Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Autoimunschwäche und Impfung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Autoimunschwäche und Impfung

    Hallo,
    ich habe ein ziemlich großes Problem und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Unser Sisco leidet an der seltenen Autoimunschwächekrankheit Systematischer Lupus Erythematodes (SLE) und muss daher dauerhaft Prednisolon nehmen, allerdings nur 2,5mg bei einem Körpergewicht von ca. 37 kg. Habe jetzt von verschiedenen Seiten erfahren, dass man einen Hund mit dieser Krankeit gar nicht impfen lassen sollte, was mir allerdings zu heikel ist. Damit der Impfschutz wirken kann, muss man aber die Cortisontabletten für einige Zeit absetzen. Habe jetzt die große Befürchtung, dass Sisco dann einen erneuten Schub bekommt und er dann wieder richtig krank ist. Solange er krank ist , kann man ihn aber gar nicht impfen. Es ist also ein richtiger Teufelskreis; Darüber hinaus weiss ich nicht, wie sich eine Impfung bei einem imungeschwächten Tier auswirkt. Können die Erreger, die im Impfstoff sind, eine Erkrankung hervorrufen, gegen die gerade geimpft werden sollte?
    Liebe Grüße
    Dani

    #2
    krank impfen

    Hi Dani

    na da bist du hier gerade richtig.

    Ich selbst hab einen gesunden Hund, kann Dir also keine eigenen Erfahrungen weitergeben, aber was ich hier (und nicht nur hier) an Geschichten übers Impfen kranker Hunde ( und Deiner ist krank!) und die Folgen gelesen und persönlich mitgekriegt hab, veranlaßt mich zu dem 150%igen Statement:

    nein! nein! und nochmals nein!

    Ich würd mir die Spritzen lieber selbst geben lassen ( und ich bin nicht wirklich gesund) als sie meinem Hund, der sich nicht wehren kann zu geben!

    Zugegebenermaßen ein emotionales Statement meinerseits.

    ich denk, Du kriegst noch mehr Auskünfte.

    Bis dahin, stöber doch mal mit der Suchwortfunktion.

    LG
    Hanna
    GHrüßchen
    Hanna

    Du warst als Hund der beste Mensch,
    den man zum Freund haben konnte.

    Kommentar


      #3
      Hi Dani,

      auch von mir kommt ein klares NEIN !!!
      Geimpft werden, dürfen nur gesunde Hunde, Deiner ist nicht gesund!

      Warum hast Du angst, ihn nicht zu impfen? Ist er grundimmunisiert? Wie alt ist Dein Hund? Auch geimpfte Hunde können z.B. Parvo bekommen.

      Kommentar


        #4
        Hallo,
        also Sisco ist 2,5 Jahre alt; bei den ersten Impfungen ging alles gut, nach der letzten vor einem Jahr ist die Krankheit ausgebrochen. Würde ihn nur impfen lassen, weil er die Krankheiten , gegen die geimpft wird, sollte er sie denn mal doch bekommen, niemals überleben würde! Werde aber auf jeden Fall jetzt erstmal Titerbestimmung machen lassen und soweit noch Impfschutz vorhanden ist, kommt eine Impfung sowieso nicht infrage.
        Lg
        Dani

        Kommentar


          #5
          Hallo Dani,

          mein Rusty leidet unter der seltenen Autoimmunkrankheit "Morbus Addison". (die evtl. durch eine Impfung ausgelöst wurde)

          Ihm geht es Gott sei Dank noch so gut, dass er noch keine Medikamente nehmen muß.

          Ich werde Rusty NIE, wirklich NIE mehr impfen lassen!!!


          LG
          Uli, Rusty+Smilla

          Kommentar


            #6
            Original geschrieben von Unregistered
            Hallo,
            also Sisco ist 2,5 Jahre alt; bei den ersten Impfungen ging alles gut, nach der letzten vor einem Jahr ist die Krankheit ausgebrochen. Würde ihn nur impfen lassen, weil er die Krankheiten , gegen die geimpft wird, sollte er sie denn mal doch bekommen, niemals überleben würde! Werde aber auf jeden Fall jetzt erstmal Titerbestimmung machen lassen und soweit noch Impfschutz vorhanden ist, kommt eine Impfung sowieso nicht infrage.
            Lg
            Dani
            Hallo Dani,

            eine Impfung ist kein Schutz davor, daß er eine Krankheit nicht bekommt.
            Du hast einen Hund, der nach einer Impfung erkrankt ist. Die nächste Impfung könnte er nicht mehr überleben.

            Meine Hünding hat Epilepsie - NIE mehr eine Impfung. Schau doch mal beim TA in den Beipackzettel: "Es dürfen keine kranken Hunde geimpft werden"!!!

