Ankündigung

Einklappen

Sphinx-Suche

Nachdem die Ankündigung gestern etwas zu voreilig war, weil zwar die Suche wieder funktioniert hat, dafür aber der Rest des Forums Zicken gemacht hat, habe ich heute erstmal gewartet wie sich die Situation entwickelt.

Derzeit sieht es gut aus und ich denke es läuft jetzt wieder stabil.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Ich neu, Hund neu, alles neu!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Ich neu, Hund neu, alles neu!

    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum und hoffe, ich poste richtig auf diesem Board...

    Bin durch eine Empfehlung hier hin gelangt und wollte mich mal kurz vorstellen:

    Mein Name ist Bianca, ich bin 20 Jahre alt und hatte mein ganzes Leben lang einen Hund. Als ist ausgezogen bin, blieb mein Mischling bei meiner Mutter weil wir in der Wohnung keine Hunde halten durften. Dafür haben wir jetzt vier Zwergwidder, die uns auch nicht zu wenig beanspruchen

    So, nun sind wir umgezogen und haben auch beide einen Job, bei dem wir Hunde mitnehmen dürfen.

    Als wir am Samstag (ganz unverbindlich ) im Tierheim waren, haben wir uns auch prompt verliebt in einen undefinierbaren Mischling namens Suse.

    Jetzt schonmal eine Frage: Weiß jemand, wie die Vorkontrollen beim Tierheim aussehen und wie lange man auf einen Anruf warten muss? Wir warten schon sehnsüchtig, der Sofaplatz für Suse wurde bereits freigeräumt :grinning4

    Ach ja, gibt es denn auf Anhieb vielleicht einen Hundefreund, der aus meiner Nähe kommt? Ich wohne in Eschborn, nähe Frankfurt...

    So, das waren die Fragen erstmal von meiner Seite. Wenn bei euch noch welche da sind, immer her damit!

    LG,
    Bianca
    LG,
    Bianca

    #2
    Hallo Bianca,

    herzlich willkommen im Forum.

    Zu deiner Frage bezüglich der Vorkontrolle:
    Ich habe selbst schon etliche durchgeführt. Im Grunde genommen handelt es sich dabei nur um ein Gespräch um sicher zu gehen, daß die zukünftigen Besitzer einigermaßen wissen was auf sie zukommt und das die Gegebenheiten auch wirklich so sind wie sie das im Vorgespräch geschildert haben.
    Was im einzelnen besprochen wird, hängt von dem jeweiligen Hund und seinen Bedürfnissen ab. Und wieviel Fragen die Interessenten haben.
    Wenn mir irgendwas besonders auffiel (z. b. mangelnde Einzäunung des Gartens, zu glatte Treppe etc.) dann habe ich das angesprochen.
    Wie lange es dauert bis so eine Vorkontrolle stattfindet, hängt davon ab, wieviel Helfer der Verein hat. Meist wird sowas ja ehrenamtlich gemacht. Und da hängt es halt vom Helfer ab, wie es ihm zeitmäßig passt, ob er vielleicht grade noch eine VK in der Gegend hat...
    Im allgemeinen ist man aber bemüht diese schnell durchzuführen damit die Tiere bald wieder das Heim verlassen können.

    Ich habe übrigens in einigen Fällen (wenn ich selbst das Vorgespräch geführt hatte und ein wirklich gutes Gefühl hatte) den betreffenden Hund mit zur Vorkontrolle genommen und ggfs. gleich dagelassen. Teilweise ist auch mein eigener Hund zum testen mitgefahren, grade wenn Kinder im Spiel waren.
    Aber auch das wird halt unterschiedlich gehandhabt.

    Ich drücke dir die Daumen, daß alles glattgeht. Und natürlich wollen wir dann sofort Fotos vom Neuzugang sehen
    Gruß aus dem Norden
    Wilma mit der Rumänenhyäne Levi (immer begleitet von Fellow und dem Dr. Dr. Arno)

    Kommentar


      #3
      Hallo Bianca!

      Hallo,
      schön noch ein neues Gesicht :-) hier zu sehen!

