Ankündigung

Einklappen

Aktuelle Probleme mit dem Forum

Leider gibt es aktuell technische Probleme mit dem Forum. An einer Lösung wird gearbeitet.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Homöopathie für Mensch und Tier das Gleiche?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tanja H.
    antwortet
    Re: MEDIKAMENTE ??

    Original geschrieben von Dr. Placebo
    Sind denn Homöopathische Mittel Arzneimittel ? Von welcher Studie darüber schreibst Du ? In welchem Fachjournal wurde sie denn veröffentlicht ??

    *lächel*
    Mädels,
    lasst Euch nicht provozieren, denn daß ist wohl das, was " Dr. Placebo" möchte. Ich gebs auf, denn ich WEISS, daß es wirkt.

    In diesem Sinne harmonischen nachmittag!

    Ciao Tanja

    Einen Kommentar schreiben:


  • Pam
    antwortet
    Hi,
    was ist schlecht daran, wenn Glaube hilft? Wobei das eben nicht gleichzusetzen ist mit Homöopathie!
    Und man kann das Argument, warum es dann bei Lebewesen hilft, die nicht daran glauben KÖNNEN, mit *schmunzel* und *lächel* wegwischen. Das ist albern und keine Diskussionskultur. Und unhöflich obendrein, nicht mal Anrede und Grußformel zu benutzen!
    Gruß, Päm

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    MEDIKAMENTE ??

    Original geschrieben von ankesueper
    Und wie kommt es dann, dass manchmal das erste Mittel NICHT hilft, obwohl alle nur zu gerne dran glauben mögen und erst ein weiteres Mittel den Durchbruch bringt?

    Und wie erklärst Du Dir die vielen Arzneimittelprüfungen, bei denen die Probanden garnicht wussten, ob sie nun ein echtes Mittel oder ein Placebo genommen haben? Und warum haben bestimmte Mittel immer wieder die gleichen Symptome erzeugt, obwohl die Probanden eben erst recht nicht wussten, WELCHES Mittel sie erhalten haben?

    Vielleicht solltest Du Dich doch noch ein wenig einlesen, dann wird einiges vielleicht verständlicher.
    Sind denn Homöopathische Mittel Arzneimittel ? Von welcher Studie darüber schreibst Du ? In welchem Fachjournal wurde sie denn veröffentlicht ??

    *lächel*

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    noch mehr amüsiert

    Original geschrieben von ClaudiaG
    *gähn* Das ist immer das letzte Argument der "Wissenschaftler". Aber was ist jetzt verwunderlicher? Die Geistheilung durch Glaubensübertragung, oder eine nachgewiesene Mittelwirkung?
    Ich habe übrigens schon Tiere geheilt, deren Besitzer "Ungläubige" waren, ohne dass ich dabei war, als das Mittel verabreicht wurde. Sind das dann Fern-Geistheilungen?

    So amüsiert
    Claudia
    Ja und ich habe schon Menschen gesehen die konnten wieder gehen nachdem ihnen eine Hand auf die Schulter gelegt wurde.

    Wenn das alles sooo gut funktionieren würde warum gibt es keine vernünftige Studie darüber welche die Wirkung nachweißt ???

    ----> eigentlich könnte ich schon auf das nächste Argument antworten....schmunzel

    Einen Kommentar schreiben:


  • ankesueper
    antwortet
    Original geschrieben von Dr.Placebo
    Da überträgt sich der Glaube der Eltern und Besitzer , Kleinkinder und Hunde spüren soetwas....
    Und wie kommt es dann, dass manchmal das erste Mittel NICHT hilft, obwohl alle nur zu gerne dran glauben mögen und erst ein weiteres Mittel den Durchbruch bringt?

    Und wie erklärst Du Dir die vielen Arzneimittelprüfungen, bei denen die Probanden garnicht wussten, ob sie nun ein echtes Mittel oder ein Placebo genommen haben? Und warum haben bestimmte Mittel immer wieder die gleichen Symptome erzeugt, obwohl die Probanden eben erst recht nicht wussten, WELCHES Mittel sie erhalten haben?

