Ankündigung

Einklappen

Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) & Cookies

Bitte beachte unsere neue Datenschutzerklärung.
https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

Bitte überprüfe Deine Einstellungen und nimm gegebenenfalls Änderungen bzw. Löschung der Daten, die Du nicht vom System gespeichert haben möchtest. Unter Umständen führt die Löschung von Daten zur eingeschränkten Funtionalität des Forums.

Mit der Nutzung des Forums ab den 25.05.2018 erklärst Du Dich einverstanden mit der Datenschutzerklärung der Webpräsenz https://www.gesundehunde.com unter: https://www.gesundehunde.com/datenschutz/

COOKIES
Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

vergrößerter Hoden

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    vergrößerter Hoden

    Hallo,

    bei unserem 9jährigen Rüden wurde ein vergrößerter Hoden festgestellt. Die Blutuntersuchung ergab, daß der Östrogenwert so erhöht ist, daß die Veränderung bösartig sein kann.
    Hat jemand Erfahrung mit solch einer Diagnose?
    Wir werden dem Vorschlag einer Kastration auf jeden Fall folgen. Denn nachdem wir im März schon unseren 12jährigen Rüden durch Krebs verloren haben, können wir nicht warten und nur dadurch bekommen wir die endgültige Gewissheit.
    Ich würde gerne wissen auf was wir noch achten müssen. Laut TA ist die Chance sehr hoch, daß nach einer Kastration alles ok ist, da die Veränderung früh entdeckt wurde und diese Art von Krebs sehr spät streuen würde, falls überhaupt. Und momentan ist er in einer Verfassung, daß er die OP gut übersteht.

    LG
    inge

    #2
    Hallo Inge,

    mein Rotti hatte mit 4 Jahren das gleiche. Kastration. Heut morgen hat mir der Dicke (jetzt 9,5 Jahre) zur Begrüßung gleich ins Gesicht gebrummt. Also Du siehst, alles beim Alten. Dem Dicken gehts sehr gut und die Kastration war das Beste was wir machen konnten für ihn.

    Grüßle

    Steffi

    Kommentar

    Lädt...
    X