Ankündigung

Einklappen

Neuindizierung der Suche

Beim letzten Aufbau des Suchindexes kam es zu einer Lücke ab dem Jahr 2017. Wir lassen den Index nun neu aufbauen. Der Prozess dauert allerdings mindestens mehrere Tage. Es wird also in den nächsten Tagen wieder zu vorübergehenden Beeinträchtigungen der Suche kommen.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Junghund Zwicken

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Danke Jutta Man sagt ja inzwischen, Menschen wären eben keine Hunde und deshalb könnten sie sich auch nicht so benehmen. Aber manchmal ist man eben auch nur ein Mensch.
    Gustav war jedenfalls ein immer gut gelaunter und fröhlicher Hund
    Liebe Grüße
    Marlene

    Das Leben ist schön, obwohl alles
    dagegen spricht

    Kommentar


      #17
      Dann mal auch von mir ein "Sprung ins Wespennest". Vorweg: meine Hunde schlafen in bei uns im Bett, wir reden leise miteinander - aber ich lasse mich nicht beißen, auch nicht im Spiel, vom großen nicht anrempeln (meine Knochen bleiben gerne ganz), nicht an der Leine durch die Gegend zerren; hier werden keine anderen Hunde angepöbelt u. körperliche Manipulationen (mit der nötigen Rücksicht meinerseits) vertrauensvoll geduldet. Punkt.
      Früher waren wir auf den Hundeplätzen "zu modern", weil unsere Hunde eben nicht am Stachelband über die Hürde gezerrt wurden, heute sehe ich Hunde, die zwar eine tolle Zirkusvorstellung (genannt Unterordnung) zeigen, aber außerhalb die S.u rauslassen.

      Und nein, hier lebt kein Rudel Duckmäuser, sondern ausgeglichene, sichere u. meiner Meinung nach sichere Hunde.
      Dieses Rudel führt mir jeden Tag vor, wie soziale Interaktion funktioniert. Kein Althund lässt sich vom Jungspund gängeln, er warnt u. wenn es reicht, gibt es ein Donnerwetter. Komischerweise zerbrechen die lieben Kleinen nicht daran, sondern lieben die Alten u. suchen genau deren Nähe.

      Ich mag dieses Forum sehr, aber komischerweise schreiben hier immer weniger.

      Trotzdem liebe Grüße
      Gisela
      - aber das musste mal raus -

      Kommentar


        #18
        Zitat von Arpad Beitrag anzeigen

        Ich mag dieses Forum sehr, aber komischerweise schreiben hier immer weniger.

        Trotzdem liebe Grüße
        Gisela
        - aber das musste mal raus -
        Und Du meinst das liegt daran das hier mehr Leute sind einen fairen und freundlichen Umgang mit ihrem Hund wünschen, als früher?
        Viele Grüße
        Andrea mit der Männerfreundschaft Dexter und Jackson

        Kommentar


          #19
          Der Zusammenhang erschließt sich mir auch nicht.

          Ich orientiere mich an der Körperlichkeit des Hundes, ist er nicht zimperlich, habe ich auch keine Probleme damit körperlich zu werden, aber eher im Sinne von Raum-in-Anspruchnahme.
          Mit einem körperlich schüchternen Hund sieht das ganz anders aus.

          Beißen würde ich aber nicht so begegnen.
          Auch da hilft der Blick ins Rudel.
          Erste Maßnahme ist Schmerzenslaut und Interaktionsabbruch.
          Das reicht bei den meisten um die Beißhemmung zu lernen, meiner Einschätzung nach.

          Aber es ist immer individuell, kommt auf den Hund an.
          Manch einer braucht vielleicht auch ne deutlichere Ansage.
          Manchmal leider auch, weil der Mensch es vorher verpeilt hat.

          Das Video ist auf jeden Fall hilfreich.
          Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen, für immer ein Teil von mir

          Kommentar


            #20
            Ich finde so eine kurze spontane Reaktion, wie Marlene z.B, berichtet, ist kein Weltuntergang, So etwas stecken Welpen weg, keine Frage. Aber es ist kein Erziehungsmittel, da, finde ich, sollte man unterscheiden.
            In dem Film oben kommt ja sehr gut heraus, dass es sich beim beißen der Welpen nicht um eine Agression des Hundekindes handelt. Es soll einfach nicht lernen, dass so was zum guten Ton gehört, da reicht es meiner Ansicht nach, ihn nicht die Erfahrung machen zu lassen, dass so etwas eine normale Kommunikation ist, Deshalb "antwortet" man (nach meinem Konzept) nicht darauf.
            Ich hatte für Ianna an mehreren Stellen Welpengitter aufgestellt - eigentlich, um sie dort, wenn es sein musste, zu deponieren. In der Piranha-Zeit habe ich mich oft selbst schnell dort hinein gerettet - ging schneller und konfliktfreier und unterbrach schlicht das blöde Spiel mit den Zähnchen. Und ich schwör - es hat gereicht. Ianna hat nicht die Weltherrschaft an sich gerissen und sie denkt überhaupt nicht daran, mich im guten ober bösen zu beissen,
            Liebe Grüße, Renate

