Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Blut im Urin

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Blut im Urin

    Hallo,

    meine 8jährige Schäferhündin hat seit letztes Jahr Juli immer wieder Blut im Urin.
    Ich war schon bei zwei verschiedenen Tierkliniken. Beim ersten Besuch in der Tierklinik hatte man im Urin und im Blut überhaupt nichts feststellen können, nur beim Ultraschall, dass die Milz leicht vergrößert und stark schmerzhaft war.
    Beim zweiten Besuch hatte sie starke Schmerzen, sodass ich am sonntag abend noch dahin gefahren bin, konnten aber überhaupt nichts feststellen. Keine Entzündung konnte nachgewiesen werden, keine vergrößerte Milz. Nur dass der Blasenhals etwas verdickt war.
    Seit Anfang Februar bekommt sie nun insgesamt ca. 28 Tage lang mit Unterbrechung Amoxicillin 200, worauf sie erst einmal anspricht. Aber es kommt immer wieder. Nach dem zweiten Besuch der Tierklinik im Dezember letzten Jahres bekam sie Baytril, worauf sie praktisch nicht ansprach.
    Könnt Ihr mir vielleicht einen Tipp geben, was das außer einer chronischen Blasenentzündung vielleicht noch sein könnte oder was man alternativ statt dem Antibiotikum geben könnte.

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Petra mit Hobsie
Lädt...
X