    Vielleicht solltest Du Dich doch noch ein wenig einlesen, dann wird einiges vielleicht verständlicher.

    Einen Kommentar schreiben:


  • ClaudiaG
    antwortet
    Da überträgt sich der Glaube der Eltern und Besitzer , Kleinkinder und Hunde spüren soetwas....
    *gähn* Das ist immer das letzte Argument der "Wissenschaftler". Aber was ist jetzt verwunderlicher? Die Geistheilung durch Glaubensübertragung, oder eine nachgewiesene Mittelwirkung?
    Ich habe übrigens schon Tiere geheilt, deren Besitzer "Ungläubige" waren, ohne dass ich dabei war, als das Mittel verabreicht wurde. Sind das dann Fern-Geistheilungen?

    So amüsiert
    Claudia

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hallo Tanja,



    lass Dich doch nicht provozieren

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Da überträgt sich der Glaube der Eltern und Besitzer , Kleinkinder und Hunde spüren soetwas....

    in diesem Sinne noch fester Glauben

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tanja H.
    antwortet
    Original geschrieben von Dr. Placebo
    Das einzige gute an der Homöopathie sehe darin das man daran glaubt das es hilft und das wiederrum hilft dem Körper seine Selbstheilungsprozesse zu aktivieren.

    in diesem Sinne feste dran Glauben !!!
    Auch auf die Gefahr hin, daß ich mich wiederhole : Wie kommt es dann, daß Homöopathie auch bei Kleinkindern und Tieren wirkt?

    Ciao Tanja

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Naja. es gibt auch zahlreiche Beispiel wo Menschen durch trinken von Wasser geheilt wurden oder das auflegen von einer Hand. Das einzige gute an der Homöopathie sehe darin das man daran glaubt das es hilft und das wiederrum hilft dem Körper seine Selbstheilungsprozesse zu aktivieren. dazu kann man aber auch Wasser trinken wenn man dran glaubt. Im übrigen sehr viele Mißerfolge aus der schulmedizinischen Gabe von Medikamenten liegt in der falschen Anwendung dieser. Davon betroffen sind auch die soft verteufelten und doch so nützlichen Antibiotika. Denn die meißten die ein Antibiotika verteufeln wissen über diese Substanzklasse recht wenig.

    in diesem Sinne feste dran Glauben !!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hallo Ihr,
    also mein Mann war auch ein richtiger Skeptiker, was die Homöopathie betrifft und ist mittlerweile restlos überzeugt.
    Ich habe eine Kinderärztin die auch klassisch arbeitet, bei akuten Sachen Grippe oder andere Krankheiten zahlt die Krankenkasse, also kein Geld aus der Tasche ziehen.
    Konstitution Behandlungen muss man selber zahlen, ausser man hat wie wir eine Heilpraktikerversicherung.
    Mein Sohn war als Baby krank, wir wissen bis heute nicht was es war, er hatte aber eine schwere Lebensmittelallergie.
    Er hat stundenlang geschrien, mit dem Kopf gegen die Wand oder auf den Boden gehauen, es war eine furchtbare Zeit.
    Bei meinem KA hat er einmal 3 Stunden am Stück geschrien, der meinte dann:wir geben ihm mal was zur Beruhigung.
    Darauf hat er fast 2 Tage geschlafen auf meine Nachfragen was es war, hieß es er habe ihm Valium gegeben.
    Ja toll.
    Wir haben dann unsere jetztige Kinderärztin gefunden, der wir es verdanken, dass unser Leben wieder lebenswert ist.
    Wenn meine Kinder krank sind,bekommen wir ein Mittel, was sie aber austestet, also nicht so 0815 und es wirkt meistens sehr schnell.
    Wir sind jetzt seit 5 Jahren bei ihr und meine Kinder haben seit dem nicht einmal Antibiotika nehmen müssem, ausser Nico, der hatte Borreliose und da geht es nicht anders.
    Wenn ich meine Neffen sehe, der bekommt bald monatlich dieses Sauzeug.
    Die Kinder sind im ganzen robuster und werden nicht so schnell krank, wenn ich sehe wie leichtfertig andere Ärzte Antibiotika verschreiben, mein Mann hatte letzten Monat einen Infekt, da sollte er es auch nehmen, hat er aber nicht, sondern auch Kügelchen, als er zur Nachuntersuchung beim Arzt war, sagte dieser: Sehen sie, gut dass sie Antibiotika genommen haben, alles wieder in Ordnung.
    Und das ist uns nicht nur einmal passiert.
    LG
    Sandra

