Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Insulinom

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Insulinom

    Hallo,
    vielleicht weiss jemand weiter....
    Meine Setterhündin Ginger, 95 wurde im Herbst 2001 erfolgreich an der Bauchspeicheldrüse operiert - bösartiger Tumor. Sie hat sich gut erholt, aber im Herbst 2002 zeigte sie dieselben Symptome. Da die Krankheit offensichtlich chronisch wurde, beschloss ich, sie nicht nochmals operieren zu lassen, den es war für sie und für uns eine ziemliche Tortur.
    Ich habe Ginger unter meine Fittiche genommen uns sie nach meiner Methode (Clustermedizin) behandelt.
    Nach ein paar Wochen hatte sie sich so gut gefangen, dass sie gute Lebensqualität hatte. Sie bekommt zusätzlich zu Cluster Prednisolon (anfänglich 30mg, allmählich auf 5mg pro Tag abgebaut).
    Das grosse Problem bei Ginger ist, dass sie absolut regelmässige Mahlzeiten braucht (mindestens 3mal täglich), da ihr Insulinom zuviel Insulin produziert und dies dazu führt, dass der Zuckerspiegel im Blut dramatisch sinkt (Epilepisie-ähnliche Anfälle), wenn nicht genug Nachschub kommt. Der Nebeneffekt ist, Ginger wird immer dicker und unbeweglicher. Wie soll ich sie füttern, damit sie wieder etwas abspeckt und trotzdem nicht in die Unterzuckerung fällt? Hat jemand Erfahrung damit? Ich bin um jede Antwort dankbar.

    Ihr könnt mich auch direkt anmailen unter snierlich@gmx.ch.
    Herzlichen Dank und Grüsse
    Susanna

    #2
    Susanna, was meinst du mit Cluster-Therapie.........

    Andrea
    Tu deinem Leib Gutes, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.
    Indisches Sprichwort

    Kommentar


      #3
      Insulinom

      Hallo Andrea
      Ich kann die Cluster-Therapie nicht in ein paar Worten erklären. Nur soviel: es ist eine Therapie die auf Mustervergleiche basiert, individuelle Muster nach der jede einzelne Kreatur spezifisch funktioniert und reagiert.
      Therapiert wird mit Spagyrik, Tönen (Resonanz) und bei den Menschen zusätzlich mit Gesprächen.
      Falls Du Details darüber haben willst, schau bitte in www.clustermed.de nach.
      Viel Spass und einen herzlichen Gruss
      Susanna

      Kommentar


        #4
        Danke, ich werde mal reinschaun, ich habe schon ein wenig gegooglet.............

        Wie wärs für die Bauchspeicheldrüse mit täglich Kanavit K1 (10 Tropfen auf 2x), Bakterien und einem Präparat wie Eunova / Centrum zur Abdeckung der anderen Vitamine/Mineralstoffe sowie die vorerst tägliche Zugabe von pürierter Ananas (kann auch aus der Dose sein aber ohne Saft.........besser wäre allerdings frische)

        Grüße Andrea
        Tu deinem Leib Gutes, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen.
        Indisches Sprichwort

        Kommentar

        Lädt...
        X