      Auch ich bin neu im Forum seit einigen Tagen,
      und mir gefällt es hier "Supergut"!!!

      Leider kann ich Dir im Bezug aufs Tierheim nichts sagen,
      da ich meinen Hund von einem Hobbyzüchter habe!

      Wollte damals unbedingt einen "Cavalier-King-Charles-Spaniel",
      und da war im Tierheim nichts zu bekommen!
      Habe dann auch lange suchen müßen um einen zu finden,
      und auch bezahlen zu können, da die mit Papieren so teuer sind!
      Und das warten, bis er 8 Wochen war, fiel auch uns sehr schwer,
      daher kann ich deine Ungeduld nur zu gut verstehen! ;-)

      Wünsche Dir viel Glück,
      vielleicht lesen wir uns noch öfters! ;-)

      LG Petra

      Kommentar


        #4
        Hallo nochmal!

        Vielen Dank für die schnellen Antworten.

        So ähnlich habe ich mir das auch gedacht und eigentlich müssten wir ja auch nicht nervös sein weil wir ja alles wahrheitsgemäß angegeben haben. Aber trotzdem ist ein mulmiges Gefühl immer da und man möchte ja auch einen möglichst guten Eindruck machen...

        Also meinst du, dass alles glatt gehen müsste, Coyote? Und natürlich werden wir uns auch mit den Fotos bemühen ;-)

        Ich bin sooo aufgeregt, am liebsten würde ich sie schon jetzt neben mir haben und eine Runde mit ihr drehen... Wirklich, als hätte man noch nie einen Hund gehabt... Aber gut, ist ja der erste richtig eigene...

        Bin ich hier eigentlich richtig mit dem Post gewesen? Hier gibt es keinen so allgemeinen Bereich für "bla bla" oder?

        LG nochmal,
        Bianca
        LG,
        Bianca

        Kommentar


          #5
          Hallo Bianca,

          bei den Voraussetzungen würde ich als Vermittler eigentlich kein Problem sehen.

          Ich habe es sehr selten erlebt, daß nach einer VK negativ beschieden wurde. Das hing dann meist dran, daß eben doch im ersten Gespräch gelogen wurde oder das sich rausstellte, daß Partner/Familie nicht wirklich hinter dem Adoptionswunsch standen.

          Ein Punkt wird bei eurer Vorkontrolle sicherlich sein wie ihr euch das Miteinander von Hund und Kaninchen vorstellt. Habt ihr diese erwähnt und abgeklärt, ob Suse ruhig auf Kleintiere reagiert ?

          Ach ja, es gibt hier einen Extrabereich für Vorstellungen und auch einen für "blabla" nämlich das Cafe.
          Gruß aus dem Norden
          Wilma mit der Rumänenhyäne Levi (immer begleitet von Fellow und dem Dr. Dr. Arno)

          Kommentar


            #6
            Hallo nochmal!

            Ja, das Thema wurde bereits angesprochen und auch schon angetestet, indem wir mit Suse ins Kleintierhaus, direkt im TH, gegangen sind. (Im Beisein der Pflegerin) Sie reagierte eigentlich eher ängstlich, mit einer Spur Neugier und das TH meinte, sie würden ihr schon zutrauen, mit Kaninchen zurecht zukommen. Ich denke, dann dürfte dieses Thema eigentlich nicht mehr zum Problem werden, denn die Hauptsache ist ja, dass sie keinen ausgeprägten Jagdtrieb hat und die Kaninchen nicht dauernd ankläfft....

            Sonst haben wir noch angegeben, dass wir zur Miete im 1. OG wohnen (Bescheinigung der Vermieterin liegt vor), Gartenmitbenutzung haben (auch mit Hund), der Hund bei mir, sowie auch bei meinem Freund mit auf die Arbeit kann und pro Tag maximal 1-2 Std. alleine ist, wenn überhaupt, denn er ist ja immer dabei. Außerdem hat meine Mutter schon einen Hund aus genau dem gleichen Tierheim, bis heute.

