Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Extreme Hinterhandschwäche

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Extreme Hinterhandschwäche

    Hallo Zusammen,
    mein DSH Rüde ist inzwischen 13 Jahre und 7 Monate alt. Der Hund riecht wie ein Junger, Hört (das was er will) wie ein Junger, frißt wie ein Junger, hält problemlos Stuhl und Urin und hat eine enorme Lebensfreude. Was absolut nicht mehr funktioniert sind seine Hinterläufe. Er ist extrem wackelig auf den Beinen, schleift hinten rechts und hat zunehmend Probleme beim Treppensteigen.
    Medizinisch wird / wurde alles für ihn getan. Bei Cortison haben wir mit der geringsten Menge angefangen und haben laut Tierarzt noch Spielraum. Nach Cortison kann dann allerdings nur noch das Einschläfern folgen.

    Nun habe ich im Buch von A.H.Westerhuis "Homöopathie für Hunde" eine Geschichte aus der Praxis gelesen, die mit meinem Fall 100 % identisch ist. Hier hat der Hund 2 x täglich 5 Tropfen
    von Natrium muriaticum D12 bekommen. Nach 3 Wochen konnte man eine Verbesserung von 70 % seiner Hinterläufe feststellen.

    Nun meine Frage: Hat von Euch jemand in dieser Hinsicht Erfahrung ? Ich war natürlich gleich in der Apotheke und hab das Zeug bestellt. Trotzdem würde mich Eure Meinung interessieren.

    Vielen Dank im voraus.

    #2
    Hi unbekannt

    stell Deine Frage doch nochmal in den Gesundheitsbereich, damit sie von mehr Leuten gelesen wird.

    Ghrüßchen
    hanna
    GHrüßchen
    Hanna

    Du warst als Hund der beste Mensch,
    den man zum Freund haben konnte.

    Kommentar


      #3
      Hallo Hanna,

      Dein Hinweis hat was !!!! Hab den selben Beitrag nun nochmals in den Gesundheitsbereich gestellt.

      Gruß
      Sandra

      Kommentar

      Lädt...
      X