Hund hatte diese gesehen. Er hatte sich gedacht, oh geil gleich mal hin, die müssen mitspielen. Er ist halt äusserst Kontaktfreudig. Ich hinterher, was Hochschwanger auch nicht so einfach ist. Der Mann sah unseren Hund schwanzwedelnd auf seine Hunde zulaufen und hatte nix besseres zu tun als gleich das Pfefferspray rauszuholen und unserem Hund ins Gesicht zu sprühen. Ich hin und hab natürlich auch noch ne Ladung Spray abbekommen. Hatte gleich Anzeige erstattet. Nun erstatten diese Leute gegenanzeige, unser Hund hätte deren Hund fast totgebissen.

    Ist zwar der Hund von meinem Mann, und ich weiß auch nicht alles über Hunde, aber ist das normal, dass gleich solch drastische Maßnahmen ergriffen werden?

    Würde mich über Antworten sehr freuen
    Gruß
    Marlies

    #2
    Hallo!

    Ich mag es zwar selber nicht, wenn fremde Hunde einfach auf uns zugedonnert kommen, diese Reaktion ist allerdings masslos überzogen. Hat Euer Hund den Kleinen denn irgendwas getan? Konntest Du den Hund nicht stoppen?

    Ingrid
    LG
    Ingrid

    `man kann alles für Geld kaufen, das Schwanzwedeln eines Hundes nicht`

    Kommentar


      #3
      Pfefferspray

      Nein die haben das Pfefferspray gleich gezogen. Unser Hund hatte nichtmal schnüffeln können.
      Als unser Sammy die Hunde sah, war alles rufen vergebens, bin ich nicht an ihn rangekommen.

      Gruß
      Marlies

      Kommentar


        #4
        Nicht ärgern - nur wundern

        Hallo!

        Ich finde wie gesagt die Reaktion der Leute nicht angebracht, und ich kann Deinen Ärger gut verstehen. Vielleicht hatten sie schon zuvor schlechte Erfahrungen gemacht und ihr Hund wurde tatsächlich schon einmal gebissen.

        Ich kann allerdings auch verstehen, dass sie sich der Anzeige widersetzen und dagegenhalten. Und das Schema grosser Hund beisst kleinen Hund kommt leider oftmals sehr gut an - Leider!

        Ihr habt in dem Fall beide Seiten Fehler gemacht aber es wird bei den Anzeigen auch nicht viel rauskommen denke ich.

        Um Dir künftig solche Situationen zu ersparen, solltet ihr dringend daran arbeiten, dass Euer Hund, zumal es ja ein Grosser ist, auch in solchen Situationen hört und kontrollierbar ist.

        LG
        Ingrid
        LG
        Ingrid

        `man kann alles für Geld kaufen, das Schwanzwedeln eines Hundes nicht`

        Kommentar


          #5
          Hallo,

          das "halb totgebissen", müssen die ja wohl beweisen. Waren sie beim Tierarzt??

          Außerdem bist du nicht verpflichtet deinen Hund auf dem eigenen Hof an der Leine zu halten oder?

          Also das würde ich darauf ankommen lassen. Man kann meiner Ansicht nach unbegründet keine Gegenanzeige erstatten, nur weil der andere Hund größer ist.

          Und außerdem hat er dich ja wohl als offensichtlich (sicherlich) Schwangere angegriffen.........

          Leute gibts, die gibts gar nicht *kopfschüttel*

          Laßt euch bloß nicht unterkriegen lg Susanne

          Kommentar


            #6
            ich krieg immer mal wieder die krise, wie sich manche besitzer von kleinen hunden anstellen!!!!!
            leider ist es ja so, dass kleine hunde von ihren haltern scheinbar oft garnicht als hunde wahrgenommen werden.........sondern mehr als kreuzung zwischen püppchen, sofakissen, kind und heilige kuh! echt traurig für so manchen kleineren hund!!

            bei meinen beiden kleinen hunden versuche ich, sehr darauf zu achten, dass sie möglichst viele kontakte zu möglichst vielen und möglichst verschiedenen hunden haben. ob per hunderunde oder podencoauslauf oder waldspaziergang oder spielstunde oder was auch immer........meine kleinen spanier sind sozial und kontaktfreudig......und das sollen sie auch bleiben!!!!!
            meine kleinen mäuse jedenfalls müssen mit jedem anderen hund klarkommen.......egal ob chihuahua oder kangal !!!!
            :cheesess:
            grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

            Kommentar


              #7
              Hallo Claudia!

