Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hundeführerschein & Versicherung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hundeführerschein & Versicherung

    hallo

    wir haben uns endlich entschieden ein Hund (Labrador) zu kaufen. Jetzt lese ich überall das man einen Hundeführerschein braucht. Wir sind aus Berlin
    Dazu habe ich paar fragen:

    1) Ab wann brauchst man einen?
    2 Ist es schwer die Prüfung zu bestehen?
    3) Reicht normale Hundehaftpflicht aus oder muss ich auch eine Krankenvs. abschliessen?

    Danke

    #2
    für Berlin würde ich mich mit Bello-Dialog in Verbindung setzen. Die haben an der Novellierung des Berliner Hundegesetzes mitgearbeitet.
    Sabine
    3 Australian Shepherds,
    1 English Shepherd und 13 Packziegen auf Tour

    Kommentar


      #3
      wie meinst du mit Bello-Dialog in verbindung setzen?,
      ich habe nur diese seite bei google gefunden

      zugleich, die Versicherung - ich habe jetzt hundehaftpflicht gefunden für 39€ im Jahr, -> Haftpflichkasse Darmstadt, ist es viel?
      Braucht man noch eine Krankenversicherung?? die ist etwas teuer
      Den Vergleich habe ich hier Hundeversicherung, durchgeführt. mehr konnte ich bis jetzt nicht finden

      danke

      Kommentar


        #4
        ich habe zwar andere Seiten gefunden, aber diese sollte auch gehen (ist ja unten ein Kontaktbutton).

        Verbindung aufnehmen = entweder Telefonhörer abnehmen und anrufen oder eine email schreiben.

        Hundehaftpflichtversicherungen sollte man nicht nur nach Beitrag, sondern auch nach Leistung im Schadensfall vergleichen - wie jede andere Versicherung auch.

        Hundekrankenversicherung ist meiner Meinung nach Geld rausgeschmissen. Aber auch hier - Tarife vergleichen - und parallel überlegen, ob man das Geld nicht lieber monatlich auf die Seite legt, anstelle es an eine Versicherung zu bezahlen.
        Sabine
        3 Australian Shepherds,
        1 English Shepherd und 13 Packziegen auf Tour

        Kommentar


          #5
          Ich denke man muss bei der Hundehaftpflicht die Leistungen vergleichen. Ich zahl glaub ich ca. 50 Euro im Jahr und hoffe das ich die richtige Versicherung ausgesucht hab. Bis jetzt hab ich sie zum Glück nicht gebraucht.
          Wichtig fand ich z.B. das sie auch versichert ist wenn ich als Hundehalter nicht mit dabei bin, also sprich wenn jemand anderes mal mit ihr Gassi geht.

          Was die Krankenversicherung angeht kenn ich mich nicht so aus. Die Sprechstundenhilfe von meinem Tierarzt sagte mir mal das es ziemlich viel Ärger mit diesen Versicherungen gäbe. Viele würden gar nicht zahlen wenn es drauf an kommt oder man muss in Vorkasse gehen und bekommt dann nicht alles erstattet. Viele Kunden seien unzufrieden.

          Deshalb hab ich mir angesehen was diese Versicherungen ungefähr kosten und hab ein extra Konto angelegt wo ich monatlich den Betrag einzahle den ich für die Versicherung ausgegeben hätte. Somit bin ich gerüstet wenn mal wieder was größeres auf uns zu kommen sollte.
          Liebe Grüße Beate mit Fellnase Betty

          Kommentar


            #6
            Hallo,

            Du kannst Dich auch einfach an Euer Rathaus wenden und nachfragen, was Ihr erfüllen müsst.
            Hundehaftpflicht würde ich IMMER abschließen! Es gibt auch Vereine/Hundeschulen, die Euch nicht auf den Platz lassen, ohne Versicherung.

            Meine Hunde sind auch OP-Kosten versichert. Meist sind OPs sehr teuer, da muss man sich keine Gedanken über ein entsprechendes Polster zu machen.


            LG nicole
            Liebe Grüße Nicole mit all ihren durchgeknallten Lieben

            Kommentar


              #7
              Soweit ich weiß, gibt es noch kein neues Hundegesetz in Berlin, alos brauchst Du bis auf Weiteres auch keinen Hundeführerschein.

              Ich würde zusätzlich zur Haftpflicht eine OP-Versicherung abschließen.
              Liebe Grüße, Sybille mit dem gesegneten fulminanten Blitz Mino; mit Lehrmeisterin Bonnie, Prinz Pablo und Herman hinter dem Regenbogen

              Kommentar

              Lädt...
              X