Ankündigung

Einklappen

Aktuelle Probleme mit dem Forum

Leider gibt es aktuell technische Probleme mit dem Forum. An einer Lösung wird gearbeitet.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Homöopathie für Mensch und Tier das Gleiche?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Original geschrieben von Unregistered
    Hey Tanja

    Ich selbst habe keine Erfahrungen mit Homöopathie gemacht.
    Eine Bekannte von mir hat damit allerdings null Erfolg damit gehabt.
    Gruß Ralf
    Hi Ralf,

    ich sage immer: man kann sich keine Meinung erlauben über ein Thema, mit dem man sich nicht beschäftigt hat .

    Nur weil eine Bekannte von Dir schlechte Erfahrungen gemacht hat, muß diese Heilmethode doch nicht schlecht sein, oder?

    Wenn Ärzte mal einen "Fehler" machen, geht dann auch keiner mehr zum Arzt?

    Es gibt solche und solche!

    Vieleicht solltest du dich einfach mal damit beschäftigen , und dann reden wir weiter.

    Ciao Tanja
    Ciao Tanja mit dem Emmy-Tierchen und Giacco im Herzen, dem Renn-Griechen , der Knalltüte Gioia, Pümchen und Findus

    Kommentar


      #17
      Bitte nicht mehr Ralf bekehren!

      Liebe Sandra!
      Es gibt ein schönes Buch. Ich lese es in der Badewanne. Der Autor schreibt richtig schöne Geschichten:
      H.G. Wolff: Unsere Hunde - gesund durch Homöopathie.
      Leider ist Herr Wolff nicht mehr am leben, so dass man ihn nicht mehr konsultieren kann.
      Gruß
      Silke

      Kommentar


        #18
        Liebe Silke!

        Leider muss ich Dir sagen, dass der Wolf eines der fachlich schlechtesten Bücher über (Tier-)Homöopathie ist. Man kann ihn zwar schön lesen, aber ich kann nur dringend empfehlen, nicht anhand dieses Buches Mittel zu verordnen.

        Und da Homöopathie keine Sache des Glaubens, sondern des Wissens ist, geht es auch nicht um "Bekehrung" sondern um Aufklärung. Wir sind fast alle mal so angefangen, dass wir Homöopathie für Humbug hielten, bis irgendeiner kam, der Ahnung hatte und uns ein paar gute Hinweise gab.

        Viele Grüße
        Claudia
        Wenn du lernen willst, im Hier und Jetzt zu leben: Schaff dir einen Welpen an!

        Kommentar


          #19
          Hallo Silke!

          Ich kann Claudias Worte so unterschreiben, besser könnte man es nicht ausdrücken.
          Liebe Grüße,
          Meli

          Kommentar


            #20
            Original geschrieben von ClaudiaG
            Liebe Silke!

            Leider muss ich Dir sagen, dass der Wolf eines der fachlich schlechtesten Bücher über (Tier-)Homöopathie ist. Man kann ihn zwar schön lesen, aber ich kann nur dringend empfehlen, nicht anhand dieses Buches Mittel zu verordnen.
            Hallo,
            Mir wurde das Buch empfohlen, jetzt bin ich etwas verunsichert. Bist du Tierheilpraktikern oder warum bist du dieser Meinung.
            Bin über Info gespannt.

            Danke!

            PS: Wie alt ist das Buch eigentlich, also wann wurde es geschrieben, weiß das hier jemand? Gibt ja schon viele Neuauflagen....

            Kommentar


              #21
              Original geschrieben von Unregistered
              Hallo,
              Mir wurde das Buch empfohlen, jetzt bin ich etwas verunsichert. Bist du Tierheilpraktikern oder warum bist du dieser Meinung.
              Bin über Info gespannt.

              Danke!

              PS: Wie alt ist das Buch eigentlich, also wann wurde es geschrieben, weiß das hier jemand? Gibt ja schon viele Neuauflagen....
              Ach ja und welche Bücher sind zu empfehlen?

              Danke!!!

              Kommentar


                #22
                Original geschrieben von Meffy
                Hallo Silke!

                Ich kann Claudias Worte so unterschreiben, besser könnte man es nicht ausdrücken.
                Dem kann ich mich nur anschliessen !
                Ciao Tanja
                Ciao Tanja mit dem Emmy-Tierchen und Giacco im Herzen, dem Renn-Griechen , der Knalltüte Gioia, Pümchen und Findus

                Kommentar


                  #23
                  Original geschrieben von Unregistered
                  Ach ja und welche Bücher sind zu empfehlen?

                  Danke!!!
                  Hallo Unbekannt,


                  Über die Homöopathie im allgemeinen um einen Einblick zu bekommen:

                  Risch: Homöopathik
                  oder

                  Vithoulkas: Medizin der Zukunft

                  Ciao Tanja
                  Ciao Tanja mit dem Emmy-Tierchen und Giacco im Herzen, dem Renn-Griechen , der Knalltüte Gioia, Pümchen und Findus

                  Kommentar


                    #24
                    Hi namenloser Unbekannter!

                    Mir wurde das Buch empfohlen, jetzt bin ich etwas verunsichert. Bist du Tierheilpraktikern oder warum bist du dieser Meinung.
                    Ich bin Tierhomöopathin, sozusagen eine kleine Abart der Tierheilpraktiker. Ich habe in mehreren Jahren ausschließlich die klassische Homöopathie studiert (also keine anderen alternativen Heilmethoden). Der Wolf ist ein so populäres Buch, weil er Laien Verordnungsvorschläge macht: Bei Symptom A gib Mittel B. Die Homöopathie ist aber ein umfassende Heilmethode, die nicht so einfach ohne Kenntnis der Theorie und der medizinischen Grundlagen angewendet werden darf. Dann nämlich kann sie nicht nur nutzlos sein, sondern sogar schädlich. Dieser Verantwortung hat sich Herr Wolf entzogen und damit viele leichtsinnige Fehlverordnungen und dementsprechend unnötiges Leid verursacht.