              Leider denken aber eben nicht alle Menschen wie Du oder haben vorgeschädigte, ängstliche oder sogar mal den einen oder anderen kranken Hund dabei. Manche Menschen haben einfach Angst vor grossen Hunden, dann einfach zu sagen, da müssen die durch - fänd ich etwas vermessen.

              Ich bin auch dafür, aber wenn ein Halter das eben nicht will, muss das auch ok sein und man sollte es akzeptieren.

              LG
              Ingrid
              LG
              Ingrid

              `man kann alles für Geld kaufen, das Schwanzwedeln eines Hundes nicht`

              Kommentar


                #8
                Ja soweit ich rausbekommen habe, hatten diese Leute früher auch mal nen großen Hund gehabt. Von daher kann ich deren Reaktion noch weniger verstehen. Warum ich Anzeige erstattet habe ist, weil ich ja nun auch das Pfefferspray abbekommen habe, und die mich völlig mit mir allein gelassen haben. Ich musste mich 15 mins übergeben und husten. Vor allem hatte ich ziemliche Angst um mein Baby.
                Ich habe alle Atteste, auch vom Tierarzt.
                Ob die Atteste haben weiß ich leider nicht.
                Ich bin eigentlich ziemlich traurig, dass einige Menschen weniger soziales Verhalten aufweisen als unsere Hunde.
                Ich habe übrigens auch Angst vor großen Hunden. Hab unsern Wuschel mit angeheiratet und wenn ich mit dem rausgehe hat er draussen ne Menge "Kumpels" die auch unangeleint auf uns zugerannt kommen. Ich hatte nie auch nur mal die Idee gehabt, eines der Tiere zu verletzen. Ich mache unseren Hund dann immer schnell von der Leine ab und schaue was passiert. Mein Mann hat mir gesagt ich solle das so machen. Klar kanns auch mal auseinandersetzungen geben, aber die verlaufen ohne Beisserei und anschließend spielen die Hunde doch miteinander.

                Gruß
                Marlies

                Kommentar


                  #9
                  @laluna

                  ist schon richtig, was du sagst!

                  ganz klar, da schaue ich auch bei meinen kleinen hunden drauf, dass die nicht auf jeden menschen und jeden hund losstürmen!!
                  es gibt mehr menschen als man denkt, die panische angst vor hunden haben und gerade auch bei kindern sollte man vorsichtig sein......denen erscheint auch ein kleiner hund riesengross, vor allem, wenn er sie vielleicht auch noch anbellt!
                  ....und es gibt auch genug hunde, die mit anderen hunden ein problem haben!

                  damit wollte ich lediglich aussagen, dass ich die reaktionen bei der situation für sehr überzogen halte.......pfefferspray......anzeigen.......meine güte, sowas kann man unter vernünftigen menschen auch anders regeln, oder!

                  ich gehöre halt zu denen, die meinen, dass man doch eigentlich immer über alles reden kann.......
                  grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

                  Kommentar


                    #10
                    Also manche Leute sind echt komisch.

                    Da wo früher eine Freundin von mir gewohnt hat, die die Schwester von meiner Hündin hat, war eine Joggerin die der armen Kira (die Schwester) die an ihr eigentlich desinteressiert und am Boden schnüffelnd vorbei getrabt ist und nur kurz den Kopf hob auch Pfefferspray ins Gesicht gesprüht hat.
                    Vorauhin meine Freundin total entsetzt war und die Frau anschrie, wieso sie das gemacht hat. Und ihr Argument war, sie hat Angst vor Hunden. Toll oder?

