Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Impfschaden ??????

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Impfschaden

    Hallo Silvia,
    ich mag auf dieser Ebene hier nicht weiter diskutieren. Was ich suche, ist zuverlässige Information, nicht Polemik. Ich habe auch ehrliche Fragen gestellt, und keine brauchbaren Antworten erhalten. Und wenn ich im Forum unter Impfungen nachsehe, kann ich feststellen, dass die Mehrzahl der Teilnehmer genau in den gleichen Punkten nach zuverlässigen Antworten sucht.

    Erbkrankheiten, die man heute untersuchen und teilweise auch behandeln kann, wie "PRA, Epilepsie, Allergien, Verdauungsstörungen, Herzprobleme" (Dein Zitat) nun einfach generell auf die Impfungen zurückzuführen, ist zumindest fahrlässig, wenn nicht geradezu dumm.

    So kommt man in der Impfproblematik nicht weiter.
    Schade, es gibt in diesem Forum viele tolle Beiträge, aus denen man eine Menge lernen kann.
    Extremmeinungen zu verbreiten, sind aber sicher nicht der Sinn dieses Austausches!

    Ich werde nun versuchen, mich über andere Quellen zu informieren, denn das Problem der Impfungen unserer Lieben ist sicher kein kleines.


    Margret

    Kommentar


      #17
      Meiner Ansicht nach kann man auch nicht diskutieren, wenn man sich vorher nicht umfassend und auf verschiedenen Gebieten informiert hat. Bis ich effektiv zur Impfgegnerin wurde, brauchte ich ca. 2 Jahre und viele Stunden, Tage, Wochen Studium von Literatur über Impfungen, Tierversuche, Homöopathie, Naturheilkunde etc., etc. Literatur alleine über Impfungen reichte für mich nicht aus, erst als ich durch die Naturheilkunde mehr Verständnis für die Natur kriegte, wurde ich überzeugte Impfgegnerin.
      Dass in Impfungen nun mal Gift enthalten ist, leckt Dir keine Geiss weg, das ist nun mal so! Auch wenn Du das unsachlich findest, ist es das überhaupt nicht, sondern einfach wahr. Auch ein Virus ist Gift.
      Dass Impfungen das Immunsystem vergewaltigen, es dadurch schwächen statt stärken ist halt auch so. Denn 1. werden Gift und Viren eingespritzt ohne die normalen Abwehrmechanismen des Körpers durchlaufen zu müssen, 2. werden diverse Viren zusammen gespritzt, was in der Natur auch nicht vorkommt. Wenn Impfungen das Immunsystem stärken, dann frag ich mich, weshalb kranke Hunde nicht geimpft werden dürfen, da die doch eine Stärkung des Immunsystem am nötigsten hätten.
      Es gäbe hier noch soooooooooooo viel hinzuzufügen, doch ohne den Hintergrund bringt es eigentlich nicht viel.
      Zuletzt geändert von marmay; 02.10.2003, 07:37.
      LG Marianna mit Maylin *03.11.2013
      Rocky +24.4.19, Aysha +28.11.17, Sheila +8.1.09 und Jenny +19.3.96 im Herzen

      Kommentar


        #18
        Impfschaden

        Marianne
        gerade darum geht es ja!
        Wo sind die Informationsquellen, die Literatur und die Untersuchungen zum Inhalt und den Konsequenzen der verschiedenen Impfungen zu finden'?

        Ich vermisse die konkreten Angaben!
        Alles tönt, als wären Impfvorbehalte eine Geheimwissenschaft!'!?

