Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Gibt es Asthma beim Hund?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gibt es Asthma beim Hund?

    Hallo in die Runde,

    wir haben ein Riesenproblem.

    Unser Kuvasz Boga, 7,5 Jahre hat offensichtlich festen Schleim (??????? oder was immer es sein mag) Er bekommt Luftschwierigkeiten und es hört sich furchtbar an (ich kann es nicht als schniefen oder husten bezeichnen - ist irgendwie eine Mischung daraus) TA hat es auch gehört und meint, es wäre die Nase. Manchmal denke ich, der Schleim verflüssigt sich, dann ist es wieder schlechter. Zwischendurch niest er mal. Nach diesen Attacken schluckt er. Sein Wohlbefinden ist nicht beeinträchtigt, eigentlich komisch - aber er ist fit wie seit langem nicht.
    Er hat auch kein Übergewicht.

    Behandelt wurde er (Anfang Dez. fing es an) seit Anfang Januar zweimal mit Antibiotikum,
    zweimal Schleimlöser und einer Cortison-Spritze - diese um zu sehen, ob es allergische Reaktionen sind. Keine Reaktion.

    Ich habe ihm dann täglich Fenchelhonig gegeben. Es wurde besser. Wir waren dann die ersten zwei Wochen im Februar an der Nordsee. Die ersten 10 Tage hatte gar nichts, dann fing es wieder an.Und wir hatten gehofft, dass es dort aufhört:-(
    Habe es dann wieder mit Fenchelhonig versucht, aber nicht mit dem Erfolg vom ersten Mal.
    Inzwischen haben wir seine Lunge und Herz röntgen lassen. Die Aufnahmen sind von einem Herzspezialisten begutachtet. Alles o.k.

    Ich hatte ungefähr zu dem Zeitpunkt als es anfing bis vor zwei Wochen getrockneten Pansen gefüttert. Da Boga auf Futtermittelmilben allergisch ist, habe seit zwei Wochen keinen Trockenpansen mehr gefüttert. Kein Erfolg.
    Er hat seit 10 Tagen jeden Tag Vitamin C, Honig und 7 Tage lang Nasivin-Nasentropfen (ausschleichend verdünnt) bekommen. Wie gehabt, mal besser, dann wieder schlechter.

    Könnte es Asthma sein?

    Hat Jemand von Euch einen Tipp?

    Liebe Grüsse
    Monika

    #2
    Hallo Monika,
    meines Erachtens geht Asthma nicht mit Schleimbildung einher. Mein erster Gedanke war so chronischer Zwingerhusten?!?
    Ich würde eventuell den Hund nochmal einem anderen TA vorstellen.
    Hier noch ein Link, wo
    Asthma auch Thema war.
    „Alles nun, was ihr wollt, daß euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch." (Matthäus 7,12) . . . . . . . . . sigpic[/URL]

    Kommentar

    Lädt...
    X