Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Der Jahrtausendirrtum und die Pedition

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Der Jahrtausendirrtum und die Pedition

    Hab die Pedition unterschrieben und alle Freunde aufgefordert mitzumachen. Auch wenn das nichts neues ist, so bin ich auf das Buch "Die Jahrtausendwende" gestossen. Besonders Punkt 10 koennte eine Erklaerung sein, warum die Mittel demnaechst nur noch beim Tierarzt erhaeltlich sein sollen.
    Also geht es nicht um das Wohl der Menschen und Tiere, sondern den Profit einer Gruppe. TRAURIG

    #2
    Profit

    Morgen.

    Ich kenne zwar das Buch nicht, nur mittlerweitle in unserer Gesellschaft, stelle ich ahlt immer wieder fest. es zählt nur noch die Kohle.
    Die Pharmaindustrie hat unglaubliche Mächte. Da werden Mittelchen vertickt, die die selber nciht nehmen würden. Impfungen gemacht, die die nie machen lassen würden aber wer profitiert? Die Ärzte und die Industie.

    LG

    Kommentar


      #3
      Profit

      Morgen.

      Ich kenne zwar das Buch nicht, nur mittlerweitle in unserer Gesellschaft, stelle ich halt immer wieder fest. es zählt nur noch die Kohle.
      Die Pharmaindustrie hat unglaubliche Mächte. Da werden Mittelchen vertickt, die die selber nciht nehmen würden. Impfungen gemacht, die die nie machen lassen würden aber wer profitiert? Die Ärzte und die Industie.

      LG

      Kommentar


        #4
        Zitat von Rubie Beitrag anzeigen
        Hab die Pedition unterschrieben und alle Freunde aufgefordert mitzumachen. Auch wenn das nichts neues ist, so bin ich auf das Buch "Die Jahrtausendwende" gestossen. Besonders Punkt 10 koennte eine Erklaerung sein, warum die Mittel demnaechst nur noch beim Tierarzt erhaeltlich sein sollen.
        Also geht es nicht um das Wohl der Menschen und Tiere, sondern den Profit einer Gruppe. TRAURIG
        Ja, das ist nicht schön, wenn man das feststellt und noch ein weiter Weg (so war´s jedenfalls bei mir), bis man wirklich verinnerlicht hat, dass man eigentlich niemandem außer der Familie mehr trauen kann und der Profit überall über allem steht.
        Gestern kam - mal wieder - ein Beitrag über die Korruption im Gesundheitswesen. Zahntechniker müssen die Zahnärzte schmieren, wenn sie selbst überleben wollen.
        Der Patient hat´s ja.
        viele Grüße
        Silvia

        Kommentar


          #5
          Habt ihr mal überlegt, dass die Industrie viel mehr Kohle macht wenn möglichst viele Medikamente und Mittel frei verkäuflich sind?
          Weshalb wohl sind in den letzten Jahren viele Medikamente aus der Verschreibungspflicht
          genommen worden?

          LG
          Antje

          Kommentar


            #6
            Vielleicht weil die Krankenkassen sie nicht mehr zahlen wollen?
            viele Grüße
            Silvia

            Kommentar


              #7
              Das bestimmt auch.

              LG
              Antje

              Kommentar

              Lädt...
              X