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Original geschrieben von lompoc

    Leider ist Herr Wolff nicht mehr am leben, so dass man ihn nicht mehr konsultieren kann.
    Gruß
    Silke [/B]
    Warum wohl ? Hat seine Mittel selbst ausprobiert !

    Bessy

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hallo Du,


    Gibt's da Unterschiede? Ich dachte immer, das sei ein Beruf, nur unterschiedliche Bezeichnungen? Und: Wie und woran erkennt man den guten Tierhomöopathen, Tierheilpraktiker. Worauf muss man allgemein achten?

    Der grosse Unterschied ist die Bezeichnung
    klassisch vor dem THP und hier im Forum ist gerade ein Flyer in Druck, der genau diese Fragen beantwortet und man kann ihn dann hier beziehen


    Und vielleicht hast Du ja auch Lust Dich registrieren zu lassen, wir haben nämlich unter anderem auch eine eigene Homiecke mit vielen Fachleuten, Fallbeispielen und Lernprojekten....macht richtig Spaß :bouncy:

    Einen Kommentar schreiben:


  • Tanja H.
    antwortet
    Original geschrieben von Unregistered
    Gibt's da Unterschiede? Ich dachte immer, das sei ein Beruf, nur unterschiedliche Bezeichnungen? Und: Wie und woran erkennt man den guten Tierhomöopathen, Tierheilpraktiker. Worauf muss man allgemein achten?
    Hallo Unbekannt,

    es wäre überigens netter, wenn Du Deinen Namen drunter schreibst .

    Ein THP (Tierheilpraktiker) kann mehrere Behandlungsmethoden praktizieren: Akupunktur, Bioresonanz, Homöopathie, Phytotherapie etc etc.

    Dann gibt es einige, die NUR mit Homöopathie behandeln, wie z. Bsp. Claudia.

    Wie du einen guten Tierhomöopathen findest, wird demnächst als Broschüre hier veröffentlicht werden und kann käuflich erworben werden.


    Ciao Tanja

    Einen Kommentar schreiben:


  • Gast-Avatar
    Ein Gast antwortete
    Hallo zusammen,



    ich hatte auch mal diese Meinung, dass Homöopathie ähnlich wie Bachblüten wirkt..........wenn es nicht hilft dann schadet es auch nichts
    Ich hatte über einen langen Zeitraum eine TA, die nebenher noch mit homöopathischen Mitteln arbeitete........was war ich froh so eine TA zu haben.........wollte ja nur das Beste ( wie wir alle ) für den Hund

    Meine Hunde wurden aber immer kranker...bekamen immer noch mehr Symptome und ich habe keinen Zusammenhang gesehen; seit einem Jahr bin ich jetzt hier in diesem Forum, ich bin froh dass ich jetzt weiss, wie sich klassische Hom. von der abhebt die viele Leute so nebenher praktizieren, habe hier überhaupt viele "Denkfehler" korrigieren dürfen; befinde mich mit allen meinen Hunden nun in klassisch homöopathischer Behandlung und kann nur sagen, es ist erstaunlich welche Erfolge ich seitdem beobachten darf ...........ach ja, und Wolf und ähnliche Autoren habe ich in die Tonne geklopft ( die kann ich ruhigen Gewissens nicht mal mehr an wen verscherbeln )

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X