                    Das Gleiche gilt übrigens für das Buch von Westerhuis.

                    Ich empfehle für den Einstieg in die Homöopathie auch immer gern den Vithoulkas (Medizin der Zukunft) oder den Schmidt (Grundkurs in klassischer Homöopathie für Tierärzte).

                    Viele Grüße
                    Claudia
                    Wenn du lernen willst, im Hier und Jetzt zu leben: Schaff dir einen Welpen an!

                    Kommentar


                      #25
                      Hallo zusammen!

                      Dann nämlich kann sie nicht nur nutzlos sein, sondern sogar schädlich. Dieser Verantwortung hat sich Herr Wolf entzogen und damit viele leichtsinnige Fehlverordnungen und dementsprechend unnötiges Leid verursacht.
                      Das ist auch der Grund, warum das Vertrauen in die Homöopathie dahin ist. Es gibt zu viele, die mit ihren Behandlungen keine Ahnung haben, was sie da eigentlich tun und zu wenige, die sich verantwortungsvoll dieser Heilmethode richtig zuwenden.
                      Liebe Grüße,
                      Meli

                      Kommentar


                        #26
                        Bei kleineren Erkrankungen, Wunden usw. finde ich so Homöopathiebücher wirklich praktisch!

                        Meint ihr, dass der Autor (Wolff), sogar falsche Mittel vorschlägt oder nur "einfach" Gefahr läuft, dass die Leser eigenmächtig falsche Diagnosen/Behandlunsweg angehen?

                        Kommentar


                          #27
                          Original geschrieben von ClaudiaG
                          Ich bin Tierhomöopathin, sozusagen eine kleine Abart der Tierheilpraktiker.
                          Gibt's da Unterschiede? Ich dachte immer, das sei ein Beruf, nur unterschiedliche Bezeichnungen? Und: Wie und woran erkennt man den guten Tierhomöopathen, Tierheilpraktiker. Worauf muss man allgemein achten?

                          Kommentar


                            #28
                            Hallo zusammen,



                            ich hatte auch mal diese Meinung, dass Homöopathie ähnlich wie Bachblüten wirkt..........wenn es nicht hilft dann schadet es auch nichts
                            Ich hatte über einen langen Zeitraum eine TA, die nebenher noch mit homöopathischen Mitteln arbeitete........was war ich froh so eine TA zu haben.........wollte ja nur das Beste ( wie wir alle ) für den Hund

                            Meine Hunde wurden aber immer kranker...bekamen immer noch mehr Symptome und ich habe keinen Zusammenhang gesehen; seit einem Jahr bin ich jetzt hier in diesem Forum, ich bin froh dass ich jetzt weiss, wie sich klassische Hom. von der abhebt die viele Leute so nebenher praktizieren, habe hier überhaupt viele "Denkfehler" korrigieren dürfen; befinde mich mit allen meinen Hunden nun in klassisch homöopathischer Behandlung und kann nur sagen, es ist erstaunlich welche Erfolge ich seitdem beobachten darf ...........ach ja, und Wolf und ähnliche Autoren habe ich in die Tonne geklopft ( die kann ich ruhigen Gewissens nicht mal mehr an wen verscherbeln )

                            Kommentar


                              #29
                              Original geschrieben von Unregistered
                              Gibt's da Unterschiede? Ich dachte immer, das sei ein Beruf, nur unterschiedliche Bezeichnungen? Und: Wie und woran erkennt man den guten Tierhomöopathen, Tierheilpraktiker. Worauf muss man allgemein achten?
                              Hallo Unbekannt,

                              es wäre überigens netter, wenn Du Deinen Namen drunter schreibst .

                              Ein THP (Tierheilpraktiker) kann mehrere Behandlungsmethoden praktizieren: Akupunktur, Bioresonanz, Homöopathie, Phytotherapie etc etc.

                              Dann gibt es einige, die NUR mit Homöopathie behandeln, wie z. Bsp. Claudia.

                              Wie du einen guten Tierhomöopathen findest, wird demnächst als Broschüre hier veröffentlicht werden und kann käuflich erworben werden.


                              Ciao Tanja
                              Ciao Tanja mit dem Emmy-Tierchen und Giacco im Herzen, dem Renn-Griechen , der Knalltüte Gioia, Pümchen und Findus

                              Kommentar


                                #30
                                Hallo Du,


                                Gibt's da Unterschiede? Ich dachte immer, das sei ein Beruf, nur unterschiedliche Bezeichnungen? Und: Wie und woran erkennt man den guten Tierhomöopathen, Tierheilpraktiker. Worauf muss man allgemein achten?

                                Der grosse Unterschied ist die Bezeichnung
                                klassisch vor dem THP und hier im Forum ist gerade ein Flyer in Druck, der genau diese Fragen beantwortet und man kann ihn dann hier beziehen


                                Und vielleicht hast Du ja auch Lust Dich registrieren zu lassen, wir haben nämlich unter anderem auch eine eigene Homiecke mit vielen Fachleuten, Fallbeispielen und Lernprojekten....macht richtig Spaß :bouncy:

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X