Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Hallo aus dem Land Brandenburg

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hallo aus dem Land Brandenburg

    Wir sind ganz neu hier und versuchen uns erstmal zurecht zu finden. Danke für die Freischaltung.
    Wie oben schon steht komme ich aus dem Land Brandenburg, aus Zeuthen. Hunde haben mein ganzes Leben bestimmt. Angefangen mit Tierheimhund, dann Schäferhund vom Züchter und da war es geschehen. Der "Bazillus" Hund hatte mich erwischt. Es folgten intensive Jahre mit Zucht und Sport.
    Nachdem unser letzter Schäfi mit 7,5 Jahren leider an einem durchbrochenem Milztumor verstarb, hatten wir eine Hundepause von einem Jahr.
    Ohne Hund ging garnicht, aber einen DSH wollten wir auch nicht mehr, da wir mit der Zeit auch nicht mehr jünger geworden sind und aktiver Hundesport nicht mehr so eine gute Idee wäre.
    Kurz und gut, es wurde ein Labbi von einer Pflegestelle. aus schlechter Haltung und 16 Monate alt. Köperbaulich und wesensmässig, eher der sportliche Typ.
    Das ist jetzt 9 Jahre her und wir haben es nicht bereut.
    Da Spike Epileptiker ist (ohne Behandlung) und im Sommer 2019 eine akute Pankreatitis hatte, habe ich sein Futter umgestellt. Das klappt bis jetzt sehr gut, aber es sind noch viele Fragen offen.
    Ich freue mich auf neuen Input und nette Leute.

    Danke Brigitte und Spike

    #2
    Die Wolfsspitzgang heißt Dich herzlich .
    Denke das Du hier pfundig wirst .
    Lg Ute & Wölfe

    Kommentar


      #3
      Herzlich Willkommen,
      hier im Forum.

      Wenn Du Fragen hast, dann frag einfach.
      Liebe Grüße Jutta mit Christo & Luna für immer im Herzen sowie BP Patenhund Filipa.
      Jemand der keine Tiere mag, der kann keine Menschen mögen.
      Meine Oma 25.11.1909-20.11.2002

      Kommentar


        #4
        für deine nette Vorstellung, Brigitte.
        Und herzlich Willkommen hier im GH.
        LG Geli
        Mit Herzerwärmer Bruno und Herzerfrischer Yoshi
        Ich halte keine Hunde, ich lebe mit ihnen.

        Kommentar


          #5
          LG, Helma
          "Da es für die Gesundheit sehr förderlich ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein." (Voltaire)

          Kommentar


            #6
            Hallo Brigitte,

            auch ich winke ein herzliches von Schleswig-Holstein zu Dir nach Brandenburg rüber. Viel Spaß beim Stöbern im Forum. Wie Jutta schon sagte, wenn Du Fragen hast, dann immer her damit.
            Liebe Grüße
            Rita und Sunny an meiner Seite
            und Souris tief im Herzen

            Kommentar


              #7
              Herzlich Willkommen und herzliche Grüße aus Berlin!
              Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen, für immer ein Teil von mir

              Kommentar


                #8
                sei Herzlich Willkommen
                Liebe Grüße Elke mit Nuri dem Fräulein Kuschel, den Flugsauriern Julchen und Luke Skywalker und Alea im Herzen.
                Kontakt bitte per E-Mail statt PN an aleanexus(ät)arcor.de.

                Kommentar


                  #9
                  Hallo und ganz herzlichen Dank für die nette Begrüßung.

                  Seit März 2019 wird Spike von mir gebarft. Nach seiner Pankreatitis wurde sein Trockenfutter auf Empfehlung der Tierärztin ,Fett reduziert. Zur Info, er bekam seit 6 Jahren TF von Futalis, welches auf seine speziellen Bedürfnisse angepasst war. Deshalb war die Fettreduzierung und eventuelle andere Änderungen der Rezeptur, kein Problem.

                  Kurz und gut, alles war wie immer, gute Verträglichkeit, wenig Kotabsatz, Wohlbefinden. Im Februar fing es dann langsam an, das die Haufen voluminöser wurden und auch häufiger Kot abgesetzt wurde. Nie Durchfall oder weicher Kot, oder stinkend.
                  Nach vier Wochen waren wir bei 5mal Kotabsatz und 2mal in der Nacht im Haus.

                  Wohlbefinden nach wie vor in Ordnung. Kein Bauchgrummeln, keine Blähungen. Er hatte natürlich an Gewicht verloren.

                  Bücher gekauft, mich eingelesen und das Experiment Barfen mit einem 9 Jahre altem Hund wurde in Angriff genommen. Umstellung klappte hervorragend und Spike schmeckte es auch noch. Aber gut Labbi und fressen------kein Kommentar. Allerdings habe ich micht nicht getraut ihm Knochen zu füttern und rohes Gemüse.

                  Gemüse bekommt er Flockenmischung unterschiedlicher Zusammensetzung, Obst füttere ich roh. Öl bekommt er täglich im Wechsel Leinöl- Hanföl. Zusätzlich Vitamin Optimix Barf+ Calcium. Da er auch Epileptiker ist und Arthrose hat bekommt er kein Getreide. Zu magerem Fleisch bekommt er
                  Rinderfett hinzu., ab und an ein Eigelb. Fett verträgt er hervorragend und er hat gut zugenommen.

                  Wäre diese Fütterung für euch in Ordnung, oder muss ich noch etwas beachten?

                  Vielen Dank und bleibt gesund

                  LG Brigitte und Spike

                  Kommentar


                    #10
                    Mir fällt gerade auf, ich hätte meinen Text an anderer Stelle eingeben müssen.

                    Dauert halt ein wenig, bis man sich zurecht findet, sorry.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X