            Kommentar


              #21
              Zitat von feli02 Beitrag anzeigen

              Und Du meinst das liegt daran das hier mehr Leute sind einen fairen und freundlichen Umgang mit ihrem Hund wünschen, als früher?
              dass weniger geschrieben wird liegt zum teil vielleicht auch daran, dass oft gleich empörte und manchmal auch beleidigende mails kommen, man muss es sich wirklich seeeehr überlegen was man schreiben kann/darf.

              wer sagt denn, dass eine deutliche ansage unfair und unfreundlich sein muss? auf jeden fall weiss der hund woran er ist. mir liegt diese supersanfte "erziehung", die sich dann oft wochen- oder auch monatelang hinzieht halt nicht. eine klar und deutliche ansage, die ja deswegen nicht unfair und brutal sein muss, und gut ist. ja, manchmal wird es auch hin und wieder nochmals versucht, ich habe ja nicht den hund gebrochen und finde, grenzen immer wieder mal auszutesten als normal und auch als wünschenswert.
              mich zu beissen geht gar nicht, es sei denn es handelt sich um einen wirklich aggressiven hund, z.b. knochen wegnehmen oder den napf haben wir auch mit tauschen geübt, aber auch hier gab es bei heftigem widerstand eine deutliche ansage.
              etwas anderes ist es, wenn ich einen misshandelten hund aus dem tierschutz übernehme, aber auch hier mache ich klar und deutlich was geht oder auch nicht geht und das auch ohne schläge oder brutalität. dass ich einen 10-jährigen, vorher misshandelten hund anders behandle als einen welpen dürfte ja wohl klar sein.

              warum wird eine deutliche ansage denn gleich mit unfair und unfreundlich gleichgesetzt?
              meine piieta nutzt es weidlich aus, wo ich nicht klar und deutlich war. ich habe so etliche narben weil sie anfangs keine beisshemmung hatte und wahrscheinlich es auch nie gelernt hatte. wenn wir heute spielen geht es zwar auch wild zu, aber beissen ist nicht mehr. bei anderen sachen, die mir nicht so wichtig waren und ich weniger deutlich war habe ich bei ihr einen schweren standpunkt.

              grüssle
              jutta
              jutta mit piieta. luna, lola, andor, slawa, lisa, arco und daisy im herzen
              -----------------------------------------------
              meine email: hexenkobel[ät]aol.com

              Kommentar


                #22
                Zitat von kim17 Beitrag anzeigen

                dass weniger geschrieben wird liegt zum teil vielleicht auch daran, dass oft gleich empörte und manchmal auch beleidigende mails kommen, man muss es sich wirklich seeeehr überlegen was man schreiben kann/darf.
                Wo waren die denn?
                Viele Grüße
                Andrea mit der Männerfreundschaft Dexter und Jackson

                Kommentar


                  #23
                  Zitat von feli02 Beitrag anzeigen

                  Wo waren die denn?
                  liebe andrea,
                  was willst du mit dieser frage? du meinst doch nicht im ernst, dass ich jetzt das forum durchforste. nicht umsonst werden manche threats gschlosssen oder auch angemahnt den ton zu mässigen.
                  grüssle
                  jutta
                  jutta mit piieta. luna, lola, andor, slawa, lisa, arco und daisy im herzen
                  -----------------------------------------------
                  meine email: hexenkobel[ät]aol.com

                  Kommentar


                    #24
                    Wir sind schon noch da, aber wir schreiben einfach weniger!!
                    JA, auch ich gehöre zu denen, die reagieren und nicht zuschauen und abwarten. Wird ein Tier (egal ob Pferd , Hund oder Katze ) zu wild, reagiere ich sofort. Natürlich artgerecht aber doch so, dass dieses den Zusammenhang erkennt.

                    ​​​​​
                    LG Maria

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von kim17 Beitrag anzeigen

                      liebe andrea,
                      was willst du mit dieser frage? du meinst doch nicht im ernst, dass ich jetzt das forum durchforste. nicht umsonst werden manche threats gschlosssen oder auch angemahnt den ton zu mässigen.
                      grüssle
                      jutta
                      Nein, Ich meinte es hier in diesem Thread.
                      Nicht vor zig Jahren.
                      Viele Grüße
                      Andrea mit der Männerfreundschaft Dexter und Jackson

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von neuehupsi Beitrag anzeigen
                        ...dass es sich beim beißen der Welpen nicht um eine Agression des Hundekindes handelt,
                        Manchmal gibt es auch das
                        Wenn Dir ein 5 Wochen alter Welpe versucht knurrend ins Kinn zu beißen weil Du vorher nett versucht hast ihn davon abzuhalten in die Finger zu beißen, hat das schon was mit Aggression zu tun

                        Selbiger "Welpe" lebt jetzt sein 9 Jahren bei mir und wir wissen gegenseitig wo wir dran sind

                        lg

                        Martina
                        Erkläre mir, und ich werde vergessen.
                        Zeige mir, und ich werde mich erinnern.
                        Beteilige mich, und ich werde verstehen!
                        (Konfuzius 551-479 v. Chr.)

