Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Hundegeruch

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Hundegeruch

    Guten Abend
    ich bin neu auf dieser Seite und hoffe, dass mir jemand helfen kann.
    Mir wird die Möglichkeit gegeben meinen Hund mit zur Arbeit zu nehmen, doch leider riecht mein Hund ganz typisch nach : Hund, und ich befürchte das Kunden und / oder Kollegen das nicht tolerieren werden.
    Deshalb meine Frage an euch; Gibt es Zusätze über die Ernährung , die helfen den Geruch zu minimieren oder kann ich auch fertige Produkte kaufen??
    Jetzt ein paar Details:
    Mein Hund, Dobermann, ist 6 Monate alt und wird seit Geburt an gebarft. Er war nie ernsthaft krank, hat lediglich Augenetzündungenund geht auch nie in Seen oder Bäche schwimmen. Wenn man bei mir in die Wohnung kommt oder ins Auto steigt riecht es typisch nach Hund.
    Bei fressnapf.de sagte man mir, dass es ungewöhnlich sei, wenn ein so junger Hund schon " riechen " würde. Ich bin jetzt etwas verunsichert und hoffe, dass mir hier jemand helfen könnte.

    Besten Dank im voraus

    lg Mariechen


    Besten Dank im Voraus

    Marie

    #2
    Hallo Marie,
    also ehrlich gesagt: Mich wundert es auch. Ich kenne das Geruchsproblem von Fertigfutterhunden, Rio müffelt auch im Sommer, wenn sie täglich schwimmen geht. Aber beides ist ja bei Deinem Kleenen nicht der Fall...
    Ich kenne zwar Chlorophyll als Geruchshemmer, teilweise auch Apfelessig, aber vielleicht könntest Du vorab nochmal die Blutwerte (Niere, Leber etc) bestimmen lassen? Dann könnte man zumindest eine Krankheit ausschließen. Ungewöhnlich ist so starker Geruch bei einem Junghund irgendwie schon... Bei uns riecht man gar nicht, daß wir Hunde haben, obwohl es zwei 33Kilo-Kälber sind, davon einer langhaarig.
    Kommt der Geruch denn wieder, wenn Du ihn mal wäschst? Ich bin nicht dafür, Hunde ständig abzuschrubben, aber vielleicht ist momentan irgendwas im Fell, was zu dem Geruch führt. Auch durchspülen mit einer Apfelessig-Lösung (soviel ich weiß ein bis zwei Tassen Apfelessig auf eine Gießkanne Wasser) soll helfen.
    Mehr fällt mir zu dem Problem leider auch nicht ein...
    Viele Grüße,
    Eva & Rio
    Grüßlis, Eva

    Everything will be ok at the End. If it's not ok, it's not the End

    Kommentar


      #3
      frag mal hier nach:http://


      Bitte keine Werbung

      Kommentar


        #4
        Hundegeruch

        Hallo Marie,
        bist Du Dir sicher, dass alle anderen Menschen den Geruch auch so stark wahrnehmen? Wir sind eine 5 köpfige Familie. Und bei uns ist es so, dass ich und mein ältester Sohn absolute Nasenmenschen sind. Ich kann bei meinen Hunden z.B. Ohrentzündungen riechen. Ich rieche alles sehr schnell und extrem (ist leider auch sehr unangenehm).

        Ich bade meine Hunde auch so gut wie nie (Cockerhündin 5 Jahre-4mal, colliehündin 3 Jahre -2mal), aber in dem Fall würde ich es einmal versuchen. Aber ein junger Hund, der so stark riechen sollte, den würde ich gesundheitlich mal durchchecken lassen.
        Auf der anderen Seite, ein Hund ist keine Parfümerie. Meine muffeln, wenn sie feucht sind auch ordentlich. Aber als Hundefan ist das für mich schon fast Parfum, grins.

