Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

MCP

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von SamundQuincey Beitrag anzeigen
    Der Wirkstoff Metroclopramid (Abkürzung MCP) überwindet die Blut-Hirnschranke und beeinflusst dort als Antiemektikum ("Antibrechmittel") im Hirn das "Brechzentrum", um Übelkeit und in der Folge Erbrechen zu verhindern.
    Was ins Hirn eingeschleust werden kann um dort zu wirken (das ist die Minderheit von Arzneimitteln), kann aber dort im ZNS natürlich auch neurotoxische Wirkungen haben.

    "Antibrechmittel" (Reisetabletten gehören auch zu den Antiemetika) wirken eben nicht im Magen, sondern unterdrücken im Hirn den Brechreiz.
    Das ist auch nicht immer von Vorteil - manchmal ist es besser, wenn die Übelkeit auslösenden Schadstoffe (z.B. verdorbenes Futter, Fremd-/Giftstoffe) schnellstmöglich den Körper wieder verlassen - z.B. durch Erbrechen, bevor sie im Darm Böses anrichten.

    Solche Mittel (ein anderer Wirkstoff ist z.B. Domperidon) sollte man höchstens anwenden, wenn Dauer-Erbrechen zum Risiko für den Magen wird, aber nicht direkt nach ein- oder zweimaligem Erbrechen (zumal es nur Symptom- und nicht Ursachenbehandlung ist!).

    LG
    Marita
    Es wirkt auch an der glatten Muskulatur im oberen Abschnitt des Magen-Darm-Traktes.
    Liebe Grüße

    Steffi und Merlin

    Kommentar


      #17
      Dank für eure Info`s,Emmy geht es wieder gut,sie ist von ihrem "MCP-Trip" runter!
      Gruß Vera mit Emmy u. Rayu
      unvergessen Bela,Casper u. Raudi

      Kommentar


        #18
        Hallo miteinander,

        Mandy hat wegen Vestibularsyndrom und Erbrechen auch MCP bekommen und ist ca. 1 Stunde völlig augerastet. Obwohl sie sich vorher kaum auf den Beinen halten konnte ist sie durch die Räume gesprintet, auf das Bett und die Couch gesprungen usw. Ich hatte Mühe sie ruhig zu halten, weil das Ganze wegen der Stürze gefährlich für sie war. Irgendwo habe ich dann gelesen, dass Hyperaktivität eine seltene Nebenwirkung von MCP sein kann. Meine Bonnie hat mehrmals MCP ohne irgendwelche Nebenwirkungen bekommen.

        Ich weiß jetzt, dass Mandy kein MCP bekommen darf, da sie zu den wenigen gehört, die darauf ausrasten.

        Mein Tierarzt kannte diese Nebenwirkung bis dahin auch nicht und hat es auch verneint.

        Liebe Grüße

        Antje

        Kommentar


          #19
          Gerade gefunden:

          http://www.springer-gup.de/de/pharma..._der_Fachinfo/

          MCP Tropfen (mit einem Gehalt von mehr als 1 mg/ml ) werden aus dem Handel genommen!!
          Lieben Gruß von Keks, Lestat, Quicksilver und Janet
          „Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch wie kein anderer zu sein.“
          Simone de Beauvoir (1908-86)

          Kommentar

          Lädt...
          X