Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Futtermittelunverträglichkeit

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Futtermittelunverträglichkeit

    Hallo Ihr
    ich habe mal eine Frage. Mein ´Hund hat wahrscheinlich eine Konservierungsmittelallergie beim Futter. Momentan mache ich eine Ausschlußdiät mit Kartoffeln, Reis, Karotten, Quark und Pferdefleisch gemixt mit becelöl. Leider weiß ich nicht die Mengenangaben damit der Hund voll versorgt ist. Kann mir da jemand helfen? es ist ein Langhaarschäferhund von ca 40 kg. Stehe momentan etwas auf dem Schlauch. Weiter Untersuchungen folgen, wenn Die Reaktion der Medikamente ausgeschieden sind. Wer hat ein ähnliches Problem? Bei meinem Hund äußerte sich dies mit Juckreiz, er hat sich die Flanken aufgebissen. Und er ist extrem nervös.
    Danke für jede Antwort.
    Lieber Gruß Heike

    #2
    da erhebt sich die frage, ob du den reis(getreide), quark(milchprodukte) und karotten nicht auch erstmal weglassen solltest.......
    fange die diät doch nur mit kartöffelkes und pf.fleisch an.....

    geh mal davon a us, dass der hund pro tag ca. 2% des körpergewichts benötigt.
    grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

    Kommentar


      #3
      Hallo Du
      doofe Frage, reicht das zur Versorung aus?
      danke für Deine schnelle Antwort

      Kommentar


        #4
        eine ausschlussdiät dauert nicht soooo lange und du kannst ja immer einen weiteren bestandteil dazunehmen.........ausgewogenheit bei der fütterung rechnet man über zwei bzw. vier wochen........so schnell mangelernährt es sich nicht!!
        grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

        Kommentar


          #5
          Hallo!

          Im Prinzip stimme ich Claudia zu.

          Ich würde allerdings während der Ausschlußdiät noch Eierschalen bzw. Calciumcitrat geben.
          Lieben Gruß!

          Alexa mit den Langnasen Kenya, Higgins und Inara

          Kommentar


            #6
            sorry, hätte ich erwähnen sollen......
            grüssle von claudia & omi im herzen, herrn krümel, miss möppel, froillein nele, herr pixel & monsieur oscar & das federvieh

            Kommentar


              #7
              Hallo Maeggi,

              ich hab auch einen Langhaarschäferhund mit dem gleichen Problem. Ich dachte auch, dass er nahrungsmittelallergisch sein könnte, musste aber feststellen, dass sein Symptome sofort besser wurden, wenn er in Meerwasser schwamm.

              Ich bin dann zu einer THP gegangen und die hat uns sehr gut weitergeholfen. Das ist auch das, was ich dir empfehlen würde. Der THP wird eine genaue Diagnose machen und darauf die Behandlung abstimmen.

              Gerade bei diesen diffusen Hautproblemen kommt hom. am besten weiter. Teuer ist das übrigens nicht - im Gegenteil.
              In welcher Ecke wohnst du denn? Hier gibt sirgendwo eine Lsite mit adressen von guten THP

              Kommentar


                #8
                Hallo Rena
                ich wohne zwischen Bodensee und STuttgart. Die Homöopathie hab ich auch schon in Erwägung gezogen, aber erst mal wollte ich das akute Bild unter Kontrolle kriegen.
                Wäre schön wenn es hier einen Tierheilpraktiker gäbe.
                Danke an alle nochmals für die Antworten und ein schönes We, ich darf leider arbeiten.... schnief

                Kommentar

                Lädt...
                X