Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

hündin hechelt stark

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    hündin hechelt stark

    hallo,
    unsere alte owtscharki-mix-hündin (~13j.), fängt sofort an zu hecheln sobald sie sich bewegt - selbst beim aufstehen. das war vor einem jahr noch nicht der fall. die ta hat ihr probeweise für 2 wochen leichte herztabletten verschrieben, aber diese haben keine wirkliche besserung gezeigt.
    unsere hunde bekommen fast immer regelmäßig ultraspur und wir füttern trockenfutter.
    altersbedingt ist shari recht langsam geworden, sieht und hört jetzt schlechter, aber leckerchensuchen macht sie immernoch sehr gerne - dafür läuft sie schon mal etwas schneller :-))). manchmal spielt sie auch noch ganz kurz mit anderen hunden - ca. 3-5 min. am stück.
    bin für jeden rat dankbar.

    gruss claudia mit shari und rico

    #2
    Hallo Claudia,

    warum "probeweise" Herztabletten verabreicht? Gab es einen Befund, oder nicht?

    Mein Alter (Neufi-Mix) bekommt seit Anfang des Jahres Herztabletten, weil DMC diagnostiziert wurde. Er hat auch starke HD und bekommt Schmerzmittel. Er verträgt die Tabletten sehr gut und der Gedanke, ihn einzuschläfern ist im Moment weit weg, weil er seinem Alter entsprechend wieder agil und lebensfroh ist.

    Aufgefallen ist es im vorigen Sommer, er war sehr lustlos, langsam und hat wirklich stark gehechelt. Da habe ich mir noch nicht allzuviel Sorgen gemacht, weil der Sommer noch nie seine Zeit war. Als sich im Oktober keine Besserung einstellte, bin ich zum TA.

    Starkes Hecheln kann auch ein Ausdruck von Schmerz sein.

    Liebe Grüße
    Sabina
    Du magst das Talent für große Dinge haben, aber das Leben besteht aus den kleinen.
    Deng Ming-Dao
    taoistischer Philosoph

    Kommentar


      #3
      hallo sabina,
      zu den "herztabletten" muß ich noch sagen, daß sie eine erweiterung der arterien bewirken und das herz entlasten sollen. der herzschlag ist ok gewesen und ta war sich nicht so sicher, was zu tuen ist, damit shari nicht zu stark belastet wird (was immer es heissen soll).
      uns ist jetzt noch aufgefallen, daß shari sehr stark uriniert - also viel auf einmal macht und dann wie früher hier und da ein paar tropfen.
      ob sie schmerzen hat ist schwer zu sagen, da sie kein jammerlappen wie unser dicker ist, der jankt beim kleinsten bisschen. ich glaube sie trinkt mehr als vorher - bei 2 hunden immer schwer zu sagen.

      gruss claudia

      Kommentar


        #4
        Hallo Claudia,

        ich würde noch zu einem anderen TA gehen, zumindest ein EKG machen lassen und ein Blutbild. Wenn sie mehr trinkt, kann das auf Diabetes oder Probleme mit den Nieren hindeuten.

        Liebe Grüße
        Sabina
        Du magst das Talent für große Dinge haben, aber das Leben besteht aus den kleinen.
        Deng Ming-Dao
        taoistischer Philosoph

        Kommentar


          #5
          Hi Claudia,

          viel trinken und viel urinieren plus jahrelange TroFu-Fuetterung deutet mir auf einen beginnenden Nierenschaden hin.
          Liebe Gruesse

          Elke

          Kommentar


            #6
            hallo,
            erstmal herzlichen dank. den ta-wechsel werde ich vornehmen und dann auf herz und nieren prüfen lassen.

            gruss claudia

            Kommentar


              #7
              hündin hechelt

              hallo,
              wollte schnell bescheid sagen: shari hatte eine gebärmutterentzündung und wurde (not-)operiert - ihr geht´s soweit recht gut. mehrere kleine portionen frißt und trinkt sie wieder am tag.
              also alles nochmal gut gegangen.

              gruss claudia & anhang

              Kommentar

              Lädt...
              X