            Kommentar


              #7
              genau! auch ich habe eine epileptikerin! und sie wird nie wieder geimpft.
              ebensowenig wie meine allergiker-katzen!
              alle tiere sind grundimmunisiert und das reicht!

              und selbst die impfstoffhersteller sagen:
              ES DÜRFEN NUR G E S U N D E H U N D E GEIMPFT WERDEN!!!!!
              grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

              Kommentar


                #8
                Original geschrieben von Unregistered
                Hallo,
                also Sisco ist 2,5 Jahre alt; bei den ersten Impfungen ging alles gut, nach der letzten vor einem Jahr ist die Krankheit ausgebrochen. Würde ihn nur impfen lassen, weil er die Krankheiten , gegen die geimpft wird, sollte er sie denn mal doch bekommen, niemals überleben würde! Werde aber auf jeden Fall jetzt erstmal Titerbestimmung machen lassen und soweit noch Impfschutz vorhanden ist, kommt eine Impfung sowieso nicht infrage.
                Lg
                Dani
                Hallo Dani,

                und wenn er die Impfung nicht überlebt ??????????

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Dani,

                  habe ebenfalls eine autoimmun erkrankte Hündin und habe sie seither (seit 2002) nicht mehr geimpft und werde es auch nicht mehr tun!

                  Kann das nur bestätigen:
                  ES DÜRFEN NUR G E S U N D E H U N D E GEIMPFT WERDEN!!!!!

                  Liebe Grüße
                  Katy
                  DIE ZEIT HEILT NICHT ALLE WUNDEN , SIE LEHRT UNS NUR MIT DEM SCHMERZ UMZUGEHEN
                  CLEO *20. Mai 1997 † 13. Mai 2011 ... und Mucky *Juli 1992 † 31. August 2011 ... ALEXI *5. Mai 2002 † 5. August 2016

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo, kann mir jemand sagen, wo ich die einzelnen Inhaltsstoffe der Impfseren nachlesen kann, außer auf dem Beipackzetteln, die ich jetzt nicht habe. Unser Hund wurde letztes Jahr geimpt und zwar
                    NOBIVAC SHPPi
                    NOBIVAC LT
                    Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

                    Viele Grüße Ingrid mit Westie Happy

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo,

                      lass' Dich hier im Forum registrieren, dann kannst Du im Mitgliederbereich einen Thread durchlesen, in dem die Inhaltsstoffe der Impfungen und deren Nebenwirkungen aufgeführt sind.

                      Ausserdem findest Du da einen übersetzten Artikel einer amerikanischen Tierärztin, die einen klaren Zusammenhang zwischen Impfungen und Autoimmunerkrankungen festgestellt hat mit entsprechenden Studien.

                      Auch mein Rat : NICHT mehr Impfen.

                      Dein Hund ist durch die Impfung an der Autoimmunschwäche erkrankt, egal, was Dir Dein TA an anderen Ursachen weiss machen will.

                      Gruss
                      Sabine
                      3 Australian Shepherds,
                      1 English Shepherd und 13 Packziegen auf Tour

                      Kommentar


                        #12
                        Original geschrieben von Unregistered
                        Hallo, kann mir jemand sagen, wo ich die einzelnen Inhaltsstoffe der Impfseren nachlesen kann, außer auf dem Beipackzetteln, die ich jetzt nicht habe. Unser Hund wurde letztes Jahr geimpt und zwar
                        NOBIVAC SHPPi
                        NOBIVAC LT
                        Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.

                        Viele Grüße Ingrid mit Westie Happy

                        hier findest du einiges...
                        Swanie

                        "Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende" Oscar Wilde
                        www.barfers.de
                        www.barfshop.de
                        www.gesundehunde.com

                        Kommentar


                          #13
                          Hallo Ingris

                          Das war das volle Programm!!

                          SHPPi = Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Zwingerhusten

                          LT = Leptospirose, Tollwut
                          Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                          und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                          Mail ->

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Dani,

                            ich hoffe, Du kommst noch mal hierher zurück und liest das!

                            Du hast geschrieben, daß Dein Hund an SLE erkrankt ist. Wie wurde die Krankheit diagnostiziert und welche Symptome hat Dein Hund.

                            Mein Hund ist vier Jahre alt und hat ebenfalls SLE.

                            Gruß Patricia

                            Kommentar


                              #15
                              Wurden bei Autoimmunerkrankungen nicht mit klass. Homöopathie schon gute Erfogle erzielt, so dass sogar das Cortison abgesetzt werden konnte?

                              Für mich ist sowieso klar NIE WIEDER IMPFEN
                              LG Marianna

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X