                    Wir haben die Frau danach auch schon mal beobachtet, dass sie sofort das Spray zieht sobal sie nur von weitem einen Hund kommen sieht ob an der Leine oder frei.

                    Ich hoffe es geht deinem Hund und dir wieder gut.


                    liebe Grüße

                    Klara & Cora
                    Liebe Grüsse
                    Klara mit Cora und Nahla
                    und Amy und Apollo für immer im Herzen

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo!

                      Gleich Pfefferspray zu benutzen ist natürlich total überzogen, aber ich könnte auch zur Furie werden, wenn aus allen Ecken ein freilaufender "Dertutnichts" auf meine Hunde zustürmt. Ich habe meine Hunde soweit unter Kontrolle, dass sie mit anderen Hunden nur Kontakt aufnehmen, wenn ich es zulasse. Meine jüngste Sheltiehündin habe ich mal mehrere Stunden gesucht, weil ein "Derwillnurspielen" sie als Ball benutzen wollte. Es ist leicht, sich über Kleinhundebesitzer aufzuregen, wenn man selbst ein Kalb hat, dem so schnell nichts wirklich ernsthaftes passiert. Ein Biß bei meinen Hunden an die falsche Stelle und das war es dann.

                      VG
                      Susan
                      Susan mit Luca, Baby-Laine und Klein-Ivy
                      Seelenhund Chila und Joy, mein Abendstern immer im Herzen
                      unvergessen Aziz und Cita

                      Kommentar


                        #12
                        Hallo,

                        bei mir ist die Angst gernau anders rum.
                        Ich hab eine Hündin, die aus der Welpen-u. Junghunderfahrung her(leider) auch nicht mit allen verträglich ist u. besonders bei Kleinhunden sich ziemlich dominant verhält.
                        Deswegen hab ich sie im Dorf o. bei Begegnungen mit Kleinhunden auch lieber erst angleint, um den Anfeindungen aus dem Weg zu gehen.
                        Leider sind aber bei uns die Kleinhundebesitzer der Meinung: ich hab ja 'nen kleinen Hund, der k a n n ja dem großen gar nichts tun, außerdem ist das ein Goldie, die sind ja immer nett u. lassen ihre zum Teil auch ziemlich frechen Hunde immer frei auf meine zustürmen. Sie wurde schon 2x richtig derbe in die Vorderläufe von einem Yorkie gebissen, ohne dass vorher irgendein Kontakt zustande kam. Es hat bei meiner auch leicht geblutet. Nun hab ich ja nicht unbedingt Angst um meine , sondern vielmehr um die anderen Hunde, wehren kann sie sich auch an der Leine, u. ich ziehe sie auch nicht mehr zurück.
                        Ich passe auf meinen größeren Hund auf, das Gleiche erwarte ich aber dann auch von Besitzern mit kleineren Hunden.
                        Und ich glaube, wenn dann einer mit Pfefferspray ankommen würde, würd ich ausrasten.
                        Und so wie dieser Mensch sich verhalten hat, ist ja wohl echt
                        daneben.
                        Gruß
                        Claudia mit Binny im Herzen, 24.06.1995 - 02.12.2008

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Claudia!

                          Klar gilt das für Besitzer von Kleinhunden genau so. Meine Colliehündin hat sich kürzlich einen Dackel geschnappt, der meine Shelties derbe angemacht hat. Da der Dackel (wohl nach Dackelmanier, wir hatten selbst mal einen) nicht so schnell aufgab, hatte ich am Ende fast Angst um sein Leben. Aber das ist doch auch wieder ein ganz anderer Fall und ich hätte ja auch den Dackel nicht mit Pfefferspray traktiert, weil er halt zu klein war um ein ernsthafte Gefahr darzustellen. Wenn diese Furie größer gewesen wäre, sieht das doch wieder ganz anders aus.


