Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Erbrechen,Blähbauch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Erbrechen,Blähbauch

    Hallo Zusammen,
    habe gestern meiner Hündin frischen rohen Pansen u. rohes Herz gegeben.Nach ca. 5 Std.fing sie an alles völlig unverdaut wieder auszubrechen.Seit dem fühlt sie sich sauschlecht,hatte einen harten Bauch,keinen Durchfall!,muß sich immerwieder strecken weil sie sicherlich einen angespannten Bauch hat,ist völlig müde u. legt sich hin,steht wieder auf um sich zustrecken.1.Erbrechen war heut Nacht um 2.00,dann morgen u.das letzte Mal um 10.00 Uhr.Insgesamt gehts ihr schon etwas,wär sonst auch schon längst zum TA gerannt.Wenn das Fleisch durch den Wolf u. etwas angekocht wird verträgt sie es gut.Sie bekommt 3/tägl.kleinere Portionen weil sie so empfindlich ist.Habt Ihr eine Ahnung womit das zusammenhängt? Meine Idee war Gastritis?
    Würde mich sehr über Antworten freuen!
    Gruß Petra

    #2
    Hallo Petra

    Was hast Du für einen Hund, wieviel Fleisch bekommt er, hat er Pansen und Herz am Stück bekommen??
    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
    Mail ->

    Kommentar


      #3
      Hallo Elke,
      ich habe 2 Bullterrier.
      Ich füttere ein Drittel Fleisch der Futterration,manchmal ist es auch etwas mehr. Kann nicht genau sagen wieviel Gramm es sind.
      Das Fleisch was sie bekam war in etwas größeren Würfel geschnitten.Meine andere Hündin verträgt das Futter sehr gut.
      Gruß Petra

      Kommentar


        #4
        War heute früh u. heute Abend beim TA weil es ihr immer schlechter ging. Es hat sich herausgestellt das sich im Dickdarm ein Knochen festgesetzt hat! Ich hatte ihr vor dem Fleisch einen rohen Rinderknochen gegeben,dachte das die Beschwerden von dem Fleisch kommen.Muß jetzt abwarten wie es weiter geht.Sie hat eine Menge Spritzen u. abführende Sachen bekommen.
        Gruß Petra

        Kommentar


          #5
          Hallo Petra,

          gut dass Du gleich zum TA gefahren bist. Wie geht es ihr jetzt?
          LG

          Nadine mit Paulchen und Veivel

          www.chihuahua-paulchen.de

          Kommentar


            #6
            Hallo Pauline,
            heut früh wurde ein 2. Röntgenbild gemacht,der Darm ist nicht mehr so stark aufgebläht,das Stück sitzt noch weiterhin im Dickdarm.Heut früh hat sie ein ganz bischen ein Häufchen gemacht.Ida hat weiterhin starke Schmerzen,bekommt eine Menge Spritzen dafür u. Aufbau,Vit.B-Komplex,Elektrolyte gespritzt. Heut abend gehts wieder zum TA,hoffe das sie endlich mal ein richtiges Häufchen macht - die arme Maus!
            Werde meinen Hunden nie wieder einen Knochen geben,was gibs du deinen zu kauen?
            Gruß Petra u.die Bullis

            Kommentar


              #7
              Besser wäre es wohl umgekehrt gewesen: erst das Fleisch und dann den Knochen.
              Dann ist eine gewisse Polsterung da und die Magensäureproduktion schon angeregt, dann kann sie es leichetr verdauen!

              Kommentar


                #8
                Hallo Petra,

                ich bin auch immer sehr ängstlich was Knochen angeht, daher gebe ich nur Hühnerhälse. Und die auch nicht jeden Tag. Ansonsten haben meine Ochsenziemer und Co. zum kauen.

                Berichte bitte weiter was die Maus macht.......

                Alles Gute weiterhin.....
                LG

                Nadine mit Paulchen und Veivel

                www.chihuahua-paulchen.de

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Petra,

                  wie geht es denn der Maus?

                  Meine Hunde bekommen ausser Hühnerhälsen keine Knochen. Putenhälse habe ich mal probiert, aber davon gabs dann Durchfall und andere Knochen sind mir echt zu heikel.

                  Ich drücke Euch die Daumen.

                  Viele Grüsse

                  Ruth
                  Gruß
                  Ruth und die Monsterbande:wolfgang:

                  Egal, wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich.

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo Petra

                    Wie lange barfst Du deine Hunde? Möglicherweise war der Rinderknochen noch zu früh.
                    Ich würde Dir auch raten, kleine weiche Knochen zu geben. Hühnerhälse, -karkassen und evtl. Kalbs- oder Lammrippen.
                    Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                    und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                    Mail ->

                    Kommentar


                      #11
                      Hallo Zusammen,
                      Ida geht es endlich wieder viel besser,sie hat heute morgen den Übeltäter endlich ausscheiden können!! Jetzt ist zwar noch die Schleimhaut entzündet,aber das ist das kleinere übel. Ach war das schön als sie mich wieder anwedelte!! Hatte echte Angst um sie.
                      Ich barfe seit 1 Jahr u. will was Knochen angeht nichts mehr riskieren! Was haltet ihr von Markknochen,die können sie ja nur von innen aushöhlen?
                      Gruß Petra u.die Bullis

                      Kommentar


                        #12
                        hi petra,

                        also ich glaub deine bullis würden - wenn sie die ganze beißkraft einsetzen - auch einen markknochen zum splittern kriegen!

                        warum nicht lammrippen, kalbsbrustbein, hühnerkarkassen? alles weichere teile und meist auch gut gepolstert!

                        lg - doris
                        lg - doris
                        :::"ich wohne nicht am a..... der welt, aber man kann ihn von hier aus sehr deutlich sehen"... :::

                        Kommentar


                          #13
                          Hi Petra

                          Bei Markknochen wäre ich auch vorsichtig! Je nach dem, wie groß das Loch ist, können sich die Hunde den Kiefer darin verhaken!
                          Gruß Elke mit den Minitüten Pixel, Ni T. & Kyko
                          und dem Timor-Bub und Shari-Schneckchen im Herzen
                          Mail ->

                          Kommentar

                          Lädt...
                          X