Ankündigung

Einklappen

Geänderte Suchfunktion

Wir haben eine neue Suche implementiert. Derzeit wird der Suchindex neu erstellt. Dieser Vorgang kann Stunden bis Tage dauern. Sobald dies abgeschlossen ist, wird sich zeigen, ob eine deutliche Verbesserung eingetreten ist.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Helicobactor Pylori - Was kann man dem Hund noch geben?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Helicobactor Pylori - Was kann man dem Hund noch geben?

    Hallo zusammen!!

    Kann mir jemand helfen, bzw. Futtertipps geben???

    Mein 2 Jähriger Hund Tibo leidet seid einiger Zeit an dem auch beim Menschen vertretenden Helicobactor Pylori ( Magenschleimhautentzündung) und ich weiß nicht mehr was ich ihm zu fressen geben kann.

    Er hat auch schon eine Cortison Therapie hinter sich und bekommt regelmäßig Medikamente, aber trotzdem ist er sehr empfindlich und verträgt so gut wie kein Hundefutter. wir haben es mit eucanuba, dr. hill und so weiter probiert, aber er behält nichts in sich!

    Seid monaten kochen wir für ihn schonkost, wo ich aber denke, dass ihm so wichtige vitamine fehlen und denke, dass er bald mangel erscheinungen aufweist. Er hat auch schon einen Zahn verloren, ohne das er abgebrochenen ist, also mit wurzel. der tierarzt hat soetwas auch noch nie gesehen und auch tierkliniken wissen nicht was sie noch machen können.

    Hat jemand schon erfahrungen damit machen müssen oder hat gute Tipps für mich!

    Was es kostet ist vollkommen egal, hauptsache ich habe noch lange was von meinem vierbeiner, ohne das er schmerzen hat oder alle zwei wochen an den Tropfer muss, weil er nichts mehr trinkt oder frisst!

    Über antworten würde ich mich freuen!

    Gruß
    Kathrin

    #2
    Hallo Kathrin

    Schau mal hier, vielleicht hilft es ja weiter:

    http://www.gesundehunde.com/forum/sh...utentz%FCndung
    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
    Mail ->

    Kommentar


      #3
      Helicobacter

      .......... nun die Behandlung scheint mir nicht allzu passend. Die Helc.bak.Bakterien werden mit 2 verschiedenen Antibiotika & einem Säureblocker normalerweise ohne Probleme auskuriert. Die Behandlung ist über 10 Tage durchzuführen und gegebenenfalls nach 6 monaten noch mal zu wiederholen. Gleichzeitig ist auf Stärkung und Ansiedlung der Magen-/Darmflora zu achten.

      LG

      Kommentar


        #4
        Hallo.

        Das hatte der Hund schon bekommen. mehrere male, da er es wohl ja schon 1 1/2 Jahre in sich hat und unser alter Tierarzt immer meinte, es wäre ne allergie auf frab und konservierungsstoffe.
        bis wir den TA gewechselt haben und diese hat ihn dann auf den kopf gestellt, in die tierklinik gejagt und die haben uns das dann empfohlen. es geht ja auch immer ein paar tage gut, aber ganz raus kriegen wir das nicht aus dem hund!!

        Danke für die guten tipps. werd jetzt erst mal experimentieren.

        gibt es denn ein futter, dass für solche "Problemhunde" geschaffen ist? bzw. empfehlendswert?

        Gruß Kathrin

        Kommentar


          #5
          Hallo Kathrin,

          in der Humanmedizin ist man inzwischen teilweise soweit, daß man einen Helc.bak.Bakterien-Befall nicht immer direkt - sofern er keine schädlichen Auswirkungen hat - bekämpft. Fast jeder Mensch hat diese Bakterien ohne jegliche Nebenwirkungen.

          Ich würde dir Propolis kurweise empfehlen. Die Ernährung auf roh umstellen, sofern noch nicht geschehen.

          Kommentar


            #6
            danke schön cordula. ich werde es mal ausprobieren.
            er bekommt sozusagen halb und halb.
            klappt manchmal für ein paar tage und danach gehts von vorne los.
            mal schauen wie es dann wird.
            nochmals danke.

            gruß kathrin

            Kommentar


              #7
              @ cordula

              Ich hab mich 3 Jahre persönlich mit Helico auseinandersetzen dürfen, war nicht nur schmerzhaft, sondern auch sehr lästig und gefährlich. Sie sind nämlich nicht nur für Magengeschwüre ursächlich, sondern auch für Magenkrebs. Ich find Du machst es Dir da ziemlich einfach.................. auch Hunde können Magenkrebs entwickeln.

              Kommentar


                #8
                Hallo Unbekannte/r,

                nach neuesten Untersuchungen ist H.B. nicht für Magenkrebs verantwortlich - zumindest nicht allein - und nicht in dem Ausmaß, indem schon regelrecht Panik verbreitet wird. Desweiteren ist die "Befallrate" beim Menschen sehr hoch, wohingegen eine Entstehung von Magenkrebs sehr niedrig ist.

                Es tut mir leid, daß Du Betroffen bist, aber dennoch sollte man alle Erkenntnisse und Berichten gegeneinander abwägen. Und einfach mache ich es mir bestimmt nicht, denn wenn Du mein Posting ganz gelesen hast, steht dort auch etwas von Risiken, die man generell bei nichts ausschließen kann.

                Kommentar


                  #9
                  Nachtrag:

                  Auszug aus einer wissenschaftlichen Arbeit am Max Planck Institut:

                  "Der pathogene Einfluss des Bakteriums auf die Magenschleimhaut ist vielfältig: Umwelt- ebenso wie Wirts- und bakterielle Faktoren tragen in ihrer Gesamtheit zur pathogenen Wirkung von H. pylori bei. Obwohl mehrere Studien die Interaktion von H. pylori mit dem Magenepithel gezeigt haben, sind die molekularen Mechanismen, die dem karzinogenen Effekt des Bakteriums zugrunde liegen noch weitgehend unbekannt. Aktuelle Studien zeigen, dass die Aktivierung des COX-2 mit der karzinogenen Kaskade verbunden ist, die von H. pylori im Magen ausgelöst wird. COX-2 ist das induzierbare Schlüsselenzym für die Entwicklung von Prostaglandin. Ein Zusammenhang zwischen H. pylori und gastrischer COX-2 Expression ergab sich aus Studien, die zeigten, dass H. pylori Infektionen zu einer zunehmenden Expression des Enzyms in der Magenschleimhaut führt, während die Eradikation des Bakteriums diesen Effekt umkehrt. Das Ziel unseres Projekts ist die Aufklärung der Rolle von H. pylori induzierer COX-2 Expression ....

                  Besonderer Schwerpunkte bilden einerseits die Identifizierung von Zielgenen, die durch einen COX-2 abhängigen Mechanismus aktiviert werden, und andererseits der Nachweis bakterieller Virulenzfaktoren, die der Wirkung von H. pylori auf das COX-2 Gen zugrunde liegen."

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X