            Kannst du mir vielleicht sonst noch ein paar Tipps geben bzgl. des Verhaltens bei der VK? Eigentlich sollte man nur man selbst sein oder?

            Achso, das Vorstellungsboard und auch das Café wurden nun auch von mir Armleuchter entdeckt ;-)

            Lieben Gruß und danke!
            Bianca
            LG,
            Bianca

            Kommentar


              #7
              Hallo Bianca,

              und ich schon wieder

              Ich werde auch regelmäßig für VK`s abkommandiert und auf die Ferne klingen Eure Umstände doch traumhaft.....! Bleibt ganz ruhig und locker; in der Regel sind die Vorkontrolleure sehr nett (bin das beste Beispiel *aufdiefingerhau*) und bislang klingt doch schon alles toll bei Euch.
              Ihr könnt ja schon mal eine Kuscheldecke parat legen und der Abgesandten des Tierheims selbige zeigen oderoder....... oder sagen, dass Ihr Euch schon nach einer tollen Hundeschule für zumindest die Anfangszeit erkundigt habt, die natürlich 100% gewaltfrei und hundverständlich arbeitet usw. (möchtest Du von mir einen HuSchu-Tipp?)

              Aber primär gilt: bleibt ruhig! Ihr fiebert Eurem neuen Schatz so entgegen und das, was Ihr Eurem Hund bieten könnt und wollt - viel mehr kann man doch gar nicht fordern...

              LG
              Inka

              Kommentar


                #8
                Hallo Inka!

                Vielen vielen Dank für den netten Zuspruch! Dat geht ja runner wie Öl!

                Klar, ich bin für JEDEN Tipp dankbar!

                Macht man das eigentlich spontan oder kriegt man da einen Termin? Mir ist es so oder so egal, rein aus Interesse...

                LG,
                Bianca
                LG,
                Bianca

                Kommentar


                  #9
                  Original geschrieben von Sienna

                  Kannst du mir vielleicht sonst noch ein paar Tipps geben bzgl. des Verhaltens bei der VK? Eigentlich sollte man nur man selbst sein oder?
                  Genau so ist es, einfach so sein wie man ist. Das du aufgeregt bist und dem "Kontrolleur" vielleicht Fragen doppelt stellst, gehört dazu. Das wird denjenigen mit Sicherheit nicht überraschen oder ihm zum ersten Mal passieren

                  Wenn du dir schon Gedanken gemacht wo Suse schlafen oder fressen wird, macht das einen netten Eindruck (vor allem wenn der Schlafplatz im Schlafzimmer ist) aber ein Muss ist das nicht.
                  Von sich aus erwähnen, daß man bereit ist eine Hundeschule zu besuchen, wirkt natürlich immer gut.
                  Aber wie schon gesagt: Wichtig ist, daß die ehrliche Vorfreude auf den Hund rüberkommt und das man eben nicht nur mit dem Gefühl, sondern auch mit dem Verstand dahintersteht.
                  Und da das hier schon so rüberkommt, wird es das real ganz sicher auch
                  Gruß aus dem Norden
                  Wilma mit der Rumänenhyäne Levi (immer begleitet von Fellow und dem Dr. Dr. Arno)

                  Kommentar


                    #10
                    Guten Morgen,

                    vielen Dank nochmal für dein nettes Schreibsel... Ist wirklich super, wie man hier gleich empfangen und unterstützt wird!

                    Da wir die Tipps schon jetzt ausgeführt haben (wir starren schon jeden Tag sehnsüchtig auf die weichen Hundedecken und -körbchen und den leeren, viel zu sauberen Fressnapf) und die Huschu eh sehr wahrscheinlich besuchen wollen, können wir wirklich nichts mehr machen, als warten, warten, warten...

                    Habe bis jetzt noch nichts gehört, aber heute ist ja auch erst der zweite mögliche Tag... Die armen Leute im TH denken dann bestimmt ich bin kirre, aber das macht nichts...

                    Sonst würde Suse auch nicht zu uns passen ;-)

                    Daaaaanke nochmals!!!!

                    LG
                    LG,
                    Bianca

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X