                          Ich wollte doch auch nur mal klar machen, was in vielen kleineren Hunden und deren Besitzern vorgeht, wenn plötzlich so ein Riese um die Ecke geschossen kommt. Vielleicht kann auch nicht immer jeder unterscheiden, ob der nun friedlich ist oder nicht? Ein Hund der auf direktem Weg auf einen anderen zuläuft, verletzt auf jeden Fall schon einmal die hündische Etikette und das ist zumindest schon einmal nicht besonders freundlich.

                          Aber das Problem ist doch wohl auch hauptsächlich, dass immer alle ihre Hunde vollkommen ohne Kontrolle laufen lassen. Es muss einem Hundebesitzer doch möglich sein, irgendwo spazieren zu gehen, ohne von anderen Hunden belästigt zu werden, wenn er das nicht wünscht. Der eigene Hund kann doch zum Beispiel auch läufig sein oder krank sein oder was auch immer. Erst gestern bin ich von so einem extrem süßen "Keine Angst, der will nur spielen"-Berner Sennhundrüden über den Haufen gerannt worden. Herrchen "Fuß" schreiend hinterher. Wenn ich nicht so wütend gewesen wäre, wär es eigentlich lächerlich gewesen. Warum zum Teufel nehmen solche Leute ihre Hunde nicht an die Leine, bis sie sicher sind, dass er kommt, wenn man ruft?

                          Ich finde es z.B. auch absolut selbstverständlich, meine Hunde ranzurufen, wenn Jogger oder Radfahrer kommen. Für die Jogger ist das scheinbar dermaßen ungewöhnlich, dass sie sich regelmäßig im Vorbeilaufen bedanken. Irgendwie verkehrte Welt.

                          VG
                          Susan
                          Susan mit Luca, Baby-Laine und Klein-Ivy
                          Seelenhund Chila und Joy, mein Abendstern immer im Herzen
                          unvergessen Aziz und Cita

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo,

                            es ging ja nicht darum, dass sie ihren großen Hund einfach verantwortungslos auf die Kleinen laufen lassen hat.

                            Marlies hat auf ihrem Hof mit ihrem Hund gespielt. Gut er hätte zu sein müssen oder sie den Gehweg im Auge behalten - so dass sie vor ihrem Hund hätte reagieren können.

                            Aber wer kennt sie nicht, diese blöden Situationen........

                            Habt ihr auch alle Pfefferspray in der Hand, wenn ihr mit euren Hund Gassi geht?????

                            Also ich kann nur über diese Reaktion den Kopfschütteln!!!!

                            LG susanne

                            Kommentar


                              #15
                              Hallo!

                              Wie gesagt, finde ich die Reaktion, wenn es sich denn wirklich so abgespielt hat auch überzogen. Das habe ich ja auch geschrieben.

                              ---------------------------------------------------------------------------
                              Aber wer kennt sie nicht, diese blöden Situationen........
                              ----------------------------------------------------------------------------

                              Ne, wenn ich schon weiß, dass ich einen "kontaktfreudigen" Hund habe und mit Passanten rechnen muss. Sorry, ich glaube, das würde mir nicht passieren.
                              -----------------------------------------------------------------------------
                              Habt ihr auch alle Pfefferspray in der Hand, wenn ihr mit euren Hund Gassi geht?????
                              ------------------------------------------------------------------------------------
                              Hatte der Hundehalter auch nicht in der Hand, wie ich die Ausführungen verstanden habe, sondern rausgeholt. Und ja, dabei habe ichs auch meist und wenn ich eine Situation als bedrohlich für meine Hunde einschätzen würde, würde ich auch nicht lange fackeln.

                              VG
                              Susan
                              Susan mit Luca, Baby-Laine und Klein-Ivy
                              Seelenhund Chila und Joy, mein Abendstern immer im Herzen
                              unvergessen Aziz und Cita

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X