                        Kommentar


                          #27
                          Zitat von fledermaus Beitrag anzeigen

                          Manchmal gibt es auch das
                          Wenn Dir ein 5 Wochen alter Welpe versucht knurrend ins Kinn zu beißen weil Du vorher nett versucht hast ihn davon abzuhalten in die Finger zu beißen, hat das schon was mit Aggression zu tun

                          Selbiger "Welpe" lebt jetzt sein 9 Jahren bei mir und wir wissen gegenseitig wo wir dran sind
                          Eine Frustprinzessin

                          Lieben Gruß
                          Petra mit Frodo vom Kapbusch & Fieby von der Eifgenburg

                          Kommentar


                            #28
                            Ich WILL aber *mit den Füßen aufstampf*
                            Erkläre mir, und ich werde vergessen.
                            Zeige mir, und ich werde mich erinnern.
                            Beteilige mich, und ich werde verstehen!
                            (Konfuzius 551-479 v. Chr.)

                            Kommentar


                              #29
                              Zitat von feli02 Beitrag anzeigen

                              Nein, Ich meinte es hier in diesem Thread.
                              Nicht vor zig Jahren.
                              ach so, das ging aber bei dir nicht klar hervor (unklare aussage). ich habe doch nix über/von diesem threath geschrieben, zig jahre muss man nicht durchforsten, es genügen da schon einige wochen.
                              sodele, dieser punkt ist jetzt für mich abgehakt, einverstanden?
                              grüssle
                              jutta
                              jutta mit piieta. luna, lola, andor, slawa, lisa, arco und daisy im herzen
                              -----------------------------------------------
                              meine email: hexenkobel[ät]aol.com

                              Kommentar


                                #30
                                Zitat von kim17 Beitrag anzeigen

                                dass weniger geschrieben wird liegt zum teil vielleicht auch daran, dass oft gleich empörte und manchmal auch beleidigende mails kommen, man muss es sich wirklich seeeehr überlegen was man schreiben kann/darf.

                                wer sagt denn, dass eine deutliche ansage unfair und unfreundlich sein muss? auf jeden fall weiss der hund woran er ist. mir liegt diese supersanfte "erziehung", die sich dann oft wochen- oder auch monatelang hinzieht halt nicht. eine klar und deutliche ansage, die ja deswegen nicht unfair und brutal sein muss, und gut ist. ja, manchmal wird es auch hin und wieder nochmals versucht, ich habe ja nicht den hund gebrochen und finde, grenzen immer wieder mal auszutesten als normal und auch als wünschenswert.
                                mich zu beissen geht gar nicht, es sei denn es handelt sich um einen wirklich aggressiven hund, z.b. knochen wegnehmen oder den napf haben wir auch mit tauschen geübt, aber auch hier gab es bei heftigem widerstand eine deutliche ansage.
                                etwas anderes ist es, wenn ich einen misshandelten hund aus dem tierschutz übernehme, aber auch hier mache ich klar und deutlich was geht oder auch nicht geht und das auch ohne schläge oder brutalität. dass ich einen 10-jährigen, vorher misshandelten hund anders behandle als einen welpen dürfte ja wohl klar sein.

                                warum wird eine deutliche ansage denn gleich mit unfair und unfreundlich gleichgesetzt?
                                meine piieta nutzt es weidlich aus, wo ich nicht klar und deutlich war. ich habe so etliche narben weil sie anfangs keine beisshemmung hatte und wahrscheinlich es auch nie gelernt hatte. wenn wir heute spielen geht es zwar auch wild zu, aber beissen ist nicht mehr. bei anderen sachen, die mir nicht so wichtig waren und ich weniger deutlich war habe ich bei ihr einen schweren standpunkt.

                                grüssle
                                jutta
                                Ja, das passiert leider oft.
                                Die Gleichsetzung von deutliche Grenze setzen und "unfreundlich, harsch".

                                Deswegen ist es immer wieder schwierig, darüber zu schreiben.
                                Beim miteinander Sprechen ist so etwas meist schnell geklärt, noch besser finde ich dann tatsächlich Videos, die das demonstrieren, z.B. was mit klar und konsequent gemeint ist.

                                Oft meinen auch zwei das Gleiche, beschreiben es aber anders (kommen vielleicht aus unterschiedlichen Ecken) und in real stellt sich dann heraus, sie sind nicht wirklich weit voneinander entfernt in ihren Überzeugungen zur Hundeerziehung und Haltung.
                                Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen, für immer ein Teil von mir

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X