Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Wurmkuren und Impfungen bei Welpen !?!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Wurmkuren und Impfungen bei Welpen !?!

    Hallo zusammen,

    ich misch mich hier einfach mal so mit unter, da ich eine Welpentechnische Frage an Euch habe.

    Seit 1,5 Wochen ist nun unser Zweithund Cody mit am Start (Border x Altd. Schäferh. ). Er wurde mit 8 Wochen das letzte Mal jetzt entwurmt. Ist jetzt 9,5 Wochen alt!! (und tierisch süüüüüüß und versteht sich prächtig mit unserem ersten.... nur so nebenbei)

    Naja, egal... nu aber meine Frage:

    In welchem Abstand entwurmt man jetzt richtig die Welpen??? Der eine sagt dies, der andere sagt das. Manche entwurmen nur sehr wenig, weil sie den kleinen Körper ja noch net so belasten wollen... Isch weiß es net und bin da sehr unsicher.... wie macht Ihr das??

    Und wie sieht es mit dem Impfen aus? Die erste hat er ja bereits und wäre mit 12 Wochen dann wieder dran. Impft Ihr dann auch schon gegen Tollwut? - Viele sagen ja, dass das noch net so gut wäre wegen Wachstum etc. Wir wollen eigentlich auch noch net gegen Tollwut impfen - aber wenn er dann nach nem halben Jahr gegen Tollwut geimpft wird - ähem dann hab ich ja 2 x im Jahr ne Impfe für Cody!? Kann man das anschließend irgendwie wieder zusammenlegen?

    Freu mich auf Eure Antworten und Danke ;-)
    Sabine

    #2
    Hallo Sabine,

    mit Wurmkuren beim Welpen habe ich keine Erfahrung, außer die mit allen Hämmern beim TA. Denke, je nach vorheriger haltung (ordentlicher beim Züchter oder ungewisser aus dem Naturschutz o.ä.) würde ich enstcheiden, ob die Hämmer sein müssen oder ich was Sanftes probiere. Beim erwachsenen Hund entwurmt man mit Kokosraspeln, gemahlenen Kürbiskernen oder Propolis. Vorrangiges Ziel ist aber ein gesunder Hund, für den Würmer kein Thema sind (ich lasse jetzt bald zum 1. Mal nach 1 jahr Rohfutter ohne Entwurmung auf Würmer untersuchen, bin also sehr gespannt).

    Zum Impfen: Ideal ist eine Grundimmunisierung mit einem Zweifach-Impfstoff (in der 8. und 12. Woche), frag mich jetzt aber nicht, was, da müsste ich selber nachlesen, wenn's soweit wäre. Infos gibt's hier: www.barfers.de TW sollte man erst nach dem Zahnen machen (6. Monat). Üblich ist allerdings eine Grundimmunisierung mit Vier- und Fünffachimpfstoffen nebst TW.

    Das ist jetzt alles sehr vage, aber ich find's auch furchtbar kompliziert. Sinnvoll ist es, sich hier anzumelden und nochmal zu informieren (es gibt auch unter der o.g. HP eine Welpenbroschüre zu bestellen, da steht alles nochmal ganz detailliert drin). Schön wäre auch ein impfkritischer TA oder THP, mit dem man sich beraten kann.

    Das hier als kleine Einstiegshilfe. Viel Spaß mit dem Kleinen (und Großen: schön, dass es so toll klappt!!)
    Liebe Grüße
    Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

    Kommentar


      #3
      Unser Zwerg (12 Wochen) wird diese Woche wieder geimpft. Vor 14 Tagen haben wir daher für unsere alle 3 Wurmkur geholt. Die Großen bekamen etwas anderes vom TA, als der Kleine. Dieser bekam eine Flüssige über 3 Tage verteilt, also sanfter.
      LG Astrid www.vom-highlander.de
      Man lebt ruhiger, wenn: - man nicht alles sagt, was man weiß, - nicht alles glaubt, was man hört und - über den Rest einfach nur lächelt.

      Kommentar


        #4
        Danke für die Antworten.

