Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Meine Hündin ist krank!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Meine Hündin ist krank!

    Hallo Ihr,
    habe mich soeben neu angemeldet, weil ich hoffe, dass ihr mir vielleicht helfen könnt.

    Meine Hündin hat jetzt ungefähr seit 2 Wochen folgende Symptome;

    zuerst Blutungen aus der Scheide (Gebärmutter wurde ihr allerdings vor 4 Jahren entnommen) Appetitlosigkeit, vermehrtes Trinken, seit 3 Tagen Schüttelfrost bzw. Zittern, außerdem ist ein Auge rot und entzündet
    Unser Tierarzt diagnostizierte eine Scheidenentzündung und gab Ihr eine Scheidenspülung und Spritzen. Leider wird es gerade jeden Tag schlechter anstatt besser.

    Kann mir irgendjemand helfen, bin gerade ziemlich verzweifelt!!!!!!!!!

    #2
    Re: Meine Hündin ist krank!

    Hallo Schnine,

    erst einmal herzlich willkommen hier im Forum !!

    Original geschrieben von Schnine
    Kann mir irgendjemand helfen, bin gerade ziemlich verzweifelt!!!!!!!!!
    Such Dir einen anderen Tierarzt und lass die Sache bitte nicht länger anstehen !!!
    Babsi mit Wendy
    ~ in loving Memory Ferdinand 21.09.2003 - 03.03.2015 ~ Jana 02.03.2001 - 19.06.2014 ~ Cimberly 14.07.2006 - 11.12.2013 ~ Bruno 14.01.1997 - 17.04.2009 ~

    Kommentar


      #3
      Hallo Schnine,
      ja, bitte DRINGEND großes Blutbild machen lassen!
      Am besten da, wo Du sofort das Ergebnis bekommst und die Proben nicht erst versendet werden müssen.
      (Klinik)

      Damit sollte man absolut nicht warten.
      LG Elvira mit Maxi & Jackie und der Zypresse Emma
      unvergessen...Diva... Drago...Anne... Zally... Lea
      Berner Sennenhunde von Knollmanns Mühle

      Kommentar


        #4
        und??

        Hi Schnine

        schließ mich der sofortigen Klinikempfehlung an.

        Läßt Du mal wieder was hören, wie`s Euch geht?

        Grüßchen
        hanna
        GHrüßchen
        Hanna

        Du warst als Hund der beste Mensch,
        den man zum Freund haben konnte.

        Kommentar


          #5
          Blutbild

          Hallo,

          Vielen lieben Dank für Eure Zuschriften.

          Ich habe natürlich mittlerweile ein Blutbild machen lassen.
          Dabei kam heraus, dass der Hämoglobinwert zu hoch ist. Der Tierarzt hat ihr jetzt eine 4-wöchige Canigeran Kur verschrieben
          (rein pflanzlich). Ich habe außerdem ihr Futter auf Nassfutter umgestellt, so dass sie jetzt wieder frißt.
          Ihr Zustand ist allerdings immernoch leicht besorgniserregend:
          Sie zittert des öfteren (ist aber kein Fieber) und zieht ständig ihren Schwanz ein.

          Wahrscheinlich bleibt mir voerst nichts als Warten übrig.

          viele Grüsse Schnine

          Kommentar


            #6
            Re: Blutbild

            Original geschrieben von Schnine
            Ich habe außerdem ihr Futter auf Nassfutter umgestellt, so dass sie jetzt wieder frißt.
            Wie hast Du denn vorher gefüttert? Trockenfutter? Wie wäre allenfalls eine Umstellung auf BARF?

            Ich würd einen klass. Homöopathen aufsuchen.
            LG Marianna mit Rocky *28.06.2003 und Maylin *03.11.2013
            und Aysha +28.11.2017, Sheila +08.01.2009 und Jenny +19.03.1996 mit einem festen Platz im Herzen

            Kommentar


              #7
              Ist die Nebennierenrinde mal genauer unter die Lupe genommen worden?
              Übelkeit und Zittern, wie auch anfälligkeiten für Entzündungen kann durch einen erhöhten Cortisol (welches in der Nebennierenrinde gebildet wird) level kommen. Trinkt sie viel?
              Sebastian & Tifou

              Kommentar


                #8
                Futter

                vorher habe ich Trockenfutter gefüttert. Was sie aber in letzter Zeit trotz wechseln der Sorte nicht mehr gefressen hat. Das Nassfutter inkl. Kur hingegen frisst sie.

                Grüsse

                Kommentar


                  #9
                  Von einem Nierenproblem hat der TA bis jetzt nichts geäußert. Würde man das nicht auch am Blutbild feststellen können?

                  Kommentar


                    #10
                    Original geschrieben von Schnine
                    Von einem Nierenproblem hat der TA bis jetzt nichts geäußert. Würde man das nicht auch am Blutbild feststellen können?
                    Es ist nicht wirklich ein Nierenproblem. In einem normalen Blutbild wird kann das nicht sehen.
                    Ich kannte eine Hündin, die ein Central Cushing Syndrom hatte und ähnliche Symptome aufwies.
                    Sebastian & Tifou

                    Kommentar


                      #11
                      Könnte man wahrscheinlich nur über einen Hormonstatus erkennen, oder?
                      „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

                      Kommentar


                        #12
                        Original geschrieben von Päm
                        Könnte man wahrscheinlich nur über einen Hormonstatus erkennen, oder?
                        yup, einfach Cortisol Anteil im Blut messen
                        Sebastian & Tifou

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X