        Grüße von Bea mit "Langhaarstinkern"

        Kommentar


          #5
          seit barf bekomme ich immer mal wieder unaufgefordert gesagt, meine hunde riechen nicht nach hund bzw. meine hundis würden lecker riechen.......
          und das kenne ich auch von anderen, so dass mich das jetzt erstaunt.....
          grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

          Kommentar


            #6
            Re: Hundegeruch

            Original geschrieben von
            Guten Abend
            ich bin neu auf dieser Seite und hoffe, dass mir jemand helfen kann.
            Mir wird die Möglichkeit gegeben meinen Hund mit zur Arbeit zu nehmen, doch leider riecht mein Hund ganz typisch nach : Hund, und ich befürchte das Kunden und / oder Kollegen das nicht tolerieren werden.
            Deshalb meine Frage an euch; Gibt es Zusätze über die Ernährung , die helfen den Geruch zu minimieren oder kann ich auch fertige Produkte kaufen??
            Jetzt ein paar Details:
            Mein Hund, Dobermann, ist 6 Monate alt und wird seit Geburt an gebarft. Er war nie ernsthaft krank, hat lediglich Augenetzündungenund geht auch nie in Seen oder Bäche schwimmen. Wenn man bei mir in die Wohnung kommt oder ins Auto steigt riecht es typisch nach Hund.
            Bei fressnapf.de sagte man mir, dass es ungewöhnlich sei, wenn ein so junger Hund schon " riechen " würde. Ich bin jetzt etwas verunsichert und hoffe, dass mir hier jemand helfen könnte.

            Besten Dank im voraus

            lg Mariechen


            Besten Dank im Voraus

            Marie

            Kommentar


              #7
              Hallo Marie,

              lass mal die Analdrüsen kontrollieren, die sind oft der Auslöser.
              Ansonsten versuche mal jeden Tag frische Petersilie ins Futter zu schneiden, das hilft auch.
              Ich gebe auch vermehrt Petersilie wenn eine Hündin läufig ist.
              Probiere es einfach mal aus.

              VG. Maleika

              Kommentar


                #8
                Tja da schließe ich mich der Frage doch gleich mal mit an - ist doch okay Marie oder?

                Dando DSH Rüde wird im dezember 3 Jahre alt, stinkt! Er roch schon immer sehr extrem auch zu Fefu zeiten im gegensatz zu Jenny die man gar nie riecht. Aus dem Maul riecht er nicht aber das Fell stinkt! Ich habe ihn vor kurzem mal in die wanne gesteckt - das hielt zwei tage an, dann stank er wieder. meine Eltern sind am meckern wenn wir da waren das es noch zwei tagen nach Dando riechen würde (gut die sind auch extrem pingelig). Was mir aufgefallen ist - sowie er Streß hat wirds schlimmer. jetzt in der badesaison sowieso. Kann das ganz allgemein von den Hormonen kommen? Er ist nicht kastriert. Vielen dank für eure Meinungen

                Ach ja gebraft wird er seit januar zum Teil - seit drei Monaten jetzt komplett. Entgiftet hat er mit Matschaugen und Ohren.

                LG Kerstin
                LG Kerstin mit Cleo (*2007),Mäxchen (*2016) , Kasimir(*09),Artuszwergi, Traumhund Angel, Cindymiez,Schnuffi,Dando, Balou,Boss,Seelenhund Jenny über der RBB für immer im Herzen

                Kommentar


                  #9
                  Hallo Marie,

                  es kann leider auch hormonell bedingt sein.

                  Dann hilft leider nur eine Kastration.
                  Denk mal an die Ziegenböcke, die sind nicht auszuhalten, wenn sie kastriert werden, ist der Gestank vorbei.
                  Das ollte nur ein Beispiel sein.

                  VG. Maleika

                  Kommentar


                    #10
                    Geruch

                    Mein Rüde stinkt sehr und wenn man ihn gestreichelt hat sind die Hände fettig und stinkig. Daher muss meiner alle 4 Wochen baden (im See oder in der Wanne mit Bioshampoo Rasul). Verschlimmern kann sich der Geruch besonders durch Pansenfütterung und sythetischen Decken auf seinem Platz. Ob er Rohfutter oder teures Trockenfutter bekommt spielt keine Rolle, aber Dosenfutter löst bei ihm extreme Blähungen aus.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X