        Margret

        Kommentar


          #19
          Literatur:

          Zeitschrift: Mein Hund - natürlich gesund

          Ausgabe Nr. 1 - Impfungen bei Hunden von Monika Peichl, nachzulesen: www.barfers.de (mit weiteren Artikeln)

          Ausgabe Nr. 3 - Impfungen aus neuer Sicht
          (Ein Vortrag von Dr. med.vet. Richard H. Pitcairn während eines Tierärzte-Kongresses in Minneapolis 1993)
          nachzulesen: http://surf.agri.ch/dierauer/ImpfungenPitcairn.html

          Ausgabe Nr. 4 - 2 Erfahrungsberichte von Impfschäden

          Ausgabe Nr. 5 - Nosoden, eine Alternative zu Impfungen? von Richard H. Pitcairn

          Ausgabe Nr. 9 - Sachverhalt: Impfungen bei Hunden
          von Christopher Day MA VetMB Cert IAVH VetFFHom MRCVS

          Ausgabe Nr. 12 - Impfschäden beim Hund aus schulmedizinischer Sicht von Monika Peichl
          und
          Impfbedingte Störungen aus homöopathischer Sicht von Elke Labinsky

          Die meisten Artikel sind mit Quellenangaben versehen.
          Viele Grüsse
          Silvia

          Kommentar


            #20
            Ach so! Leider ist es halt schon so, dass man zu dieser Literatur über 7 Ecken kommt. Wer hat schon Interesse daran, die Impfungen etc. abzuschaffen? Die Pharma weiss das geschickt zu verhindern, weshalb man nicht mal eben im Buchhandel nachfragen kann. Vieles an Literatur findest Du auf den folgenden Sites:

            AEGIS - Impfliteratur gibts hier + ein Abo Impuls, das ich nur empfehlen kann
            wissenschaft unzensiert
            Gedanken zu Erhaltung der Gesundheit
            Diagnostische Übertreibungen
            Impfkritik D
            Impfreport
            Impfen - Völkermord des 3. Jahrtausends
            Ärzte gegen Tierversuche
            Masern
            Siehe unter "Literatur: Medizin- und Tierschutzinfo --> Da hats schon sehr viel brisante Lektüre

            So, bis Du das alles geschafft hast, inklusive die angebotene Literatur, werden wir Dich im Forum ne Weile nicht mehr sehen, gell?
            LG Marianna mit Maylin *03.11.2013
            Rocky +24.4.19, Aysha +28.11.17, Sheila +8.1.09 und Jenny +19.3.96 im Herzen

            Kommentar


              #21
              Sorry, hab Silvias Lektüre nicht erwähnt, weil ich angenommen hab, dass das hier sowieso jeder abonniert hat.
              LG Marianna mit Maylin *03.11.2013
              Rocky +24.4.19, Aysha +28.11.17, Sheila +8.1.09 und Jenny +19.3.96 im Herzen

              Kommentar


                #22
                Original geschrieben von marmay
                Sorry, hab Silvias Lektüre nicht erwähnt, weil ich angenommen hab, dass das hier sowieso jeder abonniert hat.
                Hallo Marianna

                Nur fast alle
                Viele Grüsse
                Silvia

                Kommentar


                  #23
                  Symtome

                  Hallo @ all,

                  ich habe meine May-Ling seit 3 Jahren nicht mehr impfen lassen, der Grund war allerdings ihre schlechte Konstitution...sie bekam dauernd irgendwelche Medi's gegen ihr Hautleiden.

                  Jetzt habe ich einen von euch genannten Link besucht und mir Gedanken darüber gemacht, seit wann sie eigentlich wirklich so extrem unter ihrer Dermatosis leidet.
                  Fazit ist, dass es nach einer sehr umfassenden Impfung zu den ersten Erscheinungen kam!!!

                  Ich bin völlig perplex: Sie litt unter einem sehr schlimmen Schnupfen, danach folgte eine Art Zwingerhusten und dann kam diese Hautveränderung!


                  Ich werde schnellstmöglich eine Tierheilpraktikerin aufsuchen und hoffe, dass sie ihr helfen kann.

                  Nach einiger Recherche bin ich jedenfalls zu dem Entschluss gekommen, dass ich weder May-Ling, noch mich selbts jemals wieder impfen lasse!!!

                  liebe Grüße


                  Leonice

                  Kommentar


                    #24
                    Re: Symtome

                    Original geschrieben von Leonice
                    Nach einiger Recherche bin ich jedenfalls zu dem Entschluss gekommen, dass ich weder May-Ling, noch mich selbts jemals wieder impfen lasse!!!
                    Wieder jemanden überzeugt!

                    Nach dem Rückschlag mit einem meiner Welpen, tut es gut zu hören, dass sich Leute intensiver damit befassen. Der Welpenkäufer meinte lapidar, die Hundeschule hats gewünscht, basta.
                    Ist die Hundeschule Gott? Haben die sich mit Impfungen intensiv befasst? Ne, denkste, ich kenn nämlich die Leute und die geben Welpenschule, haben sich aber auch mit Welpenschule nicht intensiv befasst! :smashfrea :snipersmi
                    LG Marianna mit Maylin *03.11.2013
                    Rocky +24.4.19, Aysha +28.11.17, Sheila +8.1.09 und Jenny +19.3.96 im Herzen

                    Kommentar


                      #25
                      Impfschäden

                      Hallo @ all,


                      nach längerem Nachdenken sind mir noch viele Einzelheiten aufgefallen, z.B. hat sie merkwürdiges Fressverhalten an den Tag gelegt: Sie begann Plastik, Holz und anderes Zeug zu fressen, auch Kot von anderen Hunden wollte sie sich einverleiben.

                      Nachdem ich unter einem von euch angegebenen Link über Impfschäden las, fand ich gleiches Fressverhalten bei Tollwut geimpften Hunden!

                      Auch Verhaltensauffälligkeiten, wie Angst vor anderen Hunden, wobei sie früher gern mit ihren Artgenossen spielte!

                      Ich habe heute eine Tierhomöophatin kontaktiert, die auch Tierpsychologin ist, und mit ihr einen Termin vereinbart....sie kommt zu mir nach Hause, um May-Ling in ihrer gewohnten Umgebung zu begutachten...und das alles wesentlich günstiger als ich vermutete -meine Tierärzte haben für ein paar Medi's und 15 Minuten drumherum Gequatsche schon 150 € verlangt - für ca. 100 € der Hausbesuch, inkl. Beratung (An-und Abfahrt 38 €, Beratungsstunde 48 €).

                      Meine Güte, wenn ich doch bloß vorher besser informiert gewesen wäre....ich bin total fertig. Wenn sie wieder gesund ist, dann feier ich mit ihr zusammen einen ganzen Tag lang, mit allem was dazu gehört und ihr Hundeherz glücklich macht :music4:!!!

                      liebe Grüße

                      Leo & May-Ling

                      Kommentar


                        #26
                        @marmay Aber wenn man doch mit dem Welpen(und auch erwachsenen Tier) in die Hundeschule will...und die einem vorschreiben, dass das Tier geimpft werden muss, was dann?

                        Kommentar


                          #27
                          Original geschrieben von Unregistered
                          @marmay Aber wenn man doch mit dem Welpen(und auch erwachsenen Tier) in die Hundeschule will...und die einem vorschreiben, dass das Tier geimpft werden muss, was dann?
                          Dann sprech ich mit denen, und frag, ob sie sich wirklich schon mal intensiv mit Impfungen auseinandergesetzt haben. Wenn sie dann immer noch darauf bestehen, dass mein Hund geimpft wird, dann sehen sie mich nie wieder! Frag doch mal, weshalb sie denn vor einem ungeimpften Hund Angst haben. Wenn ihre doch so gut geimpft sind, kann es ihnen egal sein, ob Dein Hund geimpft ist, denn dann ist es allein Dein Risiko und Dein Hund kann sich höchstens durch die geimpften Hunde anstecken, weil diese dann nämlich Virusträger sind und diese eine zeitlang nach der Impfung auch Viren ausscheiden.
                          LG Marianna mit Maylin *03.11.2013
                          Rocky +24.4.19, Aysha +28.11.17, Sheila +8.1.09 und Jenny +19.3.96 im Herzen

                          Kommentar


                            #28
                            Danke:-)

                            Ja...da werde ich mal hoffen das ich keine solche Hundeschule erwische oder noch besser Welpenschule.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X