        @August; schön zu hören, dass auch andere der Meinung sind, dass man ebenfalls beim Entwurmen sich Gedanken machen sollte... mit diesen Hämmern für die Kleinen !! Hm, ne Kotprobe wär natürlich allgemein ne nette Alternative allgemein. Weißt Du was die kosten? Impftechnisch soll der Kleine schon vernünftig abgesichert sein, da er ja auch regelmäßig mit anderen Hunden / Tieren in Kontakt ist. Aber TW soll's halt noch net sofort sein. Danke für den Link ! ;-)

        Ghipsy; Impfst Du denn auch schon gegen TW?

        Kommentar


          #5
          Hallo Sabine,

          denke die Wurmuntersuchung variiert, einfach mal beim TA nachfragen (aber schätze mal so ab 10 EUR?). Bei GH ist es ermäßigt und wird mit einer Salmonellen Untersuchung vorgenommen.
          Liebe Grüße
          Jela mit Maxi, Fly, Emma, Lila und Martin

          Kommentar


            #6
            Original geschrieben von Unregistered
            Ghipsy; Impfst Du denn auch schon gegen TW?
            Wir sind viel auf Veranstaltungen (Sport / Schau) unterwegs und auch bald im Auslandurlaub - da ist TW überall Pflicht. Also: ja.
            LG Astrid www.vom-highlander.de
            Man lebt ruhiger, wenn: - man nicht alles sagt, was man weiß, - nicht alles glaubt, was man hört und - über den Rest einfach nur lächelt.

            Kommentar


              #7
              hm, ich glaub fast die einzige Alternative ist ne regelmäßige Kotprobe. Was ist, wenn ich net oft entwurme er aber dann doch Würmer bekommt.... Würmer werden den kleinen Körper doch mehr schwächen als ne Wurmkur....... ???

              Bin verwirrt und muß erstmal ne Nacht drüber schlafen. ;-)

              Kommentar


                #8
                Halloooo!

                *winkzuSabine* ,so sieht man sich wieder!

                Um diese Uhrzeit doch noch wach???

                Muß mich doch nochmal einmischen, tendiere auch zu der Kotprobe, hatte ich bei Baster auch vor und ist auch nicht so teuer!Aaaaber, anscheinend sind die auch nicht so wirklich sicher!Informier Dich mal drüber!Ich kann nur sagen, JA Würmer machen die Kleinen alle und der Start in ein gesundes Leben ist schonmal ganz schön schwer!Wähle nen gesunden Mittelweg, mach ne Wurmkur, aber halt nicht so oft wie empfohlen und erst etwas später!Der Kleine hatte nen super Start, er ist bei seinen Zieheltern mit rohem Fleisch gefüttert worden und sieht prächtig aus, ich glaube nicht das er so sehr gefährdet ist!Klar, Welpis sind eher mal verwurmt, aber auch nur wenn die Mama es richtig war, dann wärs über die Milch gekommen!

                Ach, ich glaube wirklich helfen kann ich Dir auch nicht, bin ja selbst immer hin und hergerissen!

                LG Mimi
                Viele Grüße Miriam&Baster

                Kommentar


                  #9
                  Hi Mimi,

                  und Danke ;-)

                  Klar verwurmen die eventuell eher über die Mama. Aber der kleine läuft bei uns ja überall rum, ob er mit Pferdekacke spielt oder sonst wo mit im Wald ist.... da kann er sich doch auch schnell was weg holen??? Hm, sehr schwierig.

                  Ich werd Do. mal mit Tanja (unsere Pferde-TÄ) quatschen und dann weitersehen.

                  Mimi; schick Dir gleich noch ne Mail ;-)

                  LG
                  Sabine

                  Kommentar


                    #10
                    Ich habe mal gelesen, das Knoblauch und Möhrensaft gegen würmer helfen soll! Bei meiner Iny hat es das auch, oder es ist Zufall das sie keine Würmer hat!
                    Aber eine Studie hat jetzt gezeigt, das eine wurmkur nicht schädlich für den Hund ist!

                    http://www.ewetel.net/~guenter.mauer
                    http://www.ewetel.net/~guenter.